Aufsichtsberichte

Aufsichtsrichtlinien definieren, welche Kommunikationen in Ihrer Organisation Überprüfung auf Compliance erfordern und von wem diese Überprüfungen ausgeführt werden. Verwenden Sie die Aufsichtsberichte, um die Überprüfungsaktivitäten auf Richtlinien- und Prüferebene aufzulisten. Für jede Richtlinie können Sie auch direkte Statistiken zum aktuellen Status der Überprüfungsaktivitäten anzeigen. Hier erfahren Sie mehr zu Aufsichtsrichtlinien.

Mit den Aufsichtsberichten können Sie:

  • Sicherstellen, dass die Richtlinien wie gewünscht funktionieren

  • Ermitteln, wie viele E-Mails zur Überprüfung erkannt werden

  • Ermitteln, wie viele E-Mails nicht den Richtlinien entsprechen und welche die Überprüfung bestehen Anhand dieser Informationen können Sie entscheiden, ob Ihre Richtlinien zu optimieren sind oder die Anzahl von Prüfern geändert werden soll.

Anzeigen des Aufsichtsberichts

  1. Melden Sie sich beim Security & Compliance Center an. Verwenden Sie dazu die Anmeldeinformationen für ein Administratorkonto in Ihrer Office 365-Organisation, das die Berechtigungen zum Anzeigen von Aufsichtsberichten hat.

  2. Wechseln Sie zu Berichte > Dashboard. Es werden ein Berichterstellungwidget für Aufsicht sowie Berichte angezeigt, auf die Sie Zugriff haben.

  3. Klicken Sie auf das Widget Aufsicht, um die ausführliche Berichtsseite zu öffnen.

Hinweis : Wenn Sie nicht auf die Seite Berichte zugreifen können, sollten Sie prüfen, ob Sie Mitglied der Rollengruppe "Aufsichtsüberprüfung" sind, wie dies unter Bereitstellen der Aufsichtsüberprüfung in Ihrer Organisation beschrieben ist. Wenn Sie zu dieser Rollengruppe gehören, können Sie Aufsichtsrichtlinien erstellen und verwalten sowie den Bericht ausführen.

Verwenden des Berichts

Wird eine E-Mail von einer Aufsichtsrichtlinie als zu überprüfend erkannt, wird die E-Mail an den Prüfer in dessen Ordner "Aufsicht" in Outlook und in Outlook Web App gesendet. In diesem Bericht werden jeder Richtlinienname und die Anzahl von Kommunikationen in jeder Phase des Überprüfungsprozesses aufgelistet.

Verwenden Sie den Bericht für Folgendes:

  • Anzeigen der Daten für alle oder bestimmte Richtlinien

  • Anzeigen von Daten gruppiert nach Tagtyp (z. B. "Konform", "Fraglich" usw.), Prüfer oder Nachrichtentyp

  • Exportieren von Daten in eine CSV-Datei

  • Filtern von Daten anhand des Aktivitätsdatums, Tagtyps, Prüfers, Nachrichtentyps

In der Spalte Tagtyp können die folgenden Werte aufgelistet werden.

Tagtyp

Was dies bedeutet

Nicht überprüft

Die Anzahl von E-Mails, die noch nicht überprüft wurden. Diese E-Mails befinden sich im Outlook-Ordner "Aufsicht" des Prüfers und müssen noch überprüft werden.

Konform

Die Anzahl von E-Mails, die überprüft und als konform gekennzeichnet wurden. Es ist keine weitere Maßnahme erforderlich.

Fraglich

Die Anzahl von E-Mails, die überprüft und als fraglich gekennzeichnet wurden. Dies fungiert als Kennzeichen: Andere Prüfer können bei der Prüfung unterstützen, ob eine E-Mail hinsichtlich Compliance untersucht werden muss.

Nicht konform (aktiv)

Die Anzahl von nicht konformen E-Mails, die aktuell von Prüfern untersucht werden.

Nicht konform (aufgelöst)

Die Anzahl von nicht konformen E-Mails, die von Prüfern untersucht und gelöst werden.

Weitere Details

  • Aufsichtsrichtlinien müssen zuerst bereitgestellt werden, bevor sie in diesem Bericht angezeigt werden.

  • Wenn Richtlinien gelöscht wurden, werden frühere Daten weiterhin angezeigt. Diese sind allerdings mit "Nicht vorhandene Richtlinie" gekennzeichnet, und die Export-Funktion ist nicht verfügbar.

  • Wenn im Bericht standardmäßig keine Daten angezeigt werden, liegt dies möglicherweise daran, dass es für den aktuellen Datumsbereich keine anzuzeigenden Daten gibt. Verwenden Sie in einem solchen Fall das Filter-Steuerelement, um den Datumsbereich zu ändern.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×