Aufpeppen von Texten mit SmartArt-Grafiken

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Mit SmartArt-Grafiken können Sie Ihre Texte und Daten mit Farben und Formen aufpeppen und auf diese Weise hervorheben, und ihre Nutzung ist ein Kinderspiel. Sie können ganz einfach eine Vielzahl von SmartArt-Grafiken ausprobieren, bis Sie diejenige gefunden haben, die für Ihre Zwecke am besten geeignet ist. Ein Organigramm? Eine Zeitachse? Ein Prozess mit sequenziellen Vorgängen? Nicht sequenzielle Elemente? Mit SmartArt-Grafiken können Sie beliebig mit den unterschiedlichen Formaten und Formatvorlagen experimentieren. Sie können Formatvorlagen in der Vorschau anzeigen, sodass Sie nicht immer wieder neue Formatvorlagen zuweisen müssen, um diejenige zu finden, die Ihnen am besten gefällt. Und nachdem Sie eine Formatvorlage zugewiesen haben, können Sie diese mit Farben und Animationseffekten wie Schatten, Abschrägungen, Leuchteffekten und weiterem mehr anpassen. Schauen Sie sich die Demo an, um zu erfahren, wie einfach es ist, Ihren Texten Tiefe und Aussagekraft zu verleihen.

Und so wird's gemacht:

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×