Auf- oder Abrunden einer Zahl auf die gewünschten Dezimalstellen

Auf- oder Abrunden einer Zahl auf die gewünschten Dezimalstellen

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Sie in den Zellen keine unnötigen Dezimalstellen haben möchten, da sonst möglicherweise die Symbole ###### angezeigt werden, oder wenn Sie auf die absolute Genauigkeit bis zur letzten Stelle hinter dem Komma verzichten können, haben Sie die Möglichkeit, das Zellformat zu ändern und die gewünschte Anzahl Dezimalstellen festzulegen.

Wenn Sie auf die nächsthöhere bzw. nachsttiefere Stelle (z. B. Tausender-, Hunderter-, Zehner- oder Einerstelle) auf- bzw. abrunden möchten, können Sie auch eine Funktion in einer Formel verwenden.

Verwenden einer Schaltfläche:

  1. Markieren Sie die Zellen, die Sie formatieren möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start auf Dezimalstelle hinzufügen oder Dezimalstelle löschen, um mehr oder weniger Dezimalstellen hinter dem Komma anzuzeigen.

Durch Anwenden eines integrierten Zahlenformats:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zahl auf den Pfeil neben der Liste der Zahlenformate, und klicken Sie dann auf Weitere Zahlenformate.

Gruppe 'Zahl' auf der Registerkarte 'Start'

  1. Klicken Sie in der Liste Kategorie je nach Datentyp auf Währung, Buchhaltung, Prozent oder Wissenschaftlich.

  2. Geben Sie im Feld Dezimalstellen die Anzahl der Dezimalstellen ein, die angezeigt werden sollen.

Verwenden einer Funktion in einer Formel:

Runden einer Zahl auf die Anzahl der stellen möchten Sie mithilfe der Funktion runden . Diese Funktion ist nur zwei Argumente (Argumente sind Datenelementen, führen Sie die Formel muss).

  • Das erste Argument ist die Zahl, die auf- bzw. abgerundet werden soll, d. h. ein Zellbezug oder eine Zahl.

  • Das zweite Argument enthält die Anzahl der Stellen, auf die die Zahl auf- bzw. abgerundet werden soll.

Beispiel: Zelle A1 enthält den Wert 823,7825. Zum Auf- bzw. Abrunden der Zahl auf die nächsthöhere bzw. nächsttiefere Stelle gehen Sie je nach gewünschter Stelle wie folgt vor:

  • Tausendertrennzeichen s

    • Geben Sie ein =ROUND(A1,-3)1,000 entspricht.

    • 823,7825 liegt näher an 1.000 als an 0 (1.000 ist ein Mehrfaches von 0).

    • Verwenden Sie hier ein negatives Vorzeichen, da das Auf- bzw. Abrunden vor dem Dezimalkomma erfolgen soll. Das Gleiche gilt für die beiden nächsten Formeln, mit denen Sie auf Hunderter- und Zehnerstelle auf- bzw. abrunden.

  • Hunderterstelle

    • Geben Sie ein =ROUND(A1,-2)800 entspricht.

    • 800 liegt näher an 823,7825 als an 900. Jetzt ist das Prinzip sicher schon klar.

  • Zehn s

    • Geben Sie ein =ROUND(A1,-1)820 entspricht.

  • Ein s

    • Geben Sie ein =ROUND(A1,0)824 entspricht.

    • Durch die Eingabe von 0 wird die Zahl auf die nächsthöhere bzw. -tiefere Einerstelle auf- bzw. abgerundet.

  • Zehntel s

    • Geben Sie =ROUND(A1,1)823.8 entspricht.

    • Verwenden Sie hier eine positive Zahl, um die Zahl auf die gewünschten Dezimalstellen auf- bzw. abzurunden. Das Gleiche gilt für die beiden nächsten Formeln, mit denen Sie auf Hundertstel- und Tausendstelstelle auf- bzw. abrunden.

  • Hundredt hs

    • Geben Sie =RUNDEN(A1;2) ein. Das Ergebnis lautet 823,78.

  • / 1000 s

    • Geben Sie =RUNDEN(A1;3) ein. Das Ergebnis lautet 823,783.

Runden einer Zahl von mithilfe der Funktion AUFRUNDEN -Funktion. Es funktioniert genauso wie ROUND, außer dass sie eine Zahl immer aufrundet. Beispielsweise, wenn Sie bis zu 3,2 runden möchten Dezimalstellen 0 (null):

  • =ROUNDUP(3.2,0) die gleich 4 ist.

Runden einer Zahl nach unten mithilfe der Abrunden -Funktion. Es funktioniert genauso wie ROUND, außer dass sie eine Zahl immer abrundet. Wenn beispielsweise nach unten 3,14159 auf drei Dezimalstellen gerundet werden soll:

  • =ROUNDDOWN(3.14159,3) 3,141 entspricht.

Tipp : Weitere Beispiele und können Sie mit den Beispieldaten in einer Arbeitsmappe Excel Online experimentieren, finden Sie in den Artikeln runden, Aufrunden, und Abrunden .

Weitere Informationen zum Runden von Zahlen

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×