Arbeiten mit der Ansicht "Gantt-Diagramm"

Die Gantt-Diagrammansicht ist die am häufigsten verwendete Ansicht in Microsoft Office Project 2007. Darin werden die Vorgänge im Projekt und deren Beziehung zueinander sowie der Zeitplan mithilfe von Vorgangsbalken veranschaulicht. Die Ansicht "Balkendiagramm (Gantt)" ist die Standardansicht für neue Projekte.

Hinweis : Um die Ansicht aufzurufen, klicken Sie im Menü Ansicht auf Balkendiagramm (Gantt).

Inhalt dieses Artikels

Verwenden der Vorgangsliste

Verwenden des Diagramms

Warum bewegen sich meine Vorgangsbalken nicht?

Verwenden der Vorgangsliste

Sie können alle Vorgänge des Projekts im Rasterbereich auf der linken Seite der Ansicht "Balkendiagramm (Gantt)" auflisten und sie dann in einer Hierarchie von Sammelvorgängen und Teilvorgängen organisieren. Außerdem können Sie Vorgänge miteinander verknüpfen, um Anordnungsbeziehungen aufzuzeigen.

Weitere Informationen zum Hinzufügen von Vorgängen zur Vorgangsliste und zum Organisieren der Vorgänge im Projekt finden Sie in den folgenden Artikeln:

Seitenanfang

Verwenden des Diagramms

Neben dem Rasterbereich bietet die Ansicht "Balkendiagramm (Gantt)" auch eine illustrierte Version Ihrer Vorgangsliste mit Vorgangsbalken, die die Dauer der Vorgänge im Projekt auf einer Zeitachse darstellen. Dieser Teil der Ansicht "Balkendiagramm (Gantt)" wird als Diagramm bezeichnet. Für jeden Vorgang beginnt der zugehörige Vorgangsbalken beim Anfangstermin und endet beim Endtermin. Wenn Sie Vorgänge miteinander verknüpft haben, sind die Vorgangsbalken im Diagramm mit Verknüpfungslinien verbunden.

Vergrößern und Verkleinern

Die Zeitachseneinheiten für den rechten Teil der Ansicht "Balkendiagramm (Gantt)" werden am oberen Rand des Diagramms angezeigt. Standardmäßig werden in Project 2007 zwei Zeiteinheiten angezeigt. Sie können Anpassungen vornehmen, sodass bis zu drei Zeiteinheiten angezeigt werden, und festlegen, dass andere Zeiteinheiten angezeigt werden. So können Sie sich beispielsweise durch Verkleinern mit der Anzeige von Jahren und Monaten einen umfassenderen Überblick über den Vorgänge Ihres Projekts verschaffen. Umgekehrt können Sie zum Vergrößern die Zeitskala in Wochen und Tage ändern, um die genauen Anfangs- und Endtermine der Vorgänge im Projekt zu sehen. Weitere Informationen zum Anpassen der Zeitskala in der Ansicht "Balkendiagramm (Gantt)" finden Sie unter Ändern der Zeitskala in einer Ansicht.

Ändern von Farben und Hinzufügen von Text

Project 2007 bietet ein hohes Maß an Flexibilität bei der Anzeige von Vorgangsbalken in der Ansicht "Balkendiagramm (Gantt)".

Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Ändern der Farbe, der Form oder des Musters von Vorgangsbalken

  • Erstellen eines neuen Vorgangsbalkentyps, der z. B. die verfügbare Pufferzeit oder verzögerte Vorgänge darstellt

  • Hinzufügen von Text zu Vorgangsbalken

  • Anzeigen von Vorgangsnamen für einzelne Vorgangsbalken in einem Sammelvorgangsbalken

  • Ändern der Höhe von Vorgangsbalken

  • Ändern der Darstellung von Verknüpfungslinien zwischen Vorgangsbalken

Eine Beschreibung all dieser Änderungen finden Sie unter Formatieren des Diagrammbereichs einer Balkendiagrammansicht.

Seitenanfang

Warum bewegen sich meine Vorgangsbalken nicht?

Die Darstellung der Vorgangsbalken basiert auf den Anfangs- und Endterminen der Vorgänge im Projekt. Sie bewegen sich nicht im Gleichschritt mit dem Fortschritt der Vorgänge. Wenn Sie feststellen möchten, welchen Stand die Vorgänge laut Zeitplan haben sollten, können Sie die Gitternetzlinie für das aktuelle Datum verwenden.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Stelle im Diagrammbereich der Ansicht "Balkendiagramm (Gantt)", und klicken Sie dann auf Gitternetzlinien.

  2. Wählen Sie im Feld Zu ändernde Linie die Option Aktuelles Datum aus.

  3. Verwenden Sie im Bereich Normal das Feld Typ und das Feld Farbe, um die Darstellung der Gitternetzlinie zu ändern.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×