Anzeigen von Zahlen als Postleitzahlen

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Microsoft Office Excel stellt zwei spezielle Zahlenformate für Postleitzahlen bereit, aber Sie können auch benutzerdefinierte PLZ-Formate erstellen, die die Postleitzahl ordnungsgemäß anzeigen, unabhängig davon, ob sie fünf oder neun Ziffern besitzt. Zusätzlich können Sie ein benutzerdefiniertes Format erstellen, bei der der Postleitzahl führende Zeichen vorangestellt sind, um die Breite einer Zelle auszufüllen.

Was möchten Sie tun?

Anwenden eines vordefinierten Postleitzahl Formats für Zahlen

Erstellen eines benutzerdefinierten PLZ-format

Führende Zeichen in Postleitzahlen einbeziehen

Anwenden eines vordefinierten PLZ-Formats auf Zahlen

  1. Markieren Sie die zu formatierende Zelle oder den Bereich der zu formatierenden Zelle.

    So markieren Sie eine Zelle oder einen Bereich

    Zu markierendes Element

    Aktion

    Eine einzelne Zelle

    Klicken Sie in die Zelle, oder navigieren Sie mithilfe der Pfeiltasten zur Zelle.

    Zellbereich

    Klicken Sie in die erste Zelle im Bereich, und ziehen Sie dann die Maus in die letzte Zelle, oder halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie die Pfeiltasten drücken, um den Auswahlbereich zu erweitern.

    Sie können auch die erste Zelle im Bereich auswählen und dann F8 drücken, um den Auswahlbereich mithilfe der Pfeiltasten zu erweitern. Wenn die Erweiterung der Auswahl beendet werden soll, drücken Sie noch einmal F8.

    Ein großer Zellbereich

    Klicken Sie in die erste Zelle des Zellbereichs, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie in die letzte Zelle des Bereichs klicken. Sie können einen Bildlauf durchführen, damit die letzte Zelle sichtbar wird.

    Alle Zellen eines Arbeitsblatts

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Alles markieren.

    Schaltfläche 'Alles markieren'

    Sie können auch STRG+A drücken, um das gesamte Arbeitsblatt auszuwählen.

    Wenn das Arbeitsblatt Daten enthält, wird mit STRG+A der aktuelle Bereich ausgewählt. Wenn Sie STRG+A ein zweites Mal drücken, wird das gesamte Arbeitsblatt ausgewählt.

    Nicht aneinander grenzende Zellen oder Zellbereiche

    Wählen Sie die erste Zelle oder den ersten Zellbereich aus, halten Sie dann die STRG-TASTE gedrückt, während Sie weitere Zellen oder Bereiche auswählen.

    Sie können auch die erste Zelle oder den ersten Zellbereich auswählen und dann UMSCHALT+F8 drücken, um der Auswahl eine weitere nicht angrenzende Zelle oder einen Bereich hinzuzufügen. Drücken Sie F8 erneut, um das Hinzufügen von Zellen oder Bereichen zur Auswahl zu beenden.

    Hinweis : In einer nicht aneinander grenzenden Auswahl können Sie die Auswahl einer Zelle oder eines Zellbereichs nur aufheben, indem Sie die gesamte Auswahl aufheben.

    Eine ganze Zeile oder Spalte

    Klicken Sie auf die Zeilen- oder Spaltenüberschrift.

    Arbeitsblatt mit Zeilen- und Spaltenüberschrift

    1. Zeilenüberschrift

    2. Spaltenüberschrift

    Sie können Zellen in einer Zeile oder Spalte auch auswählen, indem Sie die erste Zelle auswählen und dann STRG+UMSCHALT+PFEILTASTE drücken (NACH-RECHTS oder NACH-LINKS für Zeilen, NACH-OBEN oder NACH-UNTEN für Spalten).

    Wenn die Zeile oder Spalte Daten enthält, wird mit STRG-UMSCHALT+PFEILTASTE die Zeile oder Spalte bis zur letzten verwendeten Zelle ausgewählt. Wenn Sie STRG-UMSCHALT+PFEILTASTE ein zweites Mal drücken, wird die gesamte Zeile oder Spalte ausgewählt.

    Aneinander grenzende Zeilen oder Spalten

    Ziehen Sie mit der Maus über die Zeilen- bzw. Spaltenüberschriften. Sie können auch die erste Zeile bzw. Spalte auswählen und dann bei gedrückter UMSCHALTTASTE die letzte Zeile oder Spalte auswählen.

    Nicht aneinander grenzende Zeilen oder Spalten

    Klicken Sie auf die Spalten- bzw. Zeilenüberschrift der ersten Spalte oder Zeile in der Auswahl. Klicken Sie dann bei gedrückter UMSCHALTTASTE auf die Spalten- bzw. Zeilenüberschriften der anderen Spalten bzw. Zeilen, die Sie der Auswahl hinzufügen möchten.

    Die erste oder letzte Zelle in einer Zeile oder Spalte

    Wählen Sie eine Zelle in der Zeile bzw. Spalte aus, und drücken Sie dann STRG+PFEILTASTE (PFEIL NACH RECHTS oder PFEIL NACH LINKS für Zeilen, PFEIL NACH OBEN oder PFEIL NACH UNTEN für Spalten).

    Die erste oder letzte Zelle in einem Arbeitsblatt oder in einer Microsoft Office Excel-Tabelle

    Drücken Sie STRG+POS1, um die erste Zelle im Arbeitsblatt oder in der Excel-Tabelle auszuwählen.

    Drücken Sie STRG+ENDE, um die letzte Zelle im Arbeitsblatt oder in einer Excel-Tabelle mit Daten oder Formatierungen auszuwählen.

    Zellen bis zur letzten verwendeten Zelle auf einem Arbeitsblatt (untere rechte Ecke)

    Wählen Sie die erste Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+ENDE, um die Auswahl von Zellen bis zur letzten verwendeten Zelle im Arbeitsblatt (untere rechte Ecke) zu erweitern.

    Zellen bis zum Anfang des Arbeitsblatts

    Wählen Sie die erste Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+POS1, um die Auswahl der Zellen auf den Anfang des Arbeitsblatts zu erweitern.

    Mehr oder weniger Zellen als die aktive Auswahl

    Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie in die letzte Zelle klicken, die Sie in die neue Auswahl aufnehmen möchten. Der rechteckige Bereich zwischen der Aktive Zelle und der Zelle, in die Sie klicken, wird zur neuen Auswahl.

    Um eine Auswahl von Zellen aufzuheben, klicken Sie auf eine beliebige Zelle im Arbeitsblatt.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start auf das Startprogramm für ein Dialogfeld Schaltflächensymbol (neben Zahl).

    Abbildung der Excel-Multifunktionsleiste

  3. Klicken Sie im Feld Kategorie auf Sonderformat.

  4. Klicken Sie in der Liste Typ auf Postleitzahl oder Postleitzahl (A).

Hinweis : Diese Codes sind in der Liste Typ nur verfügbar, wenn für die Option Gebietsschema der Wert Deutsch (Deutschland) eingestellt ist. Andere Gebietsschemas stellen andere oder keine speziellen Codes in der Liste Typ bereit.

Seitenanfang

Erstellen eines benutzerdefinierten PLZ-Formats

  1. Markieren Sie die zu formatierende Zelle oder den Bereich der zu formatierenden Zelle.

    So markieren Sie eine Zelle oder einen Bereich

    Zu markierendes Element

    Aktion

    Eine einzelne Zelle

    Klicken Sie in die Zelle, oder navigieren Sie mithilfe der Pfeiltasten zur Zelle.

    Zellbereich

    Klicken Sie in die erste Zelle im Bereich, und ziehen Sie dann die Maus in die letzte Zelle, oder halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie die Pfeiltasten drücken, um den Auswahlbereich zu erweitern.

    Sie können auch die erste Zelle im Bereich auswählen und dann F8 drücken, um den Auswahlbereich mithilfe der Pfeiltasten zu erweitern. Wenn die Erweiterung der Auswahl beendet werden soll, drücken Sie noch einmal F8.

    Ein großer Zellbereich

    Klicken Sie in die erste Zelle des Zellbereichs, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie in die letzte Zelle des Bereichs klicken. Sie können einen Bildlauf durchführen, damit die letzte Zelle sichtbar wird.

    Alle Zellen eines Arbeitsblatts

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Alles markieren.

    Schaltfläche 'Alles markieren'

    Sie können auch STRG+A drücken, um das gesamte Arbeitsblatt auszuwählen.

    Wenn das Arbeitsblatt Daten enthält, wird mit STRG+A der aktuelle Bereich ausgewählt. Wenn Sie STRG+A ein zweites Mal drücken, wird das gesamte Arbeitsblatt ausgewählt.

    Nicht aneinander grenzende Zellen oder Zellbereiche

    Wählen Sie die erste Zelle oder den ersten Zellbereich aus, halten Sie dann die STRG-TASTE gedrückt, während Sie weitere Zellen oder Bereiche auswählen.

    Sie können auch die erste Zelle oder den ersten Zellbereich auswählen und dann UMSCHALT+F8 drücken, um der Auswahl eine weitere nicht angrenzende Zelle oder einen Bereich hinzuzufügen. Drücken Sie F8 erneut, um das Hinzufügen von Zellen oder Bereichen zur Auswahl zu beenden.

    Hinweis : In einer nicht aneinander grenzenden Auswahl können Sie die Auswahl einer Zelle oder eines Zellbereichs nur aufheben, indem Sie die gesamte Auswahl aufheben.

    Eine ganze Zeile oder Spalte

    Klicken Sie auf die Zeilen- oder Spaltenüberschrift.

    Arbeitsblatt mit Zeilen- und Spaltenüberschrift

    1. Zeilenüberschrift

    2. Spaltenüberschrift

    Sie können Zellen in einer Zeile oder Spalte auch auswählen, indem Sie die erste Zelle auswählen und dann STRG+UMSCHALT+PFEILTASTE drücken (NACH-RECHTS oder NACH-LINKS für Zeilen, NACH-OBEN oder NACH-UNTEN für Spalten).

    Wenn die Zeile oder Spalte Daten enthält, wird mit STRG-UMSCHALT+PFEILTASTE die Zeile oder Spalte bis zur letzten verwendeten Zelle ausgewählt. Wenn Sie STRG-UMSCHALT+PFEILTASTE ein zweites Mal drücken, wird die gesamte Zeile oder Spalte ausgewählt.

    Aneinander grenzende Zeilen oder Spalten

    Ziehen Sie mit der Maus über die Zeilen- bzw. Spaltenüberschriften. Sie können auch die erste Zeile bzw. Spalte auswählen und dann bei gedrückter UMSCHALTTASTE die letzte Zeile oder Spalte auswählen.

    Nicht aneinander grenzende Zeilen oder Spalten

    Klicken Sie auf die Spalten- bzw. Zeilenüberschrift der ersten Spalte oder Zeile in der Auswahl. Klicken Sie dann bei gedrückter UMSCHALTTASTE auf die Spalten- bzw. Zeilenüberschriften der anderen Spalten bzw. Zeilen, die Sie der Auswahl hinzufügen möchten.

    Die erste oder letzte Zelle in einer Zeile oder Spalte

    Wählen Sie eine Zelle in der Zeile bzw. Spalte aus, und drücken Sie dann STRG+PFEILTASTE (PFEIL NACH RECHTS oder PFEIL NACH LINKS für Zeilen, PFEIL NACH OBEN oder PFEIL NACH UNTEN für Spalten).

    Die erste oder letzte Zelle in einem Arbeitsblatt oder in einer Microsoft Office Excel-Tabelle

    Drücken Sie STRG+POS1, um die erste Zelle im Arbeitsblatt oder in der Excel-Tabelle auszuwählen.

    Drücken Sie STRG+ENDE, um die letzte Zelle im Arbeitsblatt oder in einer Excel-Tabelle mit Daten oder Formatierungen auszuwählen.

    Zellen bis zur letzten verwendeten Zelle auf einem Arbeitsblatt (untere rechte Ecke)

    Wählen Sie die erste Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+ENDE, um die Auswahl von Zellen bis zur letzten verwendeten Zelle im Arbeitsblatt (untere rechte Ecke) zu erweitern.

    Zellen bis zum Anfang des Arbeitsblatts

    Wählen Sie die erste Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+POS1, um die Auswahl der Zellen auf den Anfang des Arbeitsblatts zu erweitern.

    Mehr oder weniger Zellen als die aktive Auswahl

    Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie in die letzte Zelle klicken, die Sie in die neue Auswahl aufnehmen möchten. Der rechteckige Bereich zwischen der Aktive Zelle und der Zelle, in die Sie klicken, wird zur neuen Auswahl.

    Um eine Auswahl von Zellen aufzuheben, klicken Sie auf eine beliebige Zelle im Arbeitsblatt.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start auf das Startprogramm für ein Dialogfeld Schaltflächensymbol (neben Zahl).

    Abbildung der Excel-Multifunktionsleiste

  3. Klicken Sie im Feld Kategorie auf Benutzerdefiniert.

  4. Wählen Sie in der Liste Typ das anzupassende Zahlenformat aus.

    Das von Ihnen ausgewählte Zahlenformat wird im Feld Typ über der Liste Typ angezeigt.

    Hinweis : Wenn Sie in der Liste Typ ein integriertes Zahlenformat auswählen, erstellt Excel eine Kopie dieses Zahlenformats, die Sie anpassen können. Das ursprüngliche Zahlenformat in der Liste Typ kann nicht geändert oder gelöscht werden.

  5. Nehmen Sie im Feld Typ die erforderlichen Änderungen an dem ausgewählten Zahlenformat vor.

Hinweis : Wenn ein Zellbereich sowohl fünfstellige und bis zu neun Ziffern Postleitzahlen (Postleitzahlen) enthält, können Sie ein benutzerdefiniertes Format anwenden, das beiden Typen von Postleitzahlen ordnungsgemäß angezeigt werden. Geben Sie im Feld Typ[< = 99999] 00000; 00000-0000

Weitere Informationen dazu, wie Sie benutzerdefinierte Zahlenformate erstellen können finden Sie unter Erstellen oder Löschen eines benutzerdefinierten Zahlenformats.

Seitenanfang

Einbeziehen führender Zeichen in Postleitzahlen

Sie können eine Zelle oder einen Zellbereich so formatieren, dass diese(r) führende Zeichen anzeigt, damit der Postleitzahl ausreichend Zeichen voranstehen, sodass die Breite der Zelle ausgefüllt ist. Sie können z. B. Nullen oder Gedankenstriche verwenden, um eine Postleitzahl wie folgt anzuzeigen: 0000000 98052 oder ------- 98052.

  1. Markieren Sie die zu formatierende Zelle oder den Bereich der zu formatierenden Zelle.

    So markieren Sie eine Zelle oder einen Bereich

    Zu markierendes Element

    Aktion

    Eine einzelne Zelle

    Klicken Sie in die Zelle, oder navigieren Sie mithilfe der Pfeiltasten zur Zelle.

    Zellbereich

    Klicken Sie in die erste Zelle im Bereich, und ziehen Sie dann die Maus in die letzte Zelle, oder halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie die Pfeiltasten drücken, um den Auswahlbereich zu erweitern.

    Sie können auch die erste Zelle im Bereich auswählen und dann F8 drücken, um den Auswahlbereich mithilfe der Pfeiltasten zu erweitern. Wenn die Erweiterung der Auswahl beendet werden soll, drücken Sie noch einmal F8.

    Ein großer Zellbereich

    Klicken Sie in die erste Zelle des Zellbereichs, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie in die letzte Zelle des Bereichs klicken. Sie können einen Bildlauf durchführen, damit die letzte Zelle sichtbar wird.

    Alle Zellen eines Arbeitsblatts

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Alles markieren.

    Schaltfläche 'Alles markieren'

    Sie können auch STRG+A drücken, um das gesamte Arbeitsblatt auszuwählen.

    Wenn das Arbeitsblatt Daten enthält, wird mit STRG+A der aktuelle Bereich ausgewählt. Wenn Sie STRG+A ein zweites Mal drücken, wird das gesamte Arbeitsblatt ausgewählt.

    Nicht aneinander grenzende Zellen oder Zellbereiche

    Wählen Sie die erste Zelle oder den ersten Zellbereich aus, halten Sie dann die STRG-TASTE gedrückt, während Sie weitere Zellen oder Bereiche auswählen.

    Sie können auch die erste Zelle oder den ersten Zellbereich auswählen und dann UMSCHALT+F8 drücken, um der Auswahl eine weitere nicht angrenzende Zelle oder einen Bereich hinzuzufügen. Drücken Sie F8 erneut, um das Hinzufügen von Zellen oder Bereichen zur Auswahl zu beenden.

    Hinweis : In einer nicht aneinander grenzenden Auswahl können Sie die Auswahl einer Zelle oder eines Zellbereichs nur aufheben, indem Sie die gesamte Auswahl aufheben.

    Eine ganze Zeile oder Spalte

    Klicken Sie auf die Zeilen- oder Spaltenüberschrift.

    Arbeitsblatt mit Zeilen- und Spaltenüberschrift

    1. Zeilenüberschrift

    2. Spaltenüberschrift

    Sie können Zellen in einer Zeile oder Spalte auch auswählen, indem Sie die erste Zelle auswählen und dann STRG+UMSCHALT+PFEILTASTE drücken (NACH-RECHTS oder NACH-LINKS für Zeilen, NACH-OBEN oder NACH-UNTEN für Spalten).

    Wenn die Zeile oder Spalte Daten enthält, wird mit STRG-UMSCHALT+PFEILTASTE die Zeile oder Spalte bis zur letzten verwendeten Zelle ausgewählt. Wenn Sie STRG-UMSCHALT+PFEILTASTE ein zweites Mal drücken, wird die gesamte Zeile oder Spalte ausgewählt.

    Aneinander grenzende Zeilen oder Spalten

    Ziehen Sie mit der Maus über die Zeilen- bzw. Spaltenüberschriften. Sie können auch die erste Zeile bzw. Spalte auswählen und dann bei gedrückter UMSCHALTTASTE die letzte Zeile oder Spalte auswählen.

    Nicht aneinander grenzende Zeilen oder Spalten

    Klicken Sie auf die Spalten- bzw. Zeilenüberschrift der ersten Spalte oder Zeile in der Auswahl. Klicken Sie dann bei gedrückter UMSCHALTTASTE auf die Spalten- bzw. Zeilenüberschriften der anderen Spalten bzw. Zeilen, die Sie der Auswahl hinzufügen möchten.

    Die erste oder letzte Zelle in einer Zeile oder Spalte

    Wählen Sie eine Zelle in der Zeile bzw. Spalte aus, und drücken Sie dann STRG+PFEILTASTE (PFEIL NACH RECHTS oder PFEIL NACH LINKS für Zeilen, PFEIL NACH OBEN oder PFEIL NACH UNTEN für Spalten).

    Die erste oder letzte Zelle in einem Arbeitsblatt oder in einer Microsoft Office Excel-Tabelle

    Drücken Sie STRG+POS1, um die erste Zelle im Arbeitsblatt oder in der Excel-Tabelle auszuwählen.

    Drücken Sie STRG+ENDE, um die letzte Zelle im Arbeitsblatt oder in einer Excel-Tabelle mit Daten oder Formatierungen auszuwählen.

    Zellen bis zur letzten verwendeten Zelle auf einem Arbeitsblatt (untere rechte Ecke)

    Wählen Sie die erste Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+ENDE, um die Auswahl von Zellen bis zur letzten verwendeten Zelle im Arbeitsblatt (untere rechte Ecke) zu erweitern.

    Zellen bis zum Anfang des Arbeitsblatts

    Wählen Sie die erste Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+POS1, um die Auswahl der Zellen auf den Anfang des Arbeitsblatts zu erweitern.

    Mehr oder weniger Zellen als die aktive Auswahl

    Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie in die letzte Zelle klicken, die Sie in die neue Auswahl aufnehmen möchten. Der rechteckige Bereich zwischen der Aktive Zelle und der Zelle, in die Sie klicken, wird zur neuen Auswahl.

    Um eine Auswahl von Zellen aufzuheben, klicken Sie auf eine beliebige Zelle im Arbeitsblatt.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start auf das Startprogramm für ein Dialogfeld Schaltflächensymbol (neben Zahl).

    Abbildung der Excel-Multifunktionsleiste

  3. Klicken Sie im Feld Kategorie auf Benutzerdefiniert.

  4. Geben Sie in der Liste Typ* 0 gefolgt von der Postleitzahl-Format, das Sie verwenden möchten.

    Geben Sie beispielsweise für eine Postleitzahl 5-stelliges, * 0 ###

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×