Anzeigen von Bedingtheit an einer Objekt-Lebenslinie in einem Sequenzdiagramm

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

  1. Ziehen Sie in einem Sequenzdiagramm ein Lebenslinie-Shape auf das Zeichenblatt, und zwar in der Nähe der Objekt-Lebenslinie, auf der Sie Bedingtheit anzeigen möchten.

  2. Kleben Sie die Endpunkte des Lebenslinie-Shapes an Verbindung Punkte Verbindungspunkt (blaues X) die Objekt-Lebenslinie -Shapes. Zum Verlängern der bedingten Lebenslinie, ziehen Sie ein Steuerelement Ziehpunkt Steuerpunkt Lebenslinie-Shapes.

  3. Doppelklicken Sie auf das Lebenslinie-Shape, wenn Sie das zugehörige Dialogfeld UML-Eigenschaften öffnen möchten. Dort können Sie der Lebenslinie einen Namen und weitere Eigenschaftswerte hinzufügen.

Tipp: Sie können die Endpunkte eines Lebenslinie-Shapes auch an Verbindungspunkte eines mit einer Objekt-Lebenslinie verbundenen Aktivierung-Shapes kleben.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×