Anzeigen und Bearbeiten von Projektproblemen und -risiken

Alle Projekte können Problemen und Risiken ausgesetzt sein. Als Risiko werden Ereignisse oder Situationen bezeichnet, die sich, wenn sie eintreten, negativ auf ein Projekt auswirken können. Probleme sind hingegen Ereignisse, die bereits stattfinden. Aus Risiken können Probleme werden, wenn sie nicht wirkungsvoll behandelt werden. Wenn Sie die Projektprobleme und -risiken aktiv ermitteln, analysieren und behandeln, können Sie dazu beitragen, das Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Hinweis : Bevor Sie Probleme und Risiken anzeigen und bearbeiten können, müssen Sie mit Microsoft Office Project Server 2007 verbunden sein, und Sie müssen eine Arbeitsbereichs-Website für Ihr Projekt auf diesem Server erstellt haben. Weitere Informationen zum Einrichten eines Webservers für die Verwaltung von Problemen und Risiken erhalten Sie bei Ihrem ServerAdministrator. Einige Arbeitsbereichs-Websites müssen evtl. vom Administrator manuell erstellt werden.

Was möchten Sie tun?

Anzeigen von Projektproblemen oder -risiken

Erstellen oder Ändern eines Problems

Erstellen und Ändern eines Risikos

Verknüpfen von Problemen oder Risiken mit anderen Problemen, Risiken, Dokumentbibliotheken oder Vorgängen

Anzeigen von Projektproblemen oder -risiken

Zum Anzeigen von mit dem aktuellen Projekt in Zusammenhang stehenden Problemen und Risiken führen Sie folgende Aktionen aus:

  1. Klicken Sie im Menü Zusammenarbeit auf Probleme oder Risiken

    Alle aktiven, aufgeschobenen oder abgeschlossenen Probleme oder Risiken im aktuellen Projekt werden auf der Seite Probleme oder auf der Seite Risiken angezeigt.

    Tipp : Klicken Sie zum Filtern der Liste der Probleme und Risiken auf Ansicht Schaltflächengrafik , und wählen Sie dann einen Filter aus. Wählen Sie Alle Elemente aus, um alle Probleme oder Risiken anzuzeigen.

  2. Wenn weitere Informationen zu einem Problem oder Risiko angezeigt werden sollen, klicken Sie auf den Namen des Problems oder Risikos.

Seitenanfang

Erstellen oder Ändern eines Problems

  1. Klicken Sie im Menü Zusammenarbeit auf Probleme.

  2. Führen Sie auf der Seite Probleme einen der folgenden Schritte aus:

    • Wenn Sie ein neues Problem erstellen möchten, klicken Sie auf Neu Menü 'Neu' , und klicken Sie dann auf Neues Element.

    • Um ein Problem zu ändern, zeigen Sie auf das Problem, damit ein Pfeil Schaltflächensymbol angezeigt wird, klicken Sie auf den Pfeil und anschließend auf Element bearbeiten.

  3. Geben Sie im Abschnitt Titel einen Titel für das Problem ein.

  4. Klicken Sie im Abschnitt Besitzer auf Durchsuchen Schaltflächengrafik , damit Sie den Dienst des Mitgliedschaftsanbieters verwenden können, der innerhalb Ihrer Organisation zur Authentifizierung genutzt wird, um einen Benutzer zu finden, der das Problem behandeln kann.

    Hinweis : Wenn Sie lieber den Namen eines Benutzers eingeben möchten, klicken Sie auf Namen überprüfen Schaltflächensymbol , um zu ermitteln, ob der betreffende Benutzer zum Mitgliedschaftsanbieterdienst Ihrer Organisation gehört.

  5. Geben Sie im Abschnitt Zugewiesen an einen Namen an, oder suchen Sie nach einer Person, die für die Lösung dieses Problems verantwortlich ist.

  6. Klicken Sie im Abschnitt Status auf den Status des Problems.

  7. Klicken Sie im Abschnitt Kategorie auf eine Kategorienummer, um ähnliche Probleme zu gruppieren.

  8. Klicken Sie im Abschnitt Priorität auf eine Priorität, um auf die relative Wichtigkeit dieses Problems gegenüber anderen Problemen im Projekt hinzuweisen.

  9. Geben Sie im Abschnitt Fälligkeitsdatum den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) ein, bis zu dem das Problem gelöst sein sollte.

    Tipp : Geben Sie das Datum schnell mithilfe der Datumsauswahl Schaltflächensymbol ein.

  10. Geben Sie im Abschnitt Diskussion eine Beschreibung des Problems und andere Informationen ein, die zum Verständnis des Problems und für dessen Lösung wichtig sind.

  11. Geben Sie im Abschnitt Lösung ein, wie das Problem gelöst werden kann.

  12. Klicken Sie auf OK, um das Problem zu speichern und zur Seite Probleme zurückzukehren. Das Problem ist nun der Liste der dieses Projekt betreffenden Probleme hinzugefügt.

Seitenanfang

Erstellen und Ändern eines Risikos

  1. Klicken Sie im Menü Zusammenarbeit auf Risiken.

  2. Führen Sie auf der Seite Risiken einen der folgenden Schritte aus:

    • Wenn Sie ein neues Risiko erstellen möchten, klicken Sie auf Neu Menü 'Neu' , und klicken Sie dann auf Neues Element.

    • Um ein Risiko zu ändern, zeigen Sie auf das Risiko, damit ein Pfeil Schaltflächensymbol angezeigt wird, klicken Sie auf den Pfeil und anschließend auf Element bearbeiten.

  3. Geben Sie im Abschnitt Titel einen Titel für das Risiko ein.

  4. Klicken Sie im Abschnitt Besitzer auf Durchsuchen Schaltflächengrafik , damit Sie den Dienst des Mitgliedschaftsanbieters verwenden können, der innerhalb Ihrer Organisation zur Authentifizierung genutzt wird, um einen Benutzer zu finden, der das Risiko behandeln kann.

    Hinweis : Wenn Sie lieber den Namen eines Benutzers eingeben möchten, klicken Sie auf Namen überprüfen Schaltflächensymbol , um zu ermitteln, ob der betreffende Benutzer zum Mitgliedschaftsanbieterdienst Ihrer Organisation gehört.

  5. Geben Sie im Abschnitt Zugewiesen an einen Namen an, oder suchen Sie nach einer Person, die für das Entschärfen oder Steuern dieses Risikos verantwortlich ist.

  6. Klicken Sie im Abschnitt Status auf den Status des Risikos.

  7. Klicken Sie im Abschnitt Kategorie auf eine Kategorienummer, um ähnliche Risiken zu gruppieren.

  8. Geben Sie im Abschnitt Fälligkeitsdatum den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) ein, bis zu dem das Risiko entschärft sein sollte.

    Tipp : Geben Sie das Datum schnell mithilfe der Datumsauswahl Schaltflächensymbol ein.

  9. Geben Sie im Abschnitt Wahrscheinlichkeit einen Prozentwert ein, der die Wahrscheinlichkeit für das Eintreten des Risikos benennt.

  10. Geben Sie im Abschnitt Auswirkung einen Wert zwischen 1 und 10 ein, der den Schweregrad der Auswirkungen repräsentiert, wobei 10 den höchsten Schweregrad bezeichnet. Später können Sie dann nach Risiken suchen, die beispielsweise eine größere Auswirkung als 5 haben.

  11. Geben Sie im Abschnitt Kosten einen Wert (ohne Währungssymbol) ein, der die finanziellen Folgen des Risikos beziffert.

  12. Geben Sie in das Feld Beschreibung eine Beschreibung des Risikos ein.

  13. Legen Sie im Abschnitt Entschärfungsplan einen Plan dar, den der Projektmanager verwenden kann, um die Risikowahrscheinlichkeit, die Risikofolgen oder beides zu vermindern oder auszuschließen.

  14. Legen Sie im Abschnitt Alternativplan einen alternativen Plan dar, mit dessen Hilfe die Auswirkungen des Risikos verringert werden können.

  15. Geben Sie im Abschnitt Triggerbeschreibung eine Beschreibung der Bedingung ein, die das Ereignis auslösen könnte.

  16. Geben Sie im Abschnitt Trigger die Bedingung an, die den Auslöser aktiviert. Wählen Sie einen der drei Werte:

    Wenn Sie einen anderen Wert als die in der Triggerliste enthaltenen angeben möchten, der den Alternativplan auslöst, wählen Sie Geben Sie Ihren eigenen Wert an aus, und geben Sie dann einen Wert an, oder bearbeiten Sie einen vorhandenen Wert.

  17. Klicken Sie auf OK, um das Risiko zu speichern und zur Seite Risiken zurückzukehren. Das Risiko ist nun der Liste der dieses Projekt betreffenden Risiken hinzugefügt.

Seitenanfang

Verknüpfen von Problemen oder Risiken mit anderen Problemen, Risiken, Dokumentbibliotheken oder Vorgängen

  1. Klicken Sie im Menü Zusammenarbeit auf Probleme oder Risiken

  2. Zeigen Sie auf der Seite Probleme oder auf der Seite Risiken auf ein vorhandenes Problem oder Risiko, damit ein Pfeil angezeigt wird Schaltflächensymbol , klicken Sie auf den Pfeil und anschließend auf Element bearbeiten.

  3. Klicken Sie auf Elemente verknüpfen.

  4. Klicken Sie in der ersten Liste oben im Dialogfeld auf die Dokumentbibliothek, das Problem, das Risiko oder den Vorgang, womit das aktuelle Problem oder Risiko verknüpft werden soll.

  5. Klicken Sie in der zweiten Liste auf das entsprechende Element.

    Im Dialogfeld werden die Probleme, Risiken, Dokumentbibliotheken oder Vorgänge angezeigt, die Sie in den zwei Listen oben im Dialogfeld ausgewählt haben.

  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verknüpfung für jedes Problem oder Risiko, mit dem eine Verknüpfung hergestellt werden soll. Sie können mehrere Probleme oder Risiken auswählen.

  7. Klicken Sie auf OK.

Auf der Seite Probleme oder auf der Seite Risiken wird im Abschnitt Hyperlinks das verknüpfte Element angezeigt.

Hinweis : Wenn Sie ein Problem oder Risiko löschen und anschließend versuchen, es aus dem Papierkorb wiederherzustellen, können die Verknüpfungen zu anderen Problemen, Risiken, Vorgängen oder Dokumentbibliotheken nicht wiederhergestellt werden.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×