Anzeigen einer Liste nach Kategorie

Sie können das Lesen einer Liste erleichtern, indem Sie sie für die Anzeige von Elementen nach Kategorien konfigurieren. Wenn die Liste nach Kategorien sortiert ist, können Sie verwandte Elemente sofort sehen, statt sie mental nach Kategorie in Beziehung setzen zu müssen.

Als Manager in einem Bauunternehmen jonglieren Sie mit Elementen, wie z. B. Arbeitskräften, Ausrüstung, Material und Zubehör, um sicherzustellen, dass sie auf der Baustelle effektiv verwendet werden. Zum Verfolgen dieser Elemente verfügen Sie möglicherweise über eine Excel-Arbeitsmappe, in der die Elemente nach Kategorie geordnet sind. Sie haben sich die Elemente nach Kategorie angesehen, um zu ermitteln, wie sich das Projekt verwalten lässt. So möchten Sie z. B. das zurzeit verfügbare oder in dieser Woche erwartete Zubehör überprüfen, um sicher zu sein, dass der Anstreicherkolonne alles für ihren Einsatz Erforderliche zur Verfügung steht. Sie möchten sicherstellen, dass das erforderliche Material vorhanden ist, damit Sie eine vom Kunden gestern genehmigte umfangreiche Änderung durchführen können.

Statt die unter Umständen nur auf einem einzigen Computer vorhandene Excel-Arbeitsmappe zu öffnen, können Sie die persönliche Website auf "Meine Website" so konfigurieren, dass Elemente auf jedem Computer, der über eine Internetverbindung verfügt, nach Kategorie angezeigt werden.

So möchten Sie beispielsweise sicherstellen, dass genügend Lagerraum zum Lagern des Materials verfügbar ist, das innerhalb der nächsten Wochen auf der Baustelle eintrifft. Zur Beantwortung dieser Frage möchten Sie wissen, welches Material geliefert wurde oder demnächst geliefert wird. Statt die Arbeitsmappe zu öffnen, besuchen Sie einfach "Meine Website". Dort werden die bereits gelieferten und noch zu liefernden Elemente nach Kategorie angezeigt.

Das Auswahlfilter-Webpart filtert die Bestellliste nach Material.

Die Bestellliste mit den Elementen in der Kategorie Material.

Wenn Sie die Elemente dieser Kategorie bei jedem Besuch der persönlichen Website anzeigen möchten, können Sie das Kontrollkästchen Als Standard speichern aktivieren und anschließend auf Filter anwenden klicken. Dann werden die Elemente beim Besuch der persönlichen Website immer nach dieser Kategorie angezeigt.

Wenn der Kunde einen Änderungsauftrag genehmigt, damit sieben Farben statt der ursprünglichen drei Farben verwendet werden, benötigt die Anstreicherkolonne weiteres Zubehör zum Auftragen der zusätzlichen Farben. Zur Ermittlung, welches Zubehör bereits vorhanden ist und was noch geliefert wird, können Sie die Kategorie in Zubehör ändern und dann auf Filter anwenden klicken, um die Elemente in dieser Kategorie anzuzeigen.

Das Auswahlfilter-Webpart filtert die Bestellliste nach Zuhör.

Die Bestellliste mit den Elementen in der Kategorie Zubehör.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um diese Funktionen zu erstellen:

  1. Erstellen eines neuen oder Verwenden eines vorhandenen Excel-Tabellenblatts – In diesem Schritt erstellen Sie in einer Excel-Arbeitsmappe ein Tabellenblatt mit den Informationen zu diesen Elementen. Das Tabellenblatt enthält eine weitere Spalte für die Elementkategorie. Wenn Sie bereits über ein Tabellenblatt mit diesen Informationen verfügen, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. Falls diese Informationen bereits in einer Liste auf "Meine Website" vorliegen, können Sie den nächsten Schritt überspringen und den dritten Schritt, "Erstellen einer Ansicht", ausführen.

  2. Erstellen der Liste – In diesem Schritt importieren Sie die Informationen im Tabellenblatt als neue Liste auf der Website. Nachdem Sie die neue Liste erstellt haben, können Sie die Arbeitsmappe archivieren oder löschen, weil Sie sie nicht mehr benötigen. Sie arbeiten in dieser Liste, indem Sie die Informationen eingeben bzw. aktualisieren.

  3. Erstellen einer Ansicht – In diesem Schritt erstellen Sie eine begrenzte Ansicht für die Liste, weil diese zusätzliche Informationen enthält, die auf der persönlichen Website nicht angezeigt werden sollen.

  4. Hinzufügen der Webparts – In diesem Schritt fügen Sie der persönlichen Website ein Listenwebpart, ein Auswahlfilter-Webpart und ein Webpart vom Typ "Filter anwenden" hinzu.

  5. Konfigurieren der Webparts – In diesem Schritt konfigurieren Sie das Listenwebpart so, dass es die in einem vorherigen Schritt erstellte begrenzte Ansicht verwendet.

  6. Verbinden der Webparts – In diesem Schritt verbinden Sie die Webparts miteinander, damit die Elemente nach Kategorie angezeigt werden.

Schritt 1: Erstellen eines neuen oder Verwenden eines vorhandenen Excel-Tabellenblatts

Das Tabellenblatt sollte folgende Spalten aufweisen:

  • Beschreibung – Name des Elements.

  • Kategorie – Gruppe für das Element.

  • Bedarfsdatum – Datum, an dem das Element am Einsatzort eintreffen muss. Wenn das Datum überschritten ist, wurde das Element geliefert.

Ihr Tabellenblatt könnte ähnlich wie das nachstehende Tabellenblatt aussehen:

Tabellenblatt mit den Bestelldaten, die als Liste importiert werden

Das Tabellenblatt mit den Elementen und deren Kategorien. Dieses Blatt weist zusätzliche Spalten für weitere Informationen auf. Im Artikel erfahren Sie, wie diese Spalten verwendet werden.

Nachdem Sie das Tabellenblatt erstellt haben, speichern Sie es an einem für die Website verfügbaren Standort, z. B. auf dem lokalen Laufwerk.

Schritt 2: Erstellen der Liste

Klicken Sie auf Alle Websiteinhalte einblenden, und klicken Sie dann auf Erstellen auf der Seite Alle Websiteinhalte.

Tipp : In den meisten Fällen können Sie stattdessen auch das Menü Websiteaktionen verwenden Menü 'Websiteaktionen' , um diesen Schritt abzuschließen.

  1. Klicken Sie auf der Seite Erstellen unter Benutzerdefinierte Listen auf Kalkulationstabelle importieren.

  2. Geben Sie auf der Seite Neu im Feld Name den Namen Bestellliste ein. Dieser Name wird in der Titelleiste und der URL der neuen Liste angezeigt.

  3. Geben Sie im Feld Beschreibung den Text Enthält negative Zeitabstände und wichtige Daten für Material, Zubehör und Ausrüstung ein. Diese Beschreibung wird in der neuen Liste unter dem Titel angezeigt.

  4. Klicken Sie auf Durchsuchen. Blättern Sie auf der Eigenschaftenseite Datei auswählen zur Speicherposition des Arbeitsblatts, und klicken Sie auf Öffnen.

  5. Klicken Sie auf Importieren.

  6. Klicken Sie auf der Eigenschaftenseite In Windows SharePoint Services-Liste importieren in der Liste Bereichstyp auf Zellenbereich.

    1. Dialogfeld 'Importieren' mit dem Zellenbereich, der in der Liste 'Zellenbereich' ausgewählt wurde

  7. Klicken Sie in das Feld Bereich auswählen, und markieren Sie dann in Excel die Zellen mit den Daten, die in die Liste importiert werden sollen.

  8. Klicken Sie auf Importieren.

Hinweis : Nachdem Sie die Liste mit den Informationen aus dem Tabellenblatt erstellt haben, können Sie die Arbeitsmappe archivieren oder löschen, da Sie die Informationen direkt in diese Liste eingeben oder darin aktualisieren. Das Tabellenblatt ist nicht mit der Liste verbunden.

Schritt 3: Erstellen einer Ansicht

In dieser Ansicht werden die Elemente nach Kategorien sowie die Daten angezeigt, an denen die Elemente auf der Baustelle eintreffen müssen.

  1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Menü 'Ansicht' Ansicht erstellen.

  2. Klicken Sie auf der Seite Ansicht erstellen: Bestellliste unter Format für Ansicht auswählen auf Standardansicht.

  3. Geben Sie im Feld Name anzeigen den Namen Nach Kategorie ein. Dieser Name wird im Listenwebpart-Toolbereich in der Liste Ausgewählte Ansicht als Ansicht angezeigt.

  4. Deaktivieren Sie alle Kontrollkästchen im Bereich Spalten.

  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Anzeigen für die folgenden Spaltennamen. Klicken Sie dann in der Liste Position von links auf die entsprechende Zahl.

  1. Spaltenname

  1. Position von links

  1. Beschreibung (Hyperlink zu Element mit Menü "Bearbeiten")

  1. 1

  1. Kategorie

  1. 2

  1. Bedarfsdatum

  1. 3

  1. Klicken Sie auf OK.

Schritt 4: Hinzufügen der Webparts

  1. Klicken Sie auf Privat, um zur Homepage der persönlichen Website zu wechseln.

  2. Klicken Sie im Menü Websiteaktionen Menü 'Websiteaktionen' auf Seite bearbeiten.

  3. Klicken Sie in dem Webpartbereich, in dem die Webparts hingefügt werden sollen, auf Webpart hinzufügen.

  4. Aktivieren Sie unter den Bereichen im Feld Webparts hinzufügen--Webseitendialog die folgenden Kontrollkästchen:

Bereich

Kontrollkästchen

Listen und Bibliotheken

Bestellliste

"Filter" unter "Alle Webparts"

Auswahlfilter

"Filter" unter "Alle Webparts"

Filteraktionen

  1. Klicken Sie auf Hinzufügen.

Schritt 5: Konfigurieren der Webparts

  1. Verschieben Sie das Auswahlfilter- und das Filteraktionen-Webpart über das Listenwebpart.

  2. Klicken Sie im Listenwebpart auf die Schaltfläche Bearbeiten Webpartmenü und dann auf Freigegebenes Webpart bearbeiten.

    Der Toolbereich wird geöffnet. Dort können Sie die Eigenschaften so konfigurieren, dass die richtige Ansicht angezeigt wird.

    Toolbereich 'Bestellliste'

  3. Klicken Sie in der Liste Ausgewählte Ansicht auf Nach Kategorie.

    Webpart-Toolbereich 'Bestellliste' mit der ausgewählten Ansicht 'Nach Kategorie'

  4. Klicken Sie im Meldungsfeld zu den Ergebnissen eines Wechsels der Ansicht auf OK.

  5. Klicken Sie im Toolbereich auf OK.

  6. Klicken Sie im Auswahlfilter-Webpart auf Öffnen Sie den Toolbereich.

    Der Toolbereich wird geöffnet. Dort können Sie die Kategorien hinzufügen, die bei Verwendung dieses Filterwebparts im Feld Filterwert(e) auswählen -- Webseitendialog angezeigt werden sollen.

    Toolbereich für das Auswahlfilter-Webpart

  7. Geben Sie im Feld Filtername den Namen Kategoriefilter ein. Dieser Name wird im Webpart über dem Feld "Auswahlfilter" angezeigt.

    Geben Sie 'Kategoriefilter' im Feld 'Filtername' ein.

  8. Ändern Sie den Text im nächsten Feld in die folgenden Elemente. Geben Sie jede Option in eine eigene Zeile ein.

    • Ausrüstung

    • Material

    • Zubehör

      Diese Elemente werden bei Verwendung des Filterwebparts im Feld Filterwert(e) auswählen -- Webseitendialog angezeigt.

      Geben Sie die Optionen im zweiten Feld ein.

  9. Klicken Sie auf OK.

Schritt 6: Verbinden der Webparts

  1. Klicken Sie im Auswahlfilter-Webpart auf die Schaltfläche Bearbeiten Webpartmenü , zeigen Sie auf Verbindungen, dann auf Filterwerte werden bereitgestellt für, und klicken Sie auf Bestellliste.

  2. Klicken Sie in der Liste Consumerfeldname auf Kategorie und dann auf Fertig stellen.

  3. Klicken Sie auf Bearbeitungsmodus beenden.

Zum Anzeigen der Elemente nach Kategorie klicken Sie neben dem Textfeld auf die Schaltfläche "Filter" Symbol für angewendeten Filter , um das Feld Filterwert(e) auswählen -- Webseitendialog zu öffnen. Klicken Sie auf eine Kategorie und dann auf OK. Klicken Sie auf der persönlichen Website auf Filter anwenden. Wenn diese Ansicht bei jedem Besuch der persönlichen Website angezeigt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Standard speichern, und klicken Sie auf Filter anwenden.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×