Anzeigen des Status der Verzeichnissynchronisierung in Office 365

Wenn Sie Ihr lokales Active Directory durch Synchronisieren Ihrer lokale Umgebung mit Office 365 in Azure AD integriert haben, können Sie auch den Status der Synchronisierung überprüfen.

  • Melden Sie sich beim Office 365 Admin Center an, und wählen Sie auf der Startseite DirSync-Status aus.

  • Alternativ können Sie zu Benutzer > Aktive Benutzer wechseln und auf der Seite Aktive Benutzer die Option Mehr und dann Verzeichnissynchronisierung auswählen.

    Wählen Sie im Bereich Verzeichnissynchronisierung die Option Zur DirSync-Verwaltung wechseln aus.

  1. Melden Sie sich beim Office 365 Admin Center an, und wählen Sie im linken Navigationsbereich Benutzer > Aktive Benutzer aus.

  2. Wählen Sie auf der Seite AKTIVE BENUTZER den Link Verwalten neben Active Directory-Synchronisierung aus.

Informationen auf der Seite "Verzeichnissynchronisierung verwalten"

Die folgende Tabelle enthält eine Liste der Features, zu denen Sie auf der Seite Informationen erhalten.

Wenn es ein Problem mit der Verzeichnissynchronisierung gibt, werden auf dieser Seite auch die Fehler aufgeführt. Weitere Informationen zu den Fehlern, die möglicherweise auftreten, finden Sie unter Ermitteln von Fehlern der Verzeichnissynchronisierung in Office 365.

Element

Zweck

Domänen überprüft

Anzahl der Domänen in Ihrem Office 365-Mandanten, für die überprüft wurde, dass Sie der Besitzer sind.

Domänen nicht überprüft

Domänen, die Sie hinzugefügt, aber nicht überprüft haben.

Verzeichnissynchronisierung aktiviert

Wahr oder falsch. Gibt an, ob Sie die Verzeichnissynchronisierung aktiviert haben.

Letzte Verzeichnissynchronisierung

Letzter Zeitpunkt, zu dem eine Verzeichnissynchronisierung ausgeführt wurde. Es wird eine Warnung und ein Link zu einem Problembehandlungstool angezeigt, wenn die letzte Synchronisierung vor mehr als drei Tagen erfolgte.

Kennwortsynchronisierung aktiviert

Wahr oder falsch. Gibt an, ob eine Kennwortsynchronisierung zwischen unserem lokalen und Ihrem Office 365-Mandanten besteht.

Letzte Kennwortsynchronisierung

Letzter Zeitpunkt, zu dem eine Kennwortsynchronisierung ausgeführt wurde. Es wird eine Warnung und ein Link zu einem Problembehandlungstool angezeigt, wenn die letzte Synchronisierung vor mehr als drei Tagen erfolgte.

Verzeichnissynchronisierungs-Clientversion

Enthält einen Downloadlink, wenn eine neue Version von Azure AD Connect freigegeben wurde.

IdFix-Tool

Downloadlink für IdFix, ein Tool, mit dem Sie das lokale Active Directory überprüfen können.

Verzeichnissynchronisierungs-Dienstkonto

Zeigt den Namen Ihres Office 365-Verzeichnissynchronisierungs-Dienstkontos an.

Siehe auch

Einrichten der Verzeichnissynchronisierung für Office 365

Beheben von Problemen mit der Verzeichnissynchronisierung für Office 365

Deaktivieren der Verzeichnissynchronisierung für Office 365

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×