Anzeigen der gleichen RSS-Feeds in Internet Explorer und in Outlook

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Sie Windows Internet Explorer 9 oder höher und Outlook 2013 oder Outlook 2016 verwenden, können Sie anzeigen und verwalten die gleichen RSS-Feeds Abonnementliste in beiden Programmen. Hierzu eine RSS-Feeds Abonnementliste über die Gemeinsame Feedliste in Microsoft Windows freigeben.

Die gemeinsame Feedliste wird von Programmen wie Outlook und Internet Explorer als gemeinsamer Speicherort für RSS-Feeds genutzt. Wenn Sie einen RSS-Feed in einem Programm hinzufügen, in dem die gemeinsame Feedliste verwendet wird. ist der betreffende RSS-Feed automatisch in allen Programmen verfügbar. Falls ein RSS-Feed aus der gemeinsamen Feedliste gelöscht wird, wird er auch aus Outlook entfernt.

Hinweis : Durch das Löschen eines RSS-Feeds aus Outlook wird der RSS-Feed nicht aus der gemeinsamen Feedliste oder aus anderen Programmen gelöscht, in denen die gemeinsame Feedliste verwendet wird.

Das erste Mal, das Sie einen RSS-Feed zu Outlook hinzufügen, werden Sie aufgefordert auswählen, ob die Abonnementliste RSS-Feeds zwischen Outlook und der gemeinsamen Feedliste synchronisiert bleiben soll. Unabhängig von der Option ausgewählt haben, können Sie Ihrer Wahl später ändern.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie auf Optionen.

  3. Klicken Sie auf Erweitert.

  4. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie unter RSS-Feeds das Kontrollkästchen RSS-Feeds mit der gemeinsamen Feedliste in Windows synchronisieren.

    Der Abschnitt 'RSS-Feeds' im Dialogfeld 'Optionen'

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×