Anzeigen der Registerkarte "Adobe Acrobat"

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Möglicherweise haben Sie bemerkt, dass die Registerkarte "Acrobat Reader" nicht in Ihren Office 2016-Anwendungen wie Word oder Excel angezeigt wird, obwohl Sie wissen, dass Adobe Acrobat installiert ist.

Damit die Registerkarte "Adobe Acrobat" angezeigt wird, müssen Sie sich zuerst vergewissern, dass Sie über die neueste Version von Office 2016 verfügen und dass Ihre Version von Adobe Acrobat hiermit kompatibel ist. Wenn es dennoch nicht funktioniert, gibt es einige andere Methoden, die Sie ausprobieren können, wie Sicherstellen, dass das Adobe Acrobat-Add-In aktiviert ist, Navigieren zur DLL-Datei oder Aktualisieren der Registrierung. Alle diese Methoden werden nachstehend im Detail erläutert.

Inhalt dieses Themas

Zuerst auszuführende Aktionen

Sicherstellen, dass das Add-In aktiviert ist

Navigieren zur DLL-Datei

Aktualisieren der Registrierung

Zuerst auszuführende Aktionen

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie über die neueste Version von Office 2016 verfügen. Öffnen Sie eine beliebige Office-Anwendung wie Word, und klicken Sie dann auf Datei > Konto > Updateoptionen > Jetzt aktualisieren.

    Klicken Sie in der neuesten Version von Office 2016 auf "Updateoptionen" und dann auf "Jetzt aktualisieren".
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Version von Adobe PDFMaker mit Ihrer Version von Office kompatibel ist. Navigieren Sie zur Seite Adobe Acrobat-Kompatibilität.

Seitenanfang

Sicherstellen, dass das Add-In aktiviert ist

  1. Öffnen Sie eine Office-Anwendung wie Word. Klicken Sie auf Datei > Optionen > Add-Ins > Verwalten: COM-Add-Ins (ganz unten) > Los.

    Wählen Sie im Menü "Optionen" den Eintrag "Add-Ins" aus. Klicken Sie auf "Gehe zu", um das Dialogfeld "Add-Ins" zu öffnen.
  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn das Kontrollkästchen für Adobe PDF deaktiviert ist, aktivieren Sie es, und klicken Sie auf OK.

      Aktivieren Sie das Kontrollkästchen des Office COM-Add-Ins "Acrobat PDFMaker", und klicken Sie auf "OK".
    • Wenn das Kontrollkästchen für Adobe PDF bereits aktiviert ist, deaktivieren Sie es, schließen Sie das Programm, und öffnen Sie es dann erneut. Folgen Sie dem Befehlspfad in Schritt 1, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen für Adobe PDF. Klicken Sie auf OK.

    Hinweis : Wenn das Aktivieren des Adobe PDF-Add-Ins nicht funktioniert, versuchen Sie, Adobe Acrobat zu deinstallieren und dann neu zu installieren, und vergewissern Sie sich, dass das Adobe PDF-Add-In in der Office-Anwendung aktiviert ist.

Seitenanfang

Navigieren zur DLL-Datei

Nachdem Sie sich vergewissert haben, dass Sie über die neueste Version von Office 2016 verfügen, können Sie das Adobe Acrobat-Add-In aktivieren, indem Sie zur entsprechenden DLL-Datei navigieren.

  1. Klicken Sie im Startmenü oder in der Taskleiste mit der rechten Maustaste auf Word.

  2. Klicken Sie im Kontextmenü mit der rechten Maustaste auf das Word-Programm, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Word-Symbol, und klicken Sie dann erneut mit der rechten Maustaste auf "Word", um das Programm als Administrator auszuführen.
  3. Öffnen Sie ein neues, leeres Dokument.

  4. Wechseln Sie zu Datei > Optionen > Add-Ins > Verwalten: COM-Add-Ins, und klicken Sie dann auf Los.

    Wählen Sie im Menü "Optionen" den Eintrag "Add-Ins" aus.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für das Office COM-Add-In Acrobat PDFMaker, und klicken Sie dann auf Entfernen.

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen des Office COM-Add-Ins "Acrobat PDFMaker", und klicken Sie auf "Entfernen".
  6. Klicken Sie auf Hinzufügen, und navigieren Sie zu C:\Programme (x86)\Adobe\Acrobat DC\PDFMaker\Office\PDFMOfficeAddin.dll.

  7. Schließen Sie Word, und öffnen Sie das Programm dann erneut. Die Registerkarte "Adobe Acrobat" sollte nun angezeigt werden.

    Die Registerkarte "Acrobat" sollte am Ende der Registerkartenleiste angezeigt werden.

Seitenanfang

Aktualisieren der Registrierung

Eine weitere Methode zum Anzeigen der Registerkarte "Adobe Acrobat" besteht darin, die Registrierung zu aktualisieren. Wenn Sie das Adobe Acrobat-Add-In erfolgreich hinzugefügt haben, indem Sie zu der DLL-Datei navigiert sind, müssen Sie dieses Verfahren nicht durchführen.

  1. Wechseln Sie zu "Start", und geben Sie Ausführen ein.

  2. Geben Sie im Fenster Ausführen die Zeichenfolge "regedit" ein.

  3. Navigieren Sie zu diesem Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\Excel\Addins\PDFMaker.OfficeAddin.

  4. Ändern Sie den Schlüsselwert für LoadBehavior in 3. Die Registerkarte "Adobe Acrobat" sollte beim nächsten Öffnen von Word oder eines anderen Office 2016-Programms angezeigt werden.

    Die Registerkarte "Acrobat" sollte am Ende der Registerkartenleiste angezeigt werden.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×