Anzeigen der Arbeit Ihres Teams im Teamplaner

Für Projektmanager war es schon immer schwierig, schnell und klar sehen zu können, wo das Team zu einem gegebenen Zeitpunkt im Projektterminplan gerade steht. Eine weitere Schwierigkeit besteht zudem darin, eine schnelle und problemlose Möglichkeit zur Lösung der Probleme zu finden, auf die Sie ggf. stoßen.

Vor diesem Hintergrund wurde der Teamplaner entwickelt, ein neues Feature von Project 2010, das dazu beiträgt, die Transparenz und die Steuerungsmöglichkeiten der vom Team geleisteten Arbeit für den Projektmanager zu verbessern.

Inhalt dieses Artikels

Anzeigen der Teamarbeit

Verschieben eines Vorgangs auf einen anderen Zeitpunkt im Terminplan

Optimieren des Terminplans in der Teamplaneransicht

Anpassen des Teamplaners

Anzeigen der Teamarbeit

  1. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Ansicht.

  2. Klicken Sie in der Gruppe Ressourcenansichten auf Teamplaner.

Der Teamplaner wird angezeigt. Jede Ressource im Projekt wird auf einer eigenen Zeile angezeigt. Der Name der Ressource befindet sich auf der linken Seite. Alle Vorgänge, denen eine Ressourcen zugeordnet ist, werden in der gleichen Zeile auf der rechten Seite angezeigt. Ressourcenvorgänge, für die kein Anfangs- oder Endtermin festgelegt wurde, werden ebenfalls auf der linken Seite neben dem Namen der Ressource aufgeführt.

Vorgänge, die noch keiner Ressource zugeordnet wurden, werden am Fuß der Ansicht aufgelistet.

Tipp : Wenn in Ihrer Organisation als Projektplanungsmethode das Agiles Projektmanagement genutzt wird, verwenden Sie die nicht zugeordneten Vorgänge als "Rückstandsliste" der Vorgänge, die in zukünftigen Projektabschnitten noch Ressourcen zugeordnet werden müssen.

Abbildung des Teamplaners

1. Ein abgeschlossener Vorgang Dieser Vorgang ist ein abgeschlossener Vorgang mit 100 Prozent Ist-Arbeit. Er kann mit dem Teamplaner nicht verschoben werden.

2. Zwei Vorgänge, die der gleichen Person zugeordnet wurden Der obere Vorgang wurde Automatisch geplanter Vorgang und ist teilweise abgeschlossen (angezeigt durch die Farbänderung des Balkens). Der untere Vorgang wurde Manuell geplanter Vorgang. Beide Vorgänge wurden für den gleichen Zeitpunkt und die gleiche Person geplant. Die sich hieraus ergebende Überlastung wird von roten Linien angezeigt. Jeder dieser Vorgänge kann auf einen anderen Zeitpunkt im Terminplan (oder auf eine andere Person) verschoben werden, um die Überlastung aufzulösen.

3. Ein nicht geplanter Vorgang Dieser Vorgang wurde einer bestimmten Person zugeordnet, es gibt jedoch nicht genügend Planungsinformationen, damit hieraus ein geplanter Vorgang wird. Damit ein Vorgang als geplant gilt (und so auf die rechte Seite der Ansicht verschoben wird), müssen mindestens zwei der Terminplanungseinstellungen festgelegt worden sein. Wurden beispielsweise Dauer und Anfangstermin festgelegt (jedoch kein Endtermin), wird der Endtermin automatisch festgelegt, und der Vorgang wird zu einem geplanten Vorgang. Ebenso können der Anfangs- und der Endtermin (ohne Dauer) festgelegt werden, damit der Vorgang zu einem geplanten Vorgang wird. Wird jedoch nur der Anfangstermin festgelegt, bleibt der Vorgang ein ungeplanter Vorgang.

4. Ein nicht zugeordneter Vorgang Dieser Vorgang wurde noch keiner Ressource zugeordnet. Er kann zugeordnet werden, indem er auf den Terminplan einer Person im rechten Bereich gezogen wird. Damit der Vorgang ein ungeplanter Vorgang bleibt, der jedoch einer Person zugeordnet ist, ziehen Sie ihn vertikal auf den Namen einer Person im oberen linken Bereich.

Tipp : Der Farbe des Vorgangs können Sie nützliche Informationen über den Planungsstatus entnehmen. So stehen die in dunkelblau angezeigten Teile des Balkens für aktuelle Arbeit. Grün dargestellt Vorgänge wurden manuell geplant. Die Balkenfarben können angepasst werden. Weitere Informationen hierzu enthält der Abschnitt "Anpassen des Teamplaners".

Seitenanfang

Verschieben eines Vorgangs auf einen anderen Zeitpunkt im Terminplan

Es gibt verschiedene Gründe zum Verschieben eines Vorgangs. Möglicherweise wurde einer Person zu viel Arbeit zugeordnet, vielleicht möchten Sie eine bestimmte Tätigkeit auch einfach einer anderen Person zuordnen. Ggf. stellen Sie auch fest, dass ein wichtiger Vorgang noch keiner Person zugeordnet wurde. All diese Probleme und viele weitere mehr können mit dem Teamplaner gelöst werden.

Mit dem Teamplaner können Sie einen Vorgang einfach an eine andere Position ziehen, um ihn neu zu planen.

  1. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Ansicht.

  2. Klicken Sie in der Gruppe Ressourcenansichten auf Teamplaner.

Vorgänge im Teamplaner verschieben

1. Ein Vorgang wird vertikal verschoben, um eine Überlastung aufzulösen Bevor der Vorgang verschoben wurde, musste diese Ressource zwei Vorgänge gleichzeitig bearbeiten.

2. Ein Vorgang wird vertikal verschoben, um einer Person eine neue Tätigkeit zuzuordnen Vorgänge, die zuvor keiner Person zugeordnet waren, können zugeordnet werden, indem sie mit der Maus auf eine Person gezogen und dort abgelegt werden.

3. Ein Vorgang wird horizontal verschoben

Ein Vorgang kann für die spätere Bearbeitung auf einen anderen Termin im Terminplan einer Person verschoben werden.

Im Folgenden finden Sie noch weitere Möglichkeiten zur Nutzung des Teamplaners.

Aktion

Vorgehensweise

Arbeitsfreie Zeit anzeigen    

Die arbeitsfreien Zeiten einer Person werden als graue, vertikale Balken angezeigt. Doppelklicken Sie auf die vertikalen Balken, um weitere Einzelheiten zur jeweiligen arbeitsfreien Zeit zu erhalten.

Ein Rollup der Vorgangsinformationen vornehmen, um weniger oder mehr Details anzuzeigen    

Um eine höhere Detailebene der Vorgangs- und Projektinformationen anzuzeigen, können Sie ein Rollup der Informationen im Teamplaner vornehmen. Klicken Sie auf die Registerkarte Format. Wählen Sie in der Gruppe Format die Detailebene aus, indem Sie auf Rollup und dann auf eine Gliederungsebene klicken. Beim Rollup von Vorgängen wird der Vorgang der obersten Ebene als einzelner Balken angezeigt.

Mehrere Elemente markieren    

Halten Sie die STRG-Taste gedrückt, während Sie auf mehrere Ressourcen- oder Vorgangsnamen klicken. Sie können mehrere Elemente auch mit der Maus markieren.

Elemente mit der Tastatur verschieben

Sie können mit den Pfeiltasten in den Elementen im Teamplaner navigieren. Zum Verschieben eines markierten Vorgangs verwenden Sie STRG+Pfeiltaste. Zum Blättern in der Ansicht verwenden Sie ALT+Pfeiltaste.

Elemente über das Fenster hinaus verschieben

Wenn Sie einen Vorgang an den Rand des Teamplaners ziehen, wird der Fensterinhalt automatisch verschoben. Auf diese Weise können Sie einen Vorgang weiter in die Zukunft (oder in die Vergangenheit) ziehen, ohne die Maustaste loslassen zu müssen.

Schnell Informationen zu Vorgängen abrufen    

Zeigen Sie auf einen Vorgang, um wichtige und nützliche Informationen zu dessen Planung zu erhalten. Sie werden feststellen, dass die alten und bewährten QuickInfos erheblich erweitert wurden, damit Sie auf einen Blick wichtige Planungsentscheidungen treffen können.

Seitenanfang

Optimieren des Terminplans in der Teamplaneransicht

Wenn Sie die vorstehenden Abschnitte diese Artikels gelesen haben, sind Sie mit dem Verschieben von Vorgängen im Teamplaner weitestgehend vertraut. Der vorliegende Abschnitt befasst sich mit anderen Aktionen, die im Teamplaner möglich sind, damit Sie in kürzerer Zeit mehr Aufgaben erledigen können.

Die meisten Aktionen, die in der Balkendiagrammansicht und den anderen Ansichten erfolgen können, können auch im Teamplaner erledigt werden. Sie werden feststellen, dass der Teamplaner eine wesentlich einfachere Möglichkeit zum Optimieren der Planung Ihrer Vorgänge bietet.

Aktion

Vorgehensweise

Planungsweise von Vorgängen ändern    

Wenn Sie einen Automatisch geplanter Vorgang Vorgang in einen Manuell geplanter Vorgang Vorgang (oder umgekehrt) ändern möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Vorgang und dann auf Automatisch geplant oder Manuell geplant.

Probleme mit Überlastung automatisch lösen    

Klicken Sie auf der Registerkarte Format auf Ressourcenüberlastungen verhindern. Wenn diese Einstellung aktiviert ist, wird der zweite Vorgang automatisch verschoben, um Überlastungen zu verhindern, wenn ein Vorgang so verschoben wird, dass ein Konflikt mit einem anderen Vorgang entsteht.

Vorgänge deaktivieren    

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Vorgangsbalken, um einen Vorgang zu deaktivieren. Beim Deaktivieren eines Vorgangs wird dieser nicht aus dem Projekt gelöscht, auch wenn er im Teamplaner nicht mehr angezeigt wird. Hiermit wird verhindert, dass für den Vorgang aktuelle Werte zurückgemeldet werden.

Vorgänge neu zuordnen    

Die einfachste Möglichkeit, einen Vorgang neu zuzuordnen, besteht darin, ihn mit der Maus auf eine andere Person zu ziehen. Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Vorgang und dann auf Neu zuordnen zu klicken. Dies ist besonders hilfreich, wenn die Zeitvorgaben beibehalten werden sollen.

Vorgangsinformationen ändern    

Zum Ändern des Namens eines Vorgangs oder anderer Eigenschaften (wie Einschränkungsart, Gliederungscodes, Stichtag oder Vorgangsart) doppelklicken Sie auf den Vorgang. Sie können auch auf den Ressourcennamen doppelklicken, um Ressourceninformationen anzuzeigen und zu ändern.

Ansicht teilen    

Für erfahrene Projektmanager, die mit der herkömmlichen geteilten (oder kombinierten) Ansicht gut zurecht gekommen sind, können in einem separaten Bereich unten im Bildschirm weitere Details angezeigt werden. Klicken Sie auf die Registerkarte Vorgang, und wählen Sie dann in der Gruppe Eigenschaften die Option Vorgangsdetails anzeigen aus. Im unteren Fensterbereich werden nun detaillierte Informationen zum ausgewählten Vorgang und zu den Ressourcen angezeigt, die dem Vorgang zugeordnet sind.

Hinweis :  Sie können keine Zeitskalenansicht, z. B. die Ansicht Ressource: Einsatz oder Vorgang: Einsatz, zusammen mit dem Teamplaner in einer kombinierten Ansicht verwenden. Wenn Sie eine Zeitskalenansicht zusammen mit dem Teamplaner anzeigen möchten, öffnen Sie ein neues Fenster, und ordnen Sie die Fenster horizontal an. Klicken Sie dazu auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Fenster auf Neues Fenster und dann auf Alle anordnen.

Seitenanfang

Anpassen des Teamplaners

Sie können die Darstellungsweise des Teamplaners an Ihre Anforderungen anpassen und so die Ansicht attraktiver gestalten.

  1. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Ansicht.

  2. Klicken Sie in der Gruppe Ressourcenansichten auf Teamplaner.

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus.

Aktion

Vorgehensweise

Die Farbe der Teamplanerbalken ändern    

Klicken Sie auf die Registerkarte Format. Wählen Sie in der Gruppe Formatvorlagen die Balkenart aus, die Sie ändern möchten, und klicken Sie dann entweder auf Rahmenfarbe oder auf Füllfarbe.

Es können auch einzelne Balken geändert werden.

Die Zeilenhöhe ändern, damit mehr Text angezeigt wird    

Klicken Sie auf die Registerkarte Format. Wählen Sie in der Gruppe Format in der Liste Textzeilen die gewünschte Anzahl Textzeilen aus.

Mehr oder weniger Details anzeigen    

Mit dem Zoomregler im unteren rechten Bereich des Project-Fensters können Sie ändern, wie viele Details auf der rechten Seite der Ansicht angezeigt werden.

Darstellung von arbeitsfreier Zeit ändern    

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich auf der rechten Seite der Ansicht (nicht auf einen Vorgang), und klicken Sie dann auf Arbeitsfreie Zeit.

Schnell gruppieren, filtern oder sortieren    

Klicken Sie auf den nach unten weisenden Pfeil der Spalte Ressourcenname, und klicken Sie dann auf Sortieren, Gruppieren oder Filter, um vordefinierte oder benutzerdefinierte Filter aufzurufen.

Unnötige Spalten ausblenden    

Sie können die Spalten für nicht geplante und nicht zugeordnete Vorgänge ausblenden. Klicken Sie auf die Registerkarte Format. Wählen Sie in der Gruppe Einblenden/Ausblenden den Spaltentyp aus, der in der Ansicht ein- oder ausgeblendet werden soll.

Die Größe der Abschnitte im Teamplaner ändern    

Ziehen Sie die vertikalen und horizontalen Rahmen zwischen den Abschnitten, um die Größe der Abschnitte zu ändern.

Tipp : Wenn Sie umfangreiche Anpassungen am Teamplaner vorgenommen haben, können Sie eine Version der angepassten Ansicht als separate Ansicht speichern. Klicken Sie in der Gruppe Ressourcenansichten auf die untere Hälfte der Schaltfläche Teamplaner, und klicken Sie dann auf Ansicht speichern.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×