Zellen

Anwenden von Datenüberprüfung auf Zellen

Anwenden von Datenüberprüfung auf Zellen

Sie können mithilfe der Datenüberprüfung den Typ der Daten oder die Werte einschränken, die Benutzer in eine Zelle eingeben. Einer der häufigsten Einsatzzwecke für die Datenüberprüfung ist das Erstellen einer Dropdownliste.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Herunterladen unserer Beispiele

Laden Sie eine Beispielarbeitsmappe mit sämtlichen Beispielen zur Datenüberprüfung in diesem Artikel herunter

  1. Wählen Sie die Zelle(n) aus, für die Sie eine Regel erstellen möchten.

  2. Wählen Sie Daten > Datenüberprüfung aus.

    Datenüberprüfung

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Einstellungen unter Zulassen eine der folgenden Optionen aus:

    • Ganze Zahl: Damit die Zelle nur ganze Zahlen akzeptiert.

    • Dezimal: Damit die Zelle nur Dezimalzahlen akzeptiert.

    • Liste: Damit Daten aus der Dropdownliste ausgewählt werden können.

    • Datum: Damit die Zelle nur Datumsangaben akzeptiert.

    • Zeit: Damit die Zelle nur Uhrzeitangaben akzeptiert.

    • Textlänge: Damit die Länge des Texts beschränkt wird.

    • Benutzerdefiniert: Für benutzerdefinierte Formeln.

  4.  Wählen Sie unter Daten eine der Bedingungen aus:

    • zwischen

    • nicht zwischen

    • gleich

    • ungleich

    • größer als

    • kleiner als

    • größer oder gleich

    • kleiner oder gleich

  5. Wählen Sie auf der Registerkarte Einstellungen unter Zulassen eine der folgenden Optionen aus:

  6. Legen Sie die anderen erforderlichen Werte auf Basis Ihrer Auswahl für Zulassen und Daten fest. Wenn Sie sich z. B. fürzwischen entscheiden, wählen Sie die Werte für Minimum: und Maximum: für die Zelle(n) aus.

  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Leere Zellen ignorieren, wenn Sie leere Zellen ignorieren möchten.

  8. Wenn Sie Ihrer Regel einen Titel und eine Nachricht hinzufügen möchten, wählen Sie die Registerkarte Eingabemeldung aus, und geben Sie einen Titel und die Eingabemeldung ein.

  9. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Diese Eingabemeldung anzeigen, wenn Zelle ausgewählt wird, um die Meldung anzuzeigen, wenn der Benutzer die ausgewählten Zelle(n) auswählt oder den Mauszeiger darüber positioniert.

  10. Wählen Sie OK aus.

    Wenn der Benutzer jetzt versucht, einen ungültigen Wert einzugeben, wird ein Popupfenster mit der Meldung "Dieser Wert entspricht nicht den Einschränkungen der Datenüberprüfung für diese Zelle" angezeigt.

Wenn Sie ein Blatt erstellen, in das Benutzer Daten eingeben müssen, möchten Sie vielleicht die Eingabe auf einen bestimmten Bereich von Daten oder Zahlen beschränken oder sicherstellen, dass nur positive ganze Zahlen eingegeben werden. Excel kann die Dateneingabe auf bestimmten Zellen mithilfe von Datenüberprüfung einschränken, Benutzer auffordern, gültige Daten einzugeben, wenn eine Zelle ausgewählt wird, und eine Fehlermeldung anzeigen, wenn ein Benutzer ungültige Daten eingibt.

Einschränken der Dateneingabe

  1. Markieren Sie die Zellen, in denen Sie die Dateneingabe beschränken möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Datenüberprüfung > Datenüberprüfung.

    Hinweis: Wenn der Überprüfungsbefehl nicht zur Verfügung steht, ist das Arbeitsblatt möglicherweise geschützt oder die Arbeitsmappe freigegeben. Sie können die Einstellungen für die Datenüberprüfung nicht ändern, wenn die Arbeitsmappe freigegeben oder das Blatt geschützt ist. Weitere Informationen zum Schützen von Arbeitsmappen finden Sie unter Schützen einer Arbeitsmappe.

  3. Wählen Sie im Feld Zulassen den Typ von Daten aus, den Sie zulassen möchten, und tragen Sie die einschränkenden Kriterien und Werte ein.

    Hinweis: Die Felder, in die Sie einschränkende Werte eingeben, werden basierend auf den von Ihnen ausgewählten Daten und Einschränkungskriterien beschriftet. Wenn Sie beispielsweise „Datum“ als Datentyp ausgewählt haben, können Sie einschränkende Werte in die Felder mit dem minimalen und maximalen Wert eingeben, die mit Startdatum und Enddatum beschriftet sind.

Benutzer auffordern, gültig Einträge einzugeben

Wenn Benutzer in eine Zelle klicken, die Anforderungen im Hinblick auf die Dateneingabe aufweist, können Sie eine Nachricht anzeigen, in der erklärt wird, welchen Daten gültig sind.

  1. Wählen Sie die Zellen aus, in denen Benutzer zu gültige Dateneinträge aufgefordert werden sollen.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Datenüberprüfung > Datenüberprüfung.

    Hinweis: Wenn der Überprüfungsbefehl nicht zur Verfügung steht, ist das Arbeitsblatt möglicherweise geschützt oder die Arbeitsmappe freigegeben. Sie können die Einstellungen für die Datenüberprüfung nicht ändern, wenn die Arbeitsmappe freigegeben oder das Blatt geschützt ist. Weitere Informationen zum Schützen von Arbeitsmappen finden Sie unter Schützen einer Arbeitsmappe.

  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Eingabemeldung das Kontrollkästchen Eingabemeldung anzeigen, wenn Zelle ausgewählt wird.

  4. Geben Sie in das Feld Titel den Titel für die Meldung ein.

  5. Geben Sie in das Feld Eingabemeldung die Meldung an, die angezeigt werden soll.

Anzeigen einer Fehlermeldung, wenn ungültige Daten eingegeben wurden

Wenn es Dateneinschränkungen gibt und ein Benutzer ungültige Daten in eine Zelle eingibt, können Sie eine Meldung anzeigen, in der der Fehler erklärt wird.

  1. Markieren Sie die Zellen, in denen Sie die Fehlermeldung anzeigen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Datenüberprüfung > Datenüberprüfung.

    Hinweis: Wenn der Überprüfungsbefehl nicht zur Verfügung steht, ist das Arbeitsblatt möglicherweise geschützt oder die Arbeitsmappe freigegeben. Sie können die Einstellungen für die Datenüberprüfung nicht ändern, wenn die Arbeitsmappe freigegeben oder das Blatt geschützt ist. Weitere Informationen zum Schützen von Arbeitsmappen finden Sie unter Schützen einer Arbeitsmappe.

  3. Geben Sie auf der Registerkarte Fehlermeldung im Feld Titel einen Titel für die Meldung ein.

  4. Geben Sie in das Feld Eingabemeldung die Meldung an, die angezeigt werden soll, wenn ungültige Daten eingegeben werden.

  5. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    Zweck

    Wählen Sie im Popupmenü Formatvorlage die Option aus.

    Benutzer auffordern, den Fehler vor dem Fortfahren zu beheben

    Ende

    Benutzer warnen, dass Daten ungültig sind, und auffordern, Ja oder Nein auszuwählen, um anzugeben, ob sie fortfahren möchten

    Warnung

    Benutzer warnen, dass die Daten ungültig sind, aber ermöglichen, dass sie den Vorgang fortsetzen, ohne die Warnmeldung zu schließen

    Wichtig

Einschränken der Dateneingabe

  1. Markieren Sie die Zellen, in denen Sie die Dateneingabe beschränken möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten unterExtras auf Überprüfen.

    Registerkarte "Daten", Gruppe "Tools"

    Hinweis: Wenn der Überprüfungsbefehl nicht zur Verfügung steht, ist das Arbeitsblatt möglicherweise geschützt oder die Arbeitsmappe freigegeben. Sie können die Einstellungen für die Datenüberprüfung nicht ändern, wenn die Arbeitsmappe freigegeben oder das Blatt geschützt ist. Weitere Informationen zum Schützen von Arbeitsmappen finden Sie unter Schützen einer Arbeitsmappe.

  3. Wählen Sie im Popupmenü Zulassen den Datentyp aus, den Sie zulassen möchten.

  4. Wählen Sie im Popupmenü Daten den gewünschten Typ von Einschränkungskriterien aus, und geben Sie die einschränkenden Werte ein.

    Hinweis: Die Felder, in die Sie einschränkende Werte eingeben, werden basierend auf den von Ihnen ausgewählten Daten und Einschränkungskriterien beschriftet. Wenn Sie beispielsweise „Datum“ als Datentyp ausgewählt haben, können Sie einschränkende Werte in die Felder mit dem minimalen und maximalen Wert eingeben, die mit Startdatum und Enddatum beschriftet sind.

Benutzer auffordern, gültig Einträge einzugeben

Wenn Benutzer in eine Zelle klicken, die Anforderungen im Hinblick auf die Dateneingabe aufweist, können Sie eine Nachricht anzeigen, in der erklärt wird, welchen Daten gültig sind.

  1. Wählen Sie die Zellen aus, in denen Benutzer zu gültige Dateneinträge aufgefordert werden sollen.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten unterExtras auf Überprüfen.

    Registerkarte "Daten", Gruppe "Tools"

    Hinweis: Wenn der Überprüfungsbefehl nicht zur Verfügung steht, ist das Arbeitsblatt möglicherweise geschützt oder die Arbeitsmappe freigegeben. Sie können die Einstellungen für die Datenüberprüfung nicht ändern, wenn die Arbeitsmappe freigegeben oder das Blatt geschützt ist. Weitere Informationen zum Schützen von Arbeitsmappen finden Sie unter Schützen einer Arbeitsmappe.

  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Eingabemeldung das Kontrollkästchen Eingabemeldung anzeigen, wenn Zelle ausgewählt wird.

  4. Geben Sie in das Feld Titel den Titel für die Meldung ein.

  5. Geben Sie in das Feld Eingabemeldung die Meldung an, die angezeigt werden soll.

Anzeigen einer Fehlermeldung, wenn ungültige Daten eingegeben wurden

Wenn es Dateneinschränkungen gibt und ein Benutzer ungültige Daten in eine Zelle eingibt, können Sie eine Meldung anzeigen, in der der Fehler erklärt wird.

  1. Markieren Sie die Zellen, in denen Sie die Fehlermeldung anzeigen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten unterExtras auf Überprüfen.

    Registerkarte "Daten", Gruppe "Tools"

    Hinweis: Wenn der Überprüfungsbefehl nicht zur Verfügung steht, ist das Arbeitsblatt möglicherweise geschützt oder die Arbeitsmappe freigegeben. Sie können die Einstellungen für die Datenüberprüfung nicht ändern, wenn die Arbeitsmappe freigegeben oder das Blatt geschützt ist. Weitere Informationen zum Schützen von Arbeitsmappen finden Sie unter Schützen einer Arbeitsmappe.

  3. Geben Sie auf der Registerkarte Fehlermeldung im Feld Titel einen Titel für die Meldung ein.

  4. Geben Sie in das Feld Eingabemeldung die Meldung an, die angezeigt werden soll, wenn ungültige Daten eingegeben werden.

  5. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    Zweck

    Wählen Sie im Popupmenü Formatvorlage die Option aus.

    Benutzer auffordern, den Fehler vor dem Fortfahren zu beheben

    Ende

    Benutzer warnen, dass Daten ungültig sind, und auffordern, Ja oder Nein auszuwählen, um anzugeben, ob sie fortfahren möchten

    Warnung

    Benutzer warnen, dass die Daten ungültig sind, aber ermöglichen, dass sie den Vorgang fortsetzen, ohne die Warnmeldung zu schließen

    Wichtig

Hinzufügen einer Datenüberprüfung zu einer Zelle oder einem Bereich

Hinweis: In den ersten beiden Schritten in diesem Abschnitt geht es um das Hinzufügen eines beliebigen Typs von Datenüberprüfung. Die Schritte 3 bis 7 beziehen sich speziell auf das Erstellen einer Dropdownliste. 

  1. Markieren Sie eine oder mehrere Zellen, die überprüft werden sollen.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Datentools auf Datenüberprüfung.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Einstellungen im Feld Zulassen die Option Liste aus.

  4. Geben Sie in das Feld Quelle die gewünschten Listenwerte mit Semikolons als Trennzeichen ein. Beispiel: Low,Average,High.

  5. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Zellendropdown aktiviert ist. Andernfalls wird der Dropdownpfeil neben der Zelle nicht angezeigt.

  6. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Leere Zellen ignorieren, um anzugeben, wie leere Werte (Nullwerte) behandelt werden sollen.

  7. Testen Sie die Datenüberprüfung, um zu gewährleisten, dass sie ordnungsgemäß funktioniert. Versuchen Sie, sowohl gültige als auch ungültige Daten in die Zellen einzugeben, um sicherzustellen, dass sich die Einstellungen wie gewünscht auswirken und die Meldungen den Erwartungen entsprechend angezeigt werden.

Hinweise: 

  • Nachdem Sie die Dropdownliste erstellt haben, sollten Sie sich vergewissern, dass sie wie gewünscht funktioniert. Prüfen Sie beispielsweise, ob die Zelle breit genug ist, sodass die Einträge vollständig angezeigt werden.

  • Datenüberprüfung entfernen – Markieren Sie die Zelle(n) mit der Überprüfung, die Sie löschen möchten, wechseln Sie zu Daten > Datenüberprüfung, klicken Sie im Dialogfeld "Datenüberprüfung" auf die Schaltfläche Alle löschen, und klicken Sie dann auf OK.

In der folgenden Tabelle werden die anderen Arten der Datenüberprüfung aufgeführt, und es werden die Methoden zum Hinzufügen zu Ihren Arbeitsblättern erläutert.

Für diese Aktion:

Führen Sie die folgenden Schritte aus:

Einschränken der Dateneingabe auf ganze Zahlen innerhalb von Grenzen

  1. Führen Sie die vorstehenden Schritte 1 – 2 aus.

  2. Wählen Sie in der Liste Zulassen die Option Ganze Zahl aus.

  3. Wählen Sie im Feld Daten den gewünschten Einschränkungstyp aus. Wenn Sie beispielsweise eine Ober- und eine Untergrenze festlegen möchten, klicken Sie auf zwischen.

  4. Geben Sie den kleinsten, größten oder speziellen zulässigen Wert ein.

    Sie können auch eine Formel eingeben, die einen Zahlenwert zurückgibt.

    Nehmen wir beispielsweise an, Sie möchten die Daten in Zelle F1 überprüfen. Wenn Sie die Untergrenze für Abzüge auf die zweifache Anzahl der untergeordneten Elemente in dieser Zelle festlegen möchten, wählen Sie im Feld Daten die Option größer oder gleich aus, und geben Sie im Feld Minimum die Formel =2*F1 ein.

Einschränken der Dateneingabe auf eine Dezimalzahl innerhalb von Grenzen

  1. Führen Sie die vorstehenden Schritte 1 – 2 aus.

  2. Wählen Sie im Feld Zulassen die Option Dezimal aus.

  3. Wählen Sie im Feld Daten den gewünschten Einschränkungstyp aus. Wenn Sie beispielsweise eine Ober- und eine Untergrenze festlegen möchten, klicken Sie auf zwischen.

  4. Geben Sie den kleinsten, größten oder speziellen zulässigen Wert ein.

    Sie können auch eine Formel eingeben, die einen Zahlenwert zurückgibt. Wenn Sie beispielsweise eine Obergrenze für Provisionen und Boni von 6 % des Gehalts eines Verkäufers in Zelle E1 festlegen möchten, wählen Sie im Feld Daten die Option kleiner oder gleich aus, und geben Sie im Feld Maximum die Formel =E1*6% ein.

    Hinweis: Wenn es einem Benutzer möglich sein soll, Prozentsätze (z. B. 20 %) einzugeben, wählen Sie im Feld Zulassen die Option Dezimal aus, wählen Sie im Feld Daten den gewünschten Einschränkungstyp aus, und geben Sie den minimalen, maximalen oder konkreten Wert als Dezimalzahl ein, z. B. 0,2. Zeigen Sie dann die Datenüberprüfungszelle als Prozentsatz an, indem Sie die Zelle auswählen und auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zahl auf Prozentformat  Schaltflächensymbol klicken.

Einschränken der Dateneingabe auf ein Datum innerhalb eines Datumsbereichs.

  1. Führen Sie die vorstehenden Schritte 1 – 2 aus.

  2. Wählen Sie im Feld Zulassen die Option Datum aus.

  3. Wählen Sie im Feld Daten den gewünschten Einschränkungstyp aus. Wählen Sie beispielsweise größer als aus, um Datumsangaben nach einem bestimmten Tag zuzulassen.

  4. Geben Sie das Anfangs-, das End- oder das spezielle Datum ein, das zulässig sein soll.

    Sie können auch eine Formel eingeben, die ein Datum zurückgibt. Wählen Sie beispielsweise im Feld Daten die Option zwischen aus, geben Sie im Feld Anfangsdatum die Zeichenfolge =HEUTE() ein, und geben Sie im Feld Enddatum die Zeichenfolge =HEUTE()+3 ein, um einen Zeitrahmen zwischen dem heutigen Datum und dem Datum in drei Tagen festzulegen.

Einschränken der Dateneingabe auf eine Uhrzeit innerhalb eines Zeitrahmens.

  1. Führen Sie die vorstehenden Schritte 1 – 2 aus.

  2. Wählen Sie im Feld Zulassen die Option Uhrzeit aus.

  3. Wählen Sie im Feld Daten den gewünschten Einschränkungstyp aus. Wählen Sie beispielsweise kleiner als aus, um Uhrzeiten vor einer bestimmten Tageszeit zuzulassen.

  4. Geben Sie die zulässige Start- oder Endzeit oder eine konkrete Uhrzeit ein. Wenn Sie konkrete Uhrzeiten eingeben möchten, verwenden Sie das Uhrzeitformat "hh:mm".

    Nehmen Sie z. B. an, Sie haben Zelle E2 mit einer Anfangszeit (8:00 Uhr) und Zelle F2 mit einer Endzeit (17:00 Uhr) eingerichtet, und Sie möchten Besprechungszeiten auf den Zeitraum zwischen diesen Zeiten beschränken. Wählen Sie dazu zwischen im Feld Daten aus, geben Sie =E2 in das Feld Anfangszeit ein, und geben Sie dann =F2 in das Feld Endzeit ein.

Einschränken der Dateneingabe auf Text einer bestimmten Länge.

  1. Führen Sie die vorstehenden Schritte 1 – 2 aus.

  2. Wählen Sie im Feld Zulassen die Option Textlänge aus.

  3. Wählen Sie im Feld Daten den gewünschten Einschränkungstyp aus. Wenn Sie beispielsweise eine Textlänge bis zu einer bestimmten Anzahl von Zeichen zulassen möchten, wählen Sie kleiner oder gleich aus.

  4. In diesem Fall wollen wir den Eintrag auf 25 Zeichen begrenzen. Wählen Sie daher im Feld Daten die Option Kleiner oder gleich aus, und geben Sie im Feld Maximum den Wert 25 ein.

Berechnen der zulässigen Werte auf der Grundlage des Inhalts einer anderen Zelle.

  1. Führen Sie die vorstehenden Schritte 1 – 2 aus.

  2. Wählen Sie im Feld Zulassen den gewünschten Datentyp aus.

  3. Wählen Sie im Feld Daten den gewünschten Einschränkungstyp aus.

  4. Klicken Sie im Feld oder in den Feldern unter dem Feld Daten auf die Zelle, die verwendet werden soll, um festzulegen, welche Werte zulässig sind.

    Sollen für ein Konto beispielsweise nur Einträge zulässig sein, für die das Ergebnis nicht das Budget in Zelle E1 überschreitet, wählen Sie Zulassen > Ganze Zahl, Daten, "kleiner oder gleich" und Maximum >= =E1 aus.

Hinweise: 

  • In den folgenden Beispielen wird die Option "Benutzerdefiniert" an Stellen verwendet, an denen Sie Formeln schreiben, um Bedingungen festzulegen. Sie müssen sich nicht über den Inhalt des Felds "Daten" kümmern, da dieses Feld mit der Option "Benutzerdefiniert" außer Kraft gesetzt wird.

  • Die Screenshots in diesem Artikel wurden in Excel 2016 erstellt, aber die Funktionalität ist identisch in Excel Online.

Ziel

Formel

Der Inhalt der Zelle, die eine Produkt-ID enthält (C2), beginnt immer mit dem Standardpräfix "ID"- und ist mindestens 10 (größer als 9) Zeichen lang.

=AND(LEFT(C2,3)="ID-",LEN(C2)>9)

Beispiel 6: Formeln in der Datenüberprüfung

Die Zelle mit dem Produktnamen (D2) enthält nur Text.

=ISTTEXT(D2)

Beispiel 2: Formeln in der Datenüberprüfung

Die Zelle, die den Geburtstag einer Person enthält (B6) muss größer als die Anzahl der in Zelle B4 festgelegten Jahre sein.

=WENN(B6<=(HEUTE()-(365*B4));WAHR;FALSCH)

Beispiel für die Datenüberprüfung zum Beschränken einer Eingabe auf eine Mindestalter

Alle Daten im Zellbereich A2:A10 enthalten eindeutige Werte.

=ZÄHLENWENN($A$2:$A$10;A2)=1

Beispiel 4: Formeln in der Datenüberprüfung

Hinweis: Sie müssen zuerst die Datenüberprüfungsformel für die Zelle A2 eingeben und dann A2 in A3:A10 kopieren, damit das zweite Argument für das ZÄHLENWENN mit der aktuellen Zelle übereinstimmt. Das heißt, der Teil A2)=1 ändert sich in A3)=1, A4)=1 usw.

Weitere Informationen

Sie möchten sicherstellen, dass ein E-Mail-Adresseintrag in Zelle B4 das @-Symbol enthält.

=ISNUMBER(FIND("@",B4))

Beispiel für die Datenüberprüfung zur Sicherstellung, dass eine E-Mail-Adresse das @-Symbol enthält

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Sie können jederzeit einen Experten in der Excel Tech Community fragen, Unterstützung in der Answers Community erhalten oder aber ein neues Feature oder eine Verbesserung auf Excel User Voice vorschlagen.

Siehe auch

Weitere Informationen zur Datenüberprüfung

Hinzufügen oder Entfernen von Einträgen aus einer Dropdownliste

Entfernen einer Dropdownliste

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×