Anwenden eines Tabellenformats ohne Einfügen einer Excel-Tabelle

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Sie können Ihre Arbeitsblattdaten schnell formatieren, indem Sie eine vordefinierte Tabellenformatvorlage anwenden. Wenn Sie jedoch ein vordefiniertes Tabellenformat anwenden, wird automatisch eine Excel-Tabelle für die ausgewählten Daten erstellt. Wenn Sie nicht mit Ihren Daten in einer Tabelle arbeiten, die Tabellenformatvorlage aber beibehalten möchten, können Sie die Tabelle wieder in einen normalen Bereich umwandeln.

Beispiel für Daten, die als Excel-Tabelle formatiert sind

Hinweis: Wenn Sie eine Tabelle wieder in einen Bereich umwandeln, verlieren Sie Tabelleneigenschaften wie die Zeilen Schattierung mit GebänderTen Zeilen, die Möglichkeit, unterschiedliche Formeln in einer Ergebniszeile zu verwenden, und das Hinzufügen von Daten in Zeilen oder Spalten direkt neben Ihren Daten wird nicht automatisch Erweitern Sie die Tabelle oder deren Formatierung. Alle strukturierten Bezüge (Bezüge, die Tabellennamen verwenden), die in Formeln verwendet wurden, werden in reguläre Zellbezüge umgewandelt.

Erstellen Sie eine Tabelle, und konvertieren Sie Sie wieder in einen Bereich.

  1. Wählen Sie auf dem Arbeitsblatt einen Zellbereich aus, den Sie formatieren möchten, indem Sie eine vordefinierte Tabellenformatvorlage anwenden.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Formatvorlagen auf Als Tabelle formatieren.

    Excel-Formatvorlagenkatalog-Auswahlen für "Als Tabelle formatieren"

  3. Klicken Sie auf die gewünschte Tabellenformatvorlage.

    Tipps: 

    • Automatische Vorschau – Excel formatiert Ihren Datenbereich oder die Tabelle automatisch mit einer Vorschau in dem von Ihnen ausgewählten Format, wendet diese Formatvorlage jedoch nur an, wenn Sie die EINGABETASTE drücken oder mit der Maus klicken, um die Auswahl zu bestätigen. Sie können in den Tabellenformatvorlagen mit der Maus oder mit den Pfeiltasten auf der Tastatur scrollen.

    • Benutzerdefinierte Tabellenformate stehen unter Benutzerdefiniert zur Verfügung, nachdem Sie eine oder mehrere erstellt haben. Informationen zum Erstellen einer benutzerdefinierten Tabellenformatvorlage finden Sie unter Formatieren einer Excel-Tabelle.

  4. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle in der Tabelle.

  5. Wechseln Sie zu Tabellen Tools > Entwurf im Menüband. Wechseln Sie auf einem Mac zur Registerkarte Tabelle.

  6. Klicken Sie in der Gruppe Tools auf in Bereich konvertieren.

    Konvertieren einer Excel-Tabelle wieder in einen Bereich

    Tipp: Sie können auch mit der rechten Maustaste auf die Tabelle klicken und dann auf Tabelle und anschließend auf In Bereich konvertieren klicken.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Sie können jederzeit einen Experten in der Excel Tech Community fragen, Unterstützung in der Answers Community erhalten oder aber ein neues Feature oder eine Verbesserung auf Excel User Voice vorschlagen.

Siehe auch

Übersicht zu Excel-Tabellen

Video: Erstellen und Formatieren einer Excel-Tabelle

Bilden von Gesamtergebnissen in einer Excel-Tabelle

Formatieren einer Excel-Tabelle

Ändern der Größe einer Tabelle durch Hinzufügen oder Entfernen von Zeilen und Spalten

Filtern von Daten in einem Bereich oder in einer Tabelle

Verwenden von strukturierten Verweisen für Excel-Tabellen

Kompatibilitätsprobleme bei Excel-Tabellen

Exportieren einer Excel-Tabelle nach SharePoint

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×