Ansicht "Personen" in Outlook Web App

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Sie Ihr Postfach am Beginn des Tages oder nach einer längeren Abwesenheit öffnen, kann dies schon mal überwältigend sein. All diese neuen Nachrichten, die Sie durchsehen müssen. Die Ansicht "Personen" stellt eine Möglichkeit dar, mit der Ihnen Outlook Web App dabei helfen kann, die wichtigsten Nachrichten nach vorne zu bringen. Die Ansicht "Personen" arbeitet im Hintergrund und bestimmt, mit wem Sie am häufigsten kommunizieren, um dann anzuzeigen, wie viele ungelesene Nachrichten Sie von diesen Personen haben. Die Ansicht "Personen" ist nur in Outlook Web App verfügbar.

Inhalt dieses Artikels

Verwenden der Ansicht "Personen"

Ein- oder Ausblenden der Ansicht "Personen"

Was muss ich sonst noch wissen?

Verwenden der Ansicht "Personen"

  1. Melden Sie sich bei Outlook Web App an. Hilfe dazu finden Sie unter Anmelden bei Outlook im Web.

  2. Wählen Sie oben auf der Seite Outlook (oder Mail) aus. Alternativ können Sie auchdas App-Startfeld  Symbol für Office 365-App-Startfeld > Mail auswählen.

    Office 365-Navigationsoptionen

Wenn Sie Ihr Postfach öffnen, zeigt Ihnen die Ansicht "Personen" an, ob Sie ungelesene Nachrichten von bis zu fünf der Personen haben, an die Sie die meisten E-Mails senden.

Anfängliche Ansicht 'Personen'

Um nur die Nachrichten von einer Person aus Ihrer Ansicht "Personen" im Posteingang anzuzeigen, wählen Sie deren Namen aus. Zum Verlassen der Ansicht "Personen" wählen Sie einen beliebigen Ordner aus.

Aktivieren Sie Mehr, um bis zu fünf weitere Personen anzuzeigen. Um die Personenansicht nach Anzeige weiterer Personen zu verlassen, wählen Sie den Pfeil neben Personen aus.

Mehr anzeigen in der Ansicht 'Personen'

Die Liste der Personen wird automatisch auf Grundlage der Aktivität in Ihrem Posteingang aktiviert, sodass sie immer aktuell ist. Wenn Sie alle Nachrichten einer Person aus der Ansicht "Personen" gelesen haben, wird diese in der Liste weiter nach unten verschoben. Sie können zu den Nachrichten dieser Person zurückkehren, indem Sie deren Namen erneut auswählen.

Ein- oder Ausblenden der Ansicht "Personen"

Tippen oder klicken Sie auf Personen, um die Liste zu erweitern oder zu reduzieren.

Wählen Sie das Dreieck aus, um die Listenansicht 'Personen' anzuzeigen oder auszublenden

Was muss ich sonst noch wissen?

  • Die Ansicht "Personen" unterhält eine Liste von bis zu 200 Personen, an die Sie E-Mails gesendet haben, zeigt aber nur die zehn Personen an, die am häufigsten E-Mails von Ihnen erhalten.

  • In der Ansicht "Personen" werden immer mindestens die fünf Personen angezeigt, mit denen Sie am häufigsten kommunizieren, selbst wenn keine ungelesenen Nachrichten von diesen Personen vorhanden sind.

  • Personen, an die Sie häufig Nachrichten senden, werden nach Häufigkeit in Rangfolge bewertet, und wenn eine dieser Personen Ihnen eine Nachricht sendet, die in Ihren Posteingang gelangt, wird diese Person in der Reihenfolge ihres Bewertungsrangs in der Ansicht "Personen" angezeigt, nicht nach der Anzahl ungelesener Nachrichten.

  • Sie können weder jeden in Ihrer Ansicht "Personen" anzeigen, der möglicherweise darin vorhanden ist, noch gibt es eine Option zum Hinzufügen oder Entfernen von Personen aus der Liste. Das Feature ist vollständig automatisiert.

  • Nur Nachrichten, die in Ihren Posteingang gelangen, werden in die Ansicht "Personen" aufgenommen. Wenn Nachrichten von einer Regel in einen anderen Ordner verschoben werden, werden Personen, mit denen Sie häufig kommunizieren, möglicherweise nicht in der Ansicht "Personen" angezeigt.

  • Um alle Nachrichten einer Person als gelesen zu markieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf deren Namen in der Ansicht "Personen", und wählen Sie Alle als gelesen markieren.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×