Anpassen von Datenansichten und Formularen mithilfe von SharePoint Designer

Eine Datenansicht ist eine benutzerdefinierte Liveansicht einer Datenquelle von einer SharePoint-Website. SharePoint Designer 2010 ruft Daten aus einer Datenquelle in Form von XML (Extensible Markup Language) ab und zeigt Dateneingaben mithilfe von XSLTs (Extensible Stylesheet Language Transformations) an oder stellt sie bereit. Die Datenansicht kann Daten aus den verschiedensten Quellen anzeigen, einschließlich SharePoint-Listen und -Bibliotheken, Datenbankabfragen, XML-Dokumenten, Webdiensten sowie serverseitigen Skripts. Datenansichten werden mithilfe von SharePoint Designer 2010 hinzugefügt und angepasst.

SharePoint Designer 2010 umfasst eine umfassende Gruppe von Tools, mit denen Sie Listen- und Datenansichten anpassen.

Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

Die WYSIWYG-Tools in SharePoint Designer 2010 fügen Extensible Stylesheet Language (XSL) direkt in die Seite ein, sodass Sie keine XSL-Kenntnisse benötigen, um leistungsfähige, angepasste Datenansichten zu erstellen. Wenn der Code angepasst werden muss, kann XLS immer direkt in der Codeansicht in SharePoint Designer 2010 bearbeitet werden.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten zum Erstellen von Ansichten und Formularen in SharePoint Designer 2010. Sie können eine Listenansicht erstellen, die einer SharePoint-Liste oder -Bibliothek zugeordnet ist, Sie können eine Datenansicht erstellen und sie derselben Liste oder einer anderen Datenquelle zuordnen, Sie können ein Formular erstellen, indem Sie Ihrer Seite eine Datenansicht hinzufügen und anschließend alle Felder als Formulare einfügen usw. Weitere Informationen zum Erstellen von Ansichten und Formularen finden Sie im Abschnitt "Siehe auch".

Hieraus resultiert eine Kombination aus Listenansichten (XSLT-Listenansicht-Webpart) und Datenansichten (Datenformular-Webpart) auf Ihren Seiten, wobei sich beide – trotz bestehender Unterschiede – auf ähnliche Weise anpassen lassen. Das Hinzufügen und Entfernen von Spalten, Anwenden von Filtern, Sortieren und Gruppieren von Feldern, Anwenden bedingter Formatierungen und vieles mehr erfolgen mithilfe der in SharePoint Designer 2010 verfügbaren Tools.

In diesem Artikel werden die gängigsten Anpassungen beschrieben, die an Listen- und Datenansichten mithilfe von SharePoint Designer 2010 vorgenommen werden.

Inhalt dieses Artikels

Öffnen von Listen- und Datenansichten

Hinzufügen, Entfernen und Neuanordnen von Spalten

Sortieren und Gruppieren

Filtern

Bedingte Formatierung

Seitenverwaltung

Aktivieren der Inlinebearbeitung

Aktivieren asynchroner Aktualisierungen

Hinzufügen von Symbolleistenoptionen

Anwenden von Ansichtsformatvorlagen

Weitere Anpassungsoptionen

Öffnen von Listen- und Datenansichten

Listenansichten und Datenansichten können auf eine Vielzahl von Arten in SharePoint Designer 2010 erstellt und geöffnet werden (wie schon zu Beginn dieses Artikels erwähnt). Sie können eine Listenansicht beispielsweise aus der Liste oder Bibliothek öffnen, der diese aktuell zugeordnet ist, oder Sie können eine Datenansicht von der Websiteseite aus öffnen, auf der sich diese befindet. Beide Optionen befinden sich im Menü "Navigation". (Dieses Menü ist einer Liste oder Bibliothek bzw. einer beliebigen Anzahl von Datenquellen zugeordnet. Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um eine Listen- oder Datenansicht in SharePoint Designer 2010 zu öffnen.)

Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

So öffnen Sie eine einer Liste zugeordnete Listenansicht

  1. Öffnen Sie die Website in SharePoint Designer 2010.

  2. Klicken Sie im Bereich Navigation auf Listen und Bibliotheken.

  3. Öffnen Sie die Liste, die die Listenansicht enthält.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Optionen, und passen Sie die Listenansicht mithilfe der Bearbeitungsoptionen der Ansicht an.

    Hinweis :  Möglicherweise müssen Sie zuerst innerhalb der Ansicht klicken, um die Bearbeitungsoptionen der Ansicht in SharePoint Designer 2010anzuzeigen.

So öffnen Sie eine Daten- oder Listenansicht auf einer Websiteseite

  1. Öffnen Sie die Website in SharePoint Designer 2010.

  2. Klicken Sie im Navigationsbereichauf Websiteseiten.

  3. Öffnen Sie die Seite, die die Daten- oder Listenansicht enthält.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Optionen, und passen Sie die Listen- oder Datenansicht mithilfe der Bearbeitungsoptionen der Ansicht an.

    Hinweis :  Möglicherweise müssen Sie zuerst innerhalb der Ansicht klicken, um die Bearbeitungsoptionen der Ansicht in SharePoint Designer 2010anzuzeigen.

Im weiteren Verlauf dieses Artikels wird vorausgesetzt, dass diese oder ähnliche Schritte bereits ausgeführt wurden, um Ihre Ansicht zur Bearbeitung zu öffnen.

Seitenanfang

Hinzufügen, Entfernen und Neuanordnen von Spalten

Eine der ersten Aktionen, die normalerweise mit einer Datenansicht ausgeführt wird, ist das Hinzufügen und Entfernen von Spalten. Beim Ändern der Spalten in einer Datenansicht werden die Felder hinzugefügt, entfernt oder so angeordnet, wie sie in der Datenansicht angezeigt werden. Mithilfe des Dialogfelds "Spalten bearbeiten" fügen Sie Spalten hinzu, entfernen sie oder ordnen sie neu an, unabhängig davon, ob darin Zeilen oder Spalten angezeigt werden. Sie können Spalten auch mithilfe der Befehle zur Tabellenbearbeitung auf der Registerkarte "Tabelle" ändern. Das Tabellenlayout wird später in diesem Artikel behandelt.

Hinweis :  Der Befehl "Spalten bearbeiten" ist nur verfügbar, wenn in der Datenansicht Daten in einer HTML-Tabelle angezeigt werden.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Spalten in einer Listen- oder Datenansicht hinzuzufügen, zu entfernen oder neu anzuordnen.

  1. Klicken Sie bei in SharePoint Designer 2010 geöffneter Ansicht zuerst auf die Registerkarte Optionen und dann auf Spalten hinzufügen/entfernen Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010 .

    Hinweis : Der Befehl "Spalten bearbeiten" ist nicht verfügbar, wenn sich die Datenansicht in einer HTML-Tabelle befindet, die die Attribute "rowspan" oder "colspan" mit einem Wert größer als 1 verwendet.

  2. Das Dialogfeld Spalten bearbeiten wird geöffnet.
    Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

  4. Zum Hinzufügen einer Spalte wählen Sie das Spaltenfeld unter Verfügbare Felder aus und klicken dann auf Hinzufügen.

  5. Zum gleichzeitigen Auswählen mehrerer Felder halten Sie beim Klicken auf die Felder die STRG-TASTE gedrückt.

  6. Zum Entfernen einer vorhandenen Spalte wählen Sie die Spalte unter Angezeigte Spalten aus und klicken dann auf Entfernen.

  7. Zum gleichzeitigen Auswählen mehrerer Felder halten Sie beim Klicken auf die Felder die STRG-TASTE gedrückt.

  8. Zum Neuanordnen der Spalten wählen Sie die Spalte unter Angezeigte Spalten aus und klicken dann auf Nach oben oder Nach unten.

  9. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen für die Ansicht zu übernehmen.

Hinweis :  Im Dialogfeld "Spalten bearbeiten" werden nur die Felder angezeigt, die in der Datenquellenabfrage der Datenansicht enthalten sind. Die aktuelle Datenquelle enthält eventuell zusätzliche Felder. Damit diese Felder ebenfalls aufgenommen werden, müssen Sie die Datenquellenabfrage aktualisieren.

Weitere Informationen zu Datenansichten finden Sie im Abschnitt Siehe auch.

Seitenanfang

Sortieren und Gruppieren

Beim Sortieren von Daten in einer Datenansicht ändern Sie die Reihenfolge, in der die Daten angezeigt werden, so, dass Ihnen und den Besuchern Ihrer Website das Verständnis der Daten erleichtert wird. Beispiele für gängige Sortiermethoden sind das Sortieren in alphabetischer und numerischer Reihenfolge. Sie können im Dialogfeld Erweitertes Sortieren in SharePoint Designer 2010 zusätzliche Sortierreihenfolgen erstellen.

Zusätzlich zum Sortieren können Daten gruppiert werden. Beim Gruppieren von Daten können Sie für eine Gruppe von Feldern in der Sortierreihenfolge eine Kopf- oder Fußzeile festlegen und wählen, ob die Gruppe standardmäßig erweitert oder reduziert sein soll. Ferner können Sie entscheiden, ob die Gruppen beim Durchblättern der Ansicht zusammengehalten werden sollen und ob für jede Gruppe die Spaltennamen oder Summen angezeigt werden sollen.

So sortieren Sie Spalten in einer Listen- oder Datenansicht

Klicken Sie bei in SharePoint Designer 2010 geöffneter Ansicht zuerst auf die Registerkarte Optionen und dann auf Sortieren & Gruppieren Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010 .

Das Dialogfeld Sortieren & Gruppieren wird geöffnet.
Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

  1. Klicken Sie unter Verfügbare Felder auf das Feld, nach dem sortiert werden soll, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

  2. Wählen Sie unter Sortiereigenschaften aus, wie die Felder sortiert werden sollen, indem Sie Aufsteigend (von unten nach oben) oder Absteigend (von oben nach unten) auswählen.

Tipp :  Sie können die aufsteigende oder absteigende Sortierreihenfolge auch ändern, indem Sie einfach auf das Feld in der Liste Sortierreihenfolge doppelklicken.

  1. Zum Verwenden komplexerer Sortiermethoden als auf- oder absteigend klicken Sie auf Sortierausdruck bearbeiten. Hierdurch wird das Dialogfeld Erweitertes Sortieren geöffnet, in dem Sie die Sortierreihenfolge mithilfe von XPath-Ausdrücken anpassen können. Weitere Informationen finden Sie unter "Erweitertes Anpassen von Listen- und Datenansichten mithilfe von XPath-Ausdrücken".

  2. Zum Sortieren nach mehreren Feldern wählen Sie unter Verfügbare Felder weitere Felder aus und fügen diese dann der Sortierreihenfolge hinzu.

    Wenn Sie der Sortierreihenfolge mehrere Felder hinzufügen und ändern möchten, nach welchem Feld zuerst sortiert werden soll, wählen Sie das Feld in der Liste Sortierreihenfolge aus und klicken dann auf Nach oben oder Nach unten.

    Klicken Sie auf OK, um die Änderungen für die Ansicht zu übernehmen.

So gruppieren Sie Spalten in einer Listen- oder Datenansicht

Klicken Sie bei in SharePoint Designer 2010 geöffneter Ansicht auf die Registerkarte Optionen und dann auf Sortieren & Gruppieren Sortieren & Gruppieren .

  1. Das Dialogfeld Sortieren & Gruppieren wird geöffnet.
    Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

  2. Klicken Sie in der Liste Sortierreihenfolge auf das Feld, nach dem gruppiert werden soll.
    Beachten Sie, dass auf jedes Feld in der Sortierreihenfolge individuelle Gruppeneigenschaften angewendet werden können. Stellen Sie vor dem Anwenden der Gruppeneigenschaften sicher, dass Sie das gewünschte Feld ausgewählt haben.

  3. Wenn Sie am Anfang jeder Gruppe eine Kopfzeile anzeigen möchten, aktivieren Sie unter Gruppeneigenschaften das Kontrollkästchen Gruppenkopfzeile anzeigen und führen dann eine der folgenden Aktionen aus:

    1. Wenn Gruppen in der Ansicht standardmäßig erweitert angezeigt werden sollen, klicken Sie auf Gruppe standardmäßig erweitern.

    2. Wenn Gruppen in der Datenansicht standardmäßig reduziert angezeigt werden sollen, klicken Sie auf Gruppe standardmäßig reduzieren.

  4. Die verbleibenden Optionen gelten nur für Datenansichten, nicht für Listenansichten. (Weitere Informationen zu Unterschieden zwischen Listen- und Datenansichten finden Sie im Abschnitt "Siehe auch".)

  5. Wenn Sie am Ende jeder Gruppe eine Fußzeile anzeigen möchten, in der die Anzahl der in der Gruppe enthaltenen Datensätze abgelesen werden kann, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Gruppenfußzeile anzeigen.

  6. Nachdem Sie eins der Kontrollkästchen Gruppenkopfzeile anzeigen oder Gruppenfußzeile anzeigen aktiviert haben, wird die Schaltfläche Erweitertes Gruppieren verfügbar.

  7. Klicken Sie auf Erweitertes Gruppieren. (Diese Option wird aktiviert, wenn Sie die Option Gruppenkopfzeile anzeigen oder Gruppenfußzeile anzeigen aktivieren.)

  8. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Zum Ausblenden der einzelnen Datensätze in der Liste aktivieren Sie das Kontrollkästchen Gruppendetails immer ausblenden.

    • Zum Anzeigen aller Elemente einer Gruppe auf einer Seite, auch wenn diese insgesamt die angegebene Anzahl von Elementen übersteigen, die in einer Liste angezeigt werden können, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Gruppen beibehalten, wenn Seitenverwaltung verwendet wird.

    • Zum Einfügen einer Zeile in jede Gruppe, in der die Spaltennamen angezeigt werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Spaltennamen pro Gruppe anzeigen.

    • Zum Einfügen einer Zeile in jede Gruppe, in der die Gesamtanzahl der Datensätze innerhalb der einzelnen Gruppen angezeigt wird, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Spaltensummen pro Gruppe anzeigen.

Damit Websitebenutzer Daten im Browser sortieren oder gruppieren können, können Sie der Ansicht eine Symbolleiste hinzufügen, wie weiter unten in diesem Artikel beschrieben.

Seitenanfang

Filtern

Sie können einen Filter auf Ihre Ansicht anwenden, sodass nur die Daten in der Listen- oder Datenansicht angezeigt werden, die ein bestimmtes Kriterium erfüllen. Dies ist nützlich, wenn Sie eine Ansicht mit Hunderten oder Tausenden von Datensätzen besitzen, und die Lesbarkeit der Daten erleichtert werden soll. Beim Erstellen eines Filters erzeugen Sie einen oder mehrere Ausdrücke, die auf die Daten angewendet werden. Hierbei gibt es drei grundlegende Teile: den Feldnamen (der Name des Felds, auf das gefiltert werden soll), den Operator (die Regel, die auf den Wert angewendet werden soll) und den Wert (die gesuchten Daten).

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Listen- oder Datenansicht zu filtern:

  1. Klicken Sie bei in SharePoint Designer 2010 geöffneter Ansicht zuerst auf die Registerkarte Optionen und dann auf Filter Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010 .

  2. Das Dialogfeld Filterkriterien wird geöffnet.
    Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

  3. Klicken Sie unter Feldname auf das Feld, das die gewünschten Werte enthält.

  4. Klicken Sie auf das Feld Vergleich, und wählen Sie dann den gewünschten Operator aus.

  5. Klicken Sie auf das Feld Wert, und wählen Sie die gewünschten Kriterien aus bzw. geben Sie diese ein.

  6. Zum Hinzufügen einer weiteren Klausel zum Filter klicken Sie am Ende der vorhandenen Klausel auf Und/Oder und gehen dann wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf Und, um einen Filter zu erstellen, bei dem die Daten die Kriterien in beiden Klauseln erfüllen müssen.

    2. Klicken Sie auf Oder, um einen Filter zu erstellen, bei dem die Daten nur die Kriterien in einer Klausel erfüllen müssen.

  7. Klicken Sie auf die Meldung Klicken Sie hier, um eine neue Klausel hinzuzufügen.

  8. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 6, um eine zusätzliche Klausel für diesen Filter zu erstellen.

  9. Wenn Sie mit Datenansichten arbeiten und komplexere Bedingungen verwenden möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen XSLT-Filterung hinzufügen und klicken dann auf Bearbeiten.
    Hierdurch wird das Dialogfeld Erweiterte Bedingung geöffnet, in dem Sie die Sortierreihenfolge mithilfe von XPath-Ausdrücken anpassen können.

  10. Klicken Sie auf OK.

Damit Websitebesucher Daten im Browser sortieren und gruppieren können, können Sie der Ansicht eine Symbolleiste hinzufügen, wie weiter unten in diesem Artikel beschrieben. Berücksichtigen Sie dabei nur, dass durch Filtern im Browser nur die Präsentation der Daten beeinflusst wird. Die Menge der in der Ansicht verfügbaren Daten wird dadurch nicht eingeschränkt.

Hinweis :  Das Filtern einer Datenansicht kann sich auf die Leistung auswirken. Es ist wichtig, dass nur eine handhabbare Menge von Daten gefiltert wird. Wenn Sie grundlegende Filter über das Dialogfeld "Filterkriterien" anwenden, wird der Filter vor Rückgabe der Daten angewendet. Wenn Sie jedoch die Option "Erweiterte Filteroptionen" verwenden (verfügbar in Datenansichten), werden Filter auf die XSLT-Präsentation erst angewendet, nachdem die Daten zurückgegeben wurden.

Seitenanfang

Bedingte Formatierung

Mit bedingter Formatierung können Sie formatierten Text, Hintergrundfarben, benutzerdefinierte Symbole und mehr auf ein bestimmtes HTML-Tag oder einen Datenwert anwenden, wenn die Daten ein bestimmtes Kriterium erfüllen. Sie können auch Bedingungen festlegen, die bestimmen, ob ein HTML-Tag oder ein Datenwert angezeigt oder ausgeblendet werden soll. Bedingte Formatierung ist eine leistungsfähige Methode zum Hervorheben von Elementen in einer Datenansicht, die ein Eingreifen des Benutzers erfordern. Sie können beispielsweise Aufgaben hervorheben, die ihr Fälligkeitsdatum überschritten haben, Projekte, die das Budget überschreiten, oder Unternehmensmaterialien, deren Bestand niedrig ist.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um bedingte Formatierungen auf eine Listen- oder Datenansicht anzuwenden:

Klicken Sie bei in SharePoint Designer 2010 geöffneter Ansicht auf die Zeile oder Spalte, auf die eine bedingte Formatierung angewendet werden soll.

  1. Klicken Sie zuerst auf die Registerkarte Optionen, dann auf Filter Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010 , und wählen Sie schließlich eine der folgenden Optionen aus:

  2. Inhalt anzeigen, um Daten in der Ansicht anzuzeigen, die angegebene Kriterien erfüllen.

  3. Inhalt ausblenden, um Daten in der Ansicht auszublenden, die angegebene Kriterien erfüllen.

  4. Zeile formatieren, um Formatierung auf eine Zeile anzuwenden, die angegebene Kriterien erfüllt.

  5. Spalte formatieren, um Formatierung auf eine Spalte anzuwenden, die angegebene Kriterien erfüllt.

  6. Auswahl formatieren, um Formatierung auf eine Auswahl anzuwenden, die angegebene Kriterien erfüllt. (Sie müssen zuerst einen Teil der Datenansicht hervorheben, um diese Option verwenden zu können.)

Hinweis :  Die Optionen zum Anzeigen und Ausblenden von Inhalt ändern die Sichtbarkeit ausgewählter HTML-Tags bzw. Datenwerte. Die Formatierungsoptionen wenden eine Formatvorlage auf ausgewählte HTML-Tags bzw. Datenwerte an.

  1. Das Dialogfeld Bedingungskriterien wird geöffnet.
    Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

  2. Klicken Sie unter Feldname auf das Feld, das die gewünschten Werte enthält.

  3. Klicken Sie auf das Feld Vergleich, und wählen Sie dann den gewünschten Operator aus.

  4. Klicken Sie auf das Feld Wert, und wählen Sie die gewünschten Kriterien aus bzw. geben Sie diese ein.

  5. Zum Verwenden komplexerer Bedingungen für die Ansicht klicken Sie auf Erweitert.
    Hierdurch wird das Dialogfeld Erweiterte Bedingung geöffnet, in dem Sie die Sortierreihenfolge mithilfe von XPath-Ausdrücken anpassen können.

  6. Zum Hinzufügen einer weiteren Klausel zu den Bedingungskriterien klicken Sie am Ende der vorhandenen Klausel auf Und/Oder und gehen dann wie folgt vor:

    • Klicken Sie auf Und, um ein Bedingungskriterium zu erstellen, bei dem die Daten die Kriterien in beiden Klauseln erfüllen müssen.

    • Klicken Sie auf Oder, um ein Bedingungskriterium zu erstellen, bei dem die Daten nur die Kriterien in einer Klausel erfüllen müssen.

  7. Klicken Sie unter der vorhandenen Klausel auf die Meldung Klicken Sie hier, um eine neue Klausel hinzuzufügen.

  8. Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 7, um eine zusätzliche Klausel für dieses Bedingungskriterium zu erstellen.

  9. Wenn durch die Bedingung Daten angezeigt oder ausgeblendet werden, klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld zu schließen. Zum Anwenden einer besonderen Formatierung auf die Bedingung klicken Sie auf Formatvorlage festlegen.

  10. Das Dialogfeld Formatvorlage ändern wird geöffnet.
    Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

  11. Wählen Sie die Formatierungsoptionen aus, die auf die Datenansicht angewendet werden sollen.
    Um den Text beispielsweise fett mit einem gelben Hintergrund zu formatieren, wählen Sie im Menü Schriftbreite den Eintrag fett aus. Dann klicken Sie auf die Kategorie Hintergrund und geben im Menü Hintergrundfarbe den Wert Gelb ein, oder Sie wählen eine Variation von Gelb aus.

  12. Klicken Sie auf OK.

Da es sich bei Listen- und Datenansichten um Ansichten von Livedaten handelt, wird die Anwendung der bedingten Formatierung sofort in der Entwurfsansicht angezeigt.

Seitenanfang

Seitenverwaltung

Mit der Seitenverwaltung können Sie die Anzahl der Datensätze ändern, die pro Seite einer Listen- oder Datenansicht angezeigt werden. Sie können die Ansicht so einrichten, dass Elemente in Sätzen à 5, 10 oder mit einem beliebigen angegebenen Wert angezeigt werden. Hieraus resultiert, dass Websitebesuchern im Browser "Zurück"- und "Weiter"-Links angezeigt werden, mit denen in der Ansicht navigiert werden kann. Alternativ können Sie einen Grenzwert für die maximal in der Ansicht anzuzeigenden Elemente angeben, der wiederum 5, 10 oder einen beliebigen angegebenen Wert betragen kann.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einer Listen- oder Datenansicht einen Seitenverwaltungswert hinzuzufügen:

Klicken Sie bei in SharePoint Designer 2010 geöffneter Ansicht zuerst auf die Registerkarte Optionen und dann auf Seitenverwaltung Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010 .

  1. Wählen Sie eine der folgenden Seitenverwaltungsoptionen aus:

  2. Sätze mit <x> Element(en) anzeigen: Wählen Sie aus, ob Elemente in Sätzen à 1, 5, 10 oder 30 angezeigt werden sollen.

Hinweis :  Durch die Auswahl dieser Option werden Navigationslinks in der Ansicht angezeigt, wenn die Gesamtzahl der Datensätze den hier angegebenen Wert überschreitet.

  1. Auf <x> Element(e) begrenzen: Wählen Sie eine Maximalzahl der in der Ansicht anzuzeigenden Elemente aus: 1, 5, 10 oder 30.

  2. Wählen Sie Weitere Seitenverwaltungsoptionen, um einen benutzerdefinierten Wert für die Seitenverwaltung der Datenansicht anzugeben.

  3. Das Dialogfeld Datenansichtseigenschaften wird geöffnet.
    Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

  4. Wählen Sie auf der Registerkarte Seitenverwaltung eine der folgenden Optionen aus:

    • Wählen Sie Datensätze in Gruppen dieser Größe zusammen anzeigen, und geben Sie eine Zahl in das bereitgestellte Feld ein.
      Der Standardwert für diese Option ist 10, wenn mehr als 25 Datensätze in der Ansicht vorhanden sind, bzw. 6, wenn die Ansicht weniger als 25 Datensätze enthält.

    • Wählen Sie Gesamtzahl der angezeigten Einträge begrenzen auf, und geben Sie eine Zahl in das bereitgestellt Feld ein.
      Der Standardwert für dieses Feld ist auf 100 festgelegt.

  5. Klicken Sie auf OK.

Zusätzlich zum Ändern der Anzahl der Datensätze, die in der Ansicht auf einer Webseite angezeigt werden, können Sie die Anzahl der Datensätze ändern, die in der Entwurfsansicht von SharePoint Designer 2010 angezeigt werden. Dies kann erforderlich sein, um zu prüfen, wie eine Ansicht mit einer bestimmten Anzahl von Datensätzen dargestellt wird. Zum Ändern der Anzahl der Datensätze in der Entwurfsansicht klicken Sie auf die Registerkarte Entwurf, und wählen dann in der Gruppe Vorschau eine der verfügbaren Optionen für die Vorschau der Datenansicht aus.

Seitenanfang

Aktivieren der Inlinebearbeitung

Wenn die Inlinebearbeitung aktiviert ist, können Websitebesucher jeden Datensatz ganz einfach im Kontext der Ansicht bearbeiten, ohne die Seite verlassen oder ein neues Fenster öffnen zu müssen. Sie klicken einfach auf eine Schaltfläche zum Bearbeiten neben der Spalte oder Zeile in der Datenansicht und jedes der Felder wird bearbeitbar. Textfelder, Menüs und Feldsteuerelemente sind für jeden Datensatz genau so verfügbar wie in Formularen für neue Einträge bzw. zum Ändern von Einträgen. Die Inlinebearbeitung kombiniert die Vorteile einer Ansicht mit denen eines Formulars an einem zentralen Ort.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Inlinebearbeitung für eine Listen- oder Datenansicht zu aktivieren:

Klicken Sie bei in SharePoint Designer 2010 geöffneter Ansicht zuerst auf die Registerkarte Optionen und dann auf Inlinebearbeitung Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010 .
Bei Listenansichten werden auf diese Weise "Neu"- und "Bearbeiten"-Links aktiviert, mit deren Hilfe Websitebesucher Datensätze erstellen und bearbeiten können.

  1. Wählen Sie für Datenansichten eine oder alle der folgenden Inlinebearbeitungsoptionen:

    1. Verknüpfungen für "Element bearbeiten" anzeigen: Aktiviert einen Link zum Bearbeiten, auf den Benutzer klicken können, um den Datensatz inline zu bearbeiten.

    2. Verknüpfung für "Element einfügen" anzeigen: Aktiviert einen Link zum Einfügen, auf den Benutzer klicken können, um neue Datensätze inline zu erstellen.

    3. Verknüpfungen für "Element löschen" anzeigen: Aktiviert einen Link zum Löschen, auf den Benutzer klicken können, um Datensätze inline zu löschen.

  2. Speichern Sie die Änderungen an Ihrer Listen- oder Datenansicht.

Bei Listenansichten wird beim nächsten Öffnen der Ansicht in einem Browser, wenn Sie auf eine Zeile oder Spalte zeigen, eine Schaltfläche Bearbeiten Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010 angezeigt. Bei Datenansichten wird neben jeder Zeile und Spalte ein Link Bearbeiten angezeigt.

Klicken Sie auf den Link, um mit der Inlinebearbeitung der Zeile oder Spalte mit Datensätzen zu beginnen, wie im Folgenden dargestellt.

Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

Seitenanfang

Aktivieren asynchroner Aktualisierungen

Asynchrone Aktualisierungen sind eine Hauptkomponente der ASP.NET AJAX-Plattform, die für Listen- und Datenansichten auf Ihrer Website aktiviert werden können. Wenn Sie asynchrone Aktualisierungen aktivieren, ruft die Listen- oder Datenansicht Daten vom Server in Echtzeit ab und gibt diese in einem Browser wieder, ohne dass der Benutzer die Seite aktualisieren muss. Listen- und Datenansichten mit asynchronen Aktualisierungen eignen sich ganz besonders für dynamische Webseiten und Dashboards mit umfangreichen Daten.

Hinweis :  Asynchrone Aktualisierungen können in der Zentraladministration deaktiviert werden. Wenden Sie sich also, wenn diese Option nicht verfügbar ist, an Ihren Serveradministrator

.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um asynchrone Aktualisierungen für eine Listen- oder Datenansicht zu aktivieren:

Klicken Sie bei in SharePoint Designer 2010 geöffneter Ansicht zuerst auf die Registerkarte Optionen, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Asynchrone Aktualisierungen.
Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

  1. Zum Hinzufügen einer Aktualisierungsschaltfläche zu der Seite aktivieren Sie das Kontrollkästchen Schaltfläche für Aktualisieren.
    Dies ermöglicht Websitebenutzern die manuelle Aktualisierung der Seite, indem sie auf eine Aktualisierungsschaltfläche klicken können Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010 .

  2. Legen Sie ein Aktualisierungsintervall fest: 15 Sekunden, 30 Sekunden oder 60 Sekunden.

  3. Speichern Sie die Änderungen an Ihrer Listen- oder Datenansicht.

Seitenanfang

Hinzufügen von Symbolleistenoptionen

Wenn eine Liste oder Bibliothek als Datenquelle für eine Ansicht verwendet wird, können Sie der Ansicht eine SharePoint-Listensymbolleiste hinzufügen, die Benutzern ein effizienteres Arbeiten mit der zugrunde liegenden Liste oder Bibliothek ermöglicht. Bei der SharePoint-Listensymbolleiste handelt es sich um die Menüleiste am oberen Rand einer Liste oder Bibliothek, über die verschiedene Optionen für die Arbeit mit dieser Liste oder Bibliothek zur Verfügung gestellt werden. Es gibt zwei Arten von Symbolleisten, die hinzugefügt werden können:

  • Die SharePoint-Symbolleiste bietet Listenbearbeitungsoptionen wie Hinzufügen neuer Elemente, Erstellen von Ansichten und Spalten und Bearbeiten der Eigenschaften der Liste.

  • Die Gruppierungssymbolleiste bietet Listenanzeigeoptionen wie Ändern der Filterung, Sortierung oder Gruppierung.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einer Listen- oder Datenansicht die Symbolleiste hinzuzufügen:

Klicken Sie bei in SharePoint Designer 2010 geöffneter Ansicht zuerst auf die Registerkarte Entwurf und dann auf Optionen Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010 .

  1. Zum Hinzufügen einer vollständigen Symbolleiste mit Listenbearbeitungsoptionen klicken Sie auf SharePoint-Symbolleiste.

  2. Zum Hinzufügen einer Symbolleiste mit Listenanzeigeoptionen klicken Sie auf Gruppierungssymbolleiste.

    Hinweis :  Die Symbolleiste wendet Filterung auf die Darstellung der Ansicht an, nicht auf Abfrageebene. Somit sollten Sie diese Methode als primäres Filterverfahren für die Ansicht verwenden. Wenden Sie hierzu die Filterung, wie weiter oben in diesem Artikel beschrieben, an.

  3. Zum Entfernen der Symbolleiste klicken Sie auf Keine.

  4. Speichern Sie die Änderungen an Ihrer Listen- oder Datenansicht.

Wenn Sie die Ansicht im Browser öffnen, wird die Symbolleiste am oberen Rand der Seite angezeigt. Wenn Sie sowohl die SharePoint-Symbolleiste als auch die Gruppierungssymbolleiste aktivieren, werden diese Optionen am oberen Rand der Ansicht angezeigt.

Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

Seitenanfang

Anwenden von Ansichtsformatvorlagen

Beim Erstellen einer Listen- oder Datenansicht werden die Daten standardmäßig normalerweise in einem einfachen Tabellenlayout angezeigt. Sie können das Layout der Ansicht schnell und einfach ändern, indem Sie eine andere Ansichtsformatvorlage anwenden. Sie können beispielsweise das einfache Tabellenlayout der Ansicht in ein Layout ändern, das die Ansicht mit Rahmen, Spalten oder Aufzählungen darstellt.

Bevor Sie eine Ansichtsformatvorlage auf eine Listen- oder Datenansicht anwenden, ist es wichtig zu beachten, dass alle vorherigen Anpassungen und Webpartverbindungen entfernt werden.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Ansichtsformatvorlage auf eine Listen- oder Datenansicht anzuwenden:

Klicken Sie bei in SharePoint Designer 2010 geöffneter Ansicht zuerst auf die Registerkarte Entwurf und dann auf Grundlage der Vorschau und der beim Daraufzeigen angezeigten Textbeschreibung auf eine der Ansichtsformatvorlagen.

Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010

Hinweis :  Je nachdem, ob die Ansichtsformatvorlage auf eine Listen- oder Datenansicht angewendet wird, sind verschiedene Ansichtsformatvorlagen verfügbar. Auch die Anzahl der Ansichtsformatvorlagen ist davon abhängig, was in der Websitesammlung in den Formatvorlagenkatalog hochgeladen wurde.

  1. Klicken Sie zum Anzeigen weiterer Formatvorlagen in der unteren rechten Ecke der Gruppe Ansichtsformatvorlagen auf Weitere Geöffnete Website in SharePoint Designer 2010 .

  2. In einer Warnmeldung werden Informationen darüber angezeigt, dass alle benutzerdefinierten Formatierungen und Webpartverbindungen entfernt werden, wenn die Ansichtsformatvorlage geändert wird. Klicken Sie auf Ja, um den Vorgang fortzusetzen.

Hinweis :  Wenn Sie eine Formatvorlage auswählen, die weniger Felder anzeigt als die ursprüngliche Ansicht, werden diese Felder aus der Ansicht entfernt.

  1. Speichern Sie die Änderungen an Ihrer Listen- oder Datenansicht.

Seitenanfang

Weitere Anpassungsoptionen

Zusätzlich zu den vorstehenden Anpassungen können Sie eine Listen- und Datenansicht auf folgende Arten anpassen:

  • Erstellen einer Formelspalte,    in der das Ergebnis einer Berechnung aus anderen Spalten in der Ansicht angezeigt wird. Dies ist mit der Verwendung von Formeln in einem Tabellenkalkulationsprogramm vergleichbar. So können Sie beispielsweise den Einzelpreis eines Produkts mit der Anzahl der vorhandenen Lagerbestandseinheiten multiplizieren, um den Gesamtwert der Produkte in einer gesonderten Spalte anzuzeigen.

  • Anzeigen von Daten aus mehreren Quellen     in einer einzigen Ansicht. Dies ist eine leistungsfähige Methode zum Kombinieren von Datenquellen an einem Ort. So können Sie beispielsweise die Produktkategorien aus einer Liste und die Produktinformationen aus einer anderen Liste in derselben Ansicht anzeigen.

  • Hinzufügen von Parametern     zu einer Listen- oder Datenansicht. So können Sie beispielsweise einen Parameter aus einem anderen Menü an die Datenansicht übergeben und Daten anhand dieses Parameterwerts filtern.

  • Hinzufügen von Serversteuerelementen     zu der Listen- oder Datenansicht. Sie können SharePoint-Steuerelemente, ASP.NET-Steuerelemente und andere an eine Datenquelle binden und sie einer Ansicht hinzufügen, um funktionsreiche, interaktive Datenbenutzeroberflächen für Ihre Benutzer zu erstellen.

  • Ändern von Schriftarten und Formatierungen     für die Listen- oder Datenansicht. Sie können für die Spaltenüberschriften und -felder den Schriftgrad, die Schriftfarbe, die Schriftfamilie und mehr ändern. Dies kann manuell mithilfe der WYSIWYG-Tools in SharePoint Designer 2010 erfolgen, oder indem Sie CSS-Sylesheets auf diese Elemente auf der Seite anwenden.

  • Anpassen des Tabellenlayouts     der Listen- oder Datenansicht. Mithilfe der Tabellenbearbeitungsoptionen in SharePoint Designer 2010 können Sie Tabellenzellen hinzufügen und entfernen, die Breite und Höhe einer Zeile oder Spalte ändern, die Rahmen und die Schattierung anzeigen oder ausblenden und vieles mehr.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×