Angeben von Karten Szene 3D-Optionen

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Mit Zeitoptionen können Sie steuern, wie lange eine Tourszene dauert, und die Zeitspanne zwischen zwei Szenen festlegen. Verwenden Sie Effekte, um eine Szene mit Kreisbewegungen, Drehungen, Schwenkbewegungen oder Zoomvorgängen hervorzuheben.

Ändern der Zeitspanne für den Wechsel zwischen Szenen

Ein Übergang ist der Änderung zwischen zwei Szenen zur nächsten, damit zum Einschließen eines Übergangs eine Tour mindestens zwei Szenen enthalten muss.

(Daher die erste Szene in einer Tour hat nie einen Übergang; sie wird sofort gestartet.)

  1. Wählen Sie die Szene, dass die Tour zuwechseln, wird ein.

    (Z. B. zum Festlegen der Zeit zwischen den ersten und zweiten Szene wählen Sie die zweite Szene.)

  2. Klicken Sie auf Start > Szenenoptionen.

  3. Wählen Sie unter Effekte in das Feld Übergangsdauer (Sekunden) die Anzahl von Sekunden ein, denen die den Übergang zwischen den Szenen ausführen sollen.

    Übergangsdauer-Steuerelement

Hinweis : 

  • Die erste Szene in einer Tour hat keinen Übergang; sie wird sofort gestartet.

  • Standardmäßig dauert ein Übergang zwischen zwei Szenen 3 Sekunden.

  • Ein Übergang von 0 Sekunden bedingt einen Übergang im "Schnittstil", bei dem die eingehende Szene sofort gestartet wird.

  • Bei einem Übergang wird immer der gesamte Abstand zwischen zwei Szenen zurückgelegt.

    Wenn eine Szene beispielsweise aus einer Ansicht von Ostasien zu einer Ansicht von Europa wechselt, dreht sich der Globus während des Übergangs. Der Globus wird möglicherweise nach oben oder unten gedreht, je nachdem, wo jede Szene in Bezug auf den Äquator zentriert ist.

  • Im Verlauf eines Übergangs werden Textfelder, Anmerkungen und der letzte Datenstatus aus der vorherigen Szene beibehalten, bis die neue Szene gestartet wird.

  • Übergänge sind so gestaltet, dass zwischen Szenen möglichst wenige Drehbewegungen erfolgen.

Angeben, wie lange eine Szene dauert

Wert für die Dauer einer Szene steuert, wie lange die Szene dauert, und wie schnell die geografischen Daten gezeichnet und über einen Zeitraum auf der Karte aktualisiert werden.

  1. Wählen Sie die Szene, der Sie mit arbeiten möchten.

  2. Klicken Sie auf Start > Szenenoptionen.

  3. Geben Sie im Feld Dauer der Szene (Sekunden) die Anzahl der Sekunden, die die Szene bis zum letzten werden soll.

    Wenn Sie der Szene einen Namen zuweisen möchten, geben Sie den Namen im Feld Name Szene.

    Szenendauer-Steuerelement

Angeben des Effekts, der angewendet werden soll

Verwenden Sie Effekte, um eine Szene mit Kreisbewegungen, Drehungen, Schwenkbewegungen oder Zoomvorgängen hervorzuheben.

  1. Wählen Sie die Szene, der Sie mit arbeiten möchten.

  2. Klicken Sie auf Start > Szenenoptionen.

  3. Wählen Sie den gewünschten Effekt aus, und klicken Sie dann mit dem Schieberegler Geschwindigkeit Effekt zum Steuern der Geschwindigkeit und/oder den Abstand des Effekts, im Feld Effekt.

    Auswahlfeld für Effekte

Hinweis : 

  • Die Effekte Kreis und 8-Form führen zu einer sich wiederholenden Kreisbewegung.

  • Die Effekte Kamerafahrt und Globus drehen führen zu einer Bewegung im Uhrzeigersinn entlang einer geraden Linie.

  • Der Effekt Hineindrücken bewirkt ein "Hineinzoomen" für die Szene, wobei während der gesamten Dauer der Szene der Globus ständig größer wird und ein Fokussieren auf den Mittelpunkt der Szene erfolgt.

  • Der Effekt Überfliegen bewirkt, dass der Globus abhängig davon, an welcher Stelle des Globus die Szene zentriert ist, abwärts (nördliche Hemisphäre) oder aufwärts (südliche Hemisphäre) bewegt wird.

  • Alle Effekte sind die gesamte Dauer einer Szene wirksam.

  • Mit dem Schieberegler Effektgeschwindigkeit können Sie steuern, wie schnell der Globus in der Szene gedreht wird oder wie viele Drehbewegungen in der Szene abgeschlossen werden.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×