Angeben der Kompatibilitätseinstellungen für eine Formularvorlage

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Sie Ihre Formularvorlage entwerfen, können Sie zum Erstellen einer Formularvorlage, die geöffnet oder ausgefüllt werden kann in InfoPath oder einem Webbrowser auswählen. Wenn die Formularvorlage geöffnet und mithilfe eines Browsers ausgefüllt werden kann, ist es eine Browserkompatible Formularvorlage aufgerufen. Diese Art von Formularvorlage kann dann browserfähige werden, wenn es auf einem Server mit InfoPath Forms Services veröffentlicht wird.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie eine Kompatibilitätseinstellung für eine Formularvorlage festlegen, wobei Sie entweder die Formularvorlage zuerst erstellen, oder nachdem Sie diesen Schritt ausgeführt haben. Wenn Sie sich bezüglich der aktuellen Kompatibilitätseinstellung für Ihre Formularvorlage nicht sicher sind, können Sie den Kompatibilitätsbereich auf der InfoPath-Statusleiste konsultieren, der sich im InfoPath-Fenster unten rechts befindet.

Inhalt dieses Artikels

Übersicht zur Browserkompatibilität

Angeben einer Kompatibilitätseinstellung beim Erstellen einer Formularvorlage

Ändern der Kompatibilitätseinstellungen für eine vorhandene Formularvorlage

Übersicht zur Browserkompatibilität

Alle Formularvorlagen sind kompatibel mit InfoPath – d. h., Benutzer können Formulare in InfoPath öffnen und bearbeiten, vorausgesetzt, InfoPath ist auf den Computern der Benutzer installiert.

Wenn Sie Zugriff auf einen Server mit InfoPath Forms Services haben, können Sie eine einzelne Formularvorlage entwerfen, die den Anforderungen zweier Benutzertypen entsprechen – jene, auf deren Computern InfoPath installiert ist, und jene, bei denen das nicht der Fall ist. Sofern Benutzer InfoPath installiert haben, können Sie das Formular in InfoPath öffnen und das ganze Spektrum der Formularfeatures wahrnehmen. Benutzer, die das Formular in einem Browser ausfüllen, haben auf eine beschränkte Anzahl von Features Zugriff. Allerdings bietet sich ihnen der Vorteil, das Formular verwenden zu können, obwohl InfoPath nicht auf ihrem Computer installiert ist. Wenn Sie Ihre Formularvorlage auf einen Server mit InfoPath Forms Services veröffentlichen möchten, müssen Sie diese Einschränkungen berücksichtigen.

Der Prozess für das Entwickeln einer browserkompatiblen Formularvorlage umfasst das Angeben einer Kompatibilitätseinstellung, entweder zuerst beim Erstellen der Formularvorlage oder hinterher, wenn Sie die Formularvorlage entwerfen. Nach dem Entwurf einer browserkompatiblen Formularvorlage können Sie diese testen, veröffentlichen und browserfähig machen, sodass sie von Benutzern in einem Browser ausgefüllt werden kann.

Seitenanfang

Angeben einer Kompatibilitätseinstellung beim Erstellen einer Formularvorlage

Im Dialogfeld Formular entwerfen können Sie festlegen, dass in Ihrer Formularvorlage nur die browserkompatiblen Features verwendet werden. Wenn Sie diesen Schritt ausführen, werden in browserkompatiblen Formularvorlagen nicht unterstützte InfoPath-Steuerelemente oder -Features entweder ausgeblendet oder deaktiviert, sodass Sie nicht dazu verleitet werden, sie in Ihrer Formularvorlage dennoch zu verwenden.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Formularvorlage entwerfen.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Eine Formularvorlage entwerfen unter Neu entwerfen auf Formularvorlage.

  3. Führen Sie in der Galerie Basierend auf eine der folgenden Aktionen aus:

    • Um beim Entwerfen der Formularvorlage die Datenquelle zu bestimmen, klicken Sie auf Leer.

    • Klicken Sie auf Webdienst oder Datenbank, um einen Webdienst oder eine Datenbank als Datenquelle für die Formularvorlage zu verwenden.

    • Klicken Sie auf XML oder Schema, um eine XML-Dokumentdatei (XML) oder ein XML-Schema (XSD) als Datenquelle zu verwenden.

    • Um Datenverbindungsinformationen in einer Datenverbindungsdatei als Grundlage für die Datenquelle zu verwenden, klicken Sie auf Verbindungsbibliothek.

  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nur browserkompatible Features aktivieren, und klicken Sie dann auf OK, um die Kompatibilität Ihrer Formularvorlage mit InfoPath Forms Services herzustellen.

    Einstellung 'Kompatibilität' im Dialogfeld 'Eine Formularvorlage entwerfen'

    In InfoPath wird eine neue Formularvorlage geöffnet. Auf der Statusleiste unten rechts im InfoPath-Fenster werden die Wörter Kompatibilität: InfoPath und InfoPath Forms Services angezeigt, sodass Sie wissen, dass die Formularvorlage sowohl in einem Webbrowser als auch in InfoPath funktioniert.

  5. Entwerfen Sie Ihre Formularvorlage wie gewohnt.

    Wird ein Feature auf einem Server mit InfoPath Forms Services nicht unterstützt, dann wird dieses Feature auf der Benutzeroberfläche ausgeblendet angezeigt, und Sie werden es Ihrer Formularvorlage nicht hinzufügen können. Wird ein bestimmtes Steuerelement ebenfalls nicht unterstützt, wird es im Aufgabenbereich Steuerelemente nicht angezeigt.

Seitenanfang

Ändern der Kompatibilitätseinstellungen für eine vorhandene Formularvorlage

Sie können die aktuelle Kompatibilitätseinstellung für eine vorhandene Formularvorlage zu jedem Zeitpunkt des Entwurfsprozesses ändern. Wenn Sie eine reguläre, nur InfoPath-kompatible Formularvorlage von einem Mitarbeiter übernehmen und sie nun browserkompatibel sein soll, dann können Sie die vorhandenen Kompatibilitätseinstellungen für die Formularvorlage ändern.

Eine nur InfoPath-kompatible Formularvorlage kann Features enthalten, die in browserkompatiblen Formularvorlagen nicht unterstützt werden, wie z. B. Benutzerrollen, benutzerdefinierte Aufgabenbereiche oder Master-/Detailsteuerelemente. Nach Angabe neuer Kompatibilitätseinstellungen können Sie eine Liste von Kompatibilitätsproblemen anzeigen, die vom Wechsel der Einstellung im Aufgabenbereich Designdetektiv herrühren.

  1. Öffnen Sie die Formularvorlage.

  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Designdetektiv, um den Aufgabenbereich Designdetektiv zu öffnen.

  3. Klicken Sie am oberen Rand von Designdetektiv auf Kompatibilitätseinstellungen ändern.

    Verknüpfung Kompatibilitätseinstellungen im Aufgabenbereich Steuerelemente

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Formularoptionen unter Browserkompatibilität auf Entwerfen Sie eine Formularvorlage, die in einem Browser oder in InfoPath geöffnet werden kann, und klicken Sie dann auf OK.

    Hinweis : In einigen Fällen wird eine Fehlermeldung auftreten, wenn Sie versuchen, die Kompatibilitätseinstellungen zu ändern. Wenn Sie beispielsweise IRM (Information Rights Management) dazu verwenden, Berechtigungen für eine vorhandene Formularvorlage einzuschränken, müssen Sie diese Einstellung entfernen, bevor Sie die Kompatibilitätseinstellungen erfolgreich ändern können.

    Im Aufgabenbereich Designdetektiv werden nun Fehlermeldungen angezeigt, die vom Ändern der Kompatibilitätseinstellungen herrühren.

    The following table describes the difference between errors and messages in the Design Checker task pane.

    Icon

    Type

    Beschreibung

    Symbolbild

    Error

    The form template will not function correctly. You should fix the errors before you publish the form template.

    Symbolbild

    Message

    The form template may not function as expected. Messages are less serious than errors. You can choose whether to address the messages before you publish the form template.

  5. Klicken Sie im Aufgabenbereich Designdetektiv unter Browserkompatibilität auf den Text der Fehlermeldung, die Sie überprüfen möchten. Beim Ausführen dieses Schritts tritt normalerweise eine der folgenden Optionen auf:

    • Falls das Problem von einem nicht unterstützten Steuerelement oder einem anderen Objekt auf der Formularvorlage herrührt, wird dieses Steuerelement oder Objekt in InfoPath automatisch für Sie ausgesucht. Wenn Sie weitere Informationen über das Problem wünschen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Steuerelement oder auf das Objekt auf der Formularvorlage, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Weitere Details.

    • Wenn das Problem von einer nicht unterstützten Einstellung herrührt – Ihre Formularvorlage gibt beispielsweise Benutzerrollen an, die in browserkompatiblen Formularvorlagen nicht funktionieren –in InfoPath werden informativere Warnungen angezeigt, die das Problem erläutern.

  6. Überprüfen Sie Browserkompatibilitätsfehler, und beheben Sie sie.

    Hinweis : Wenn Sie die Fehler nicht beheben, können Sie die browserkompatible Formularvorlage dennoch auf einen Server mit InfoPath Forms Services veröffentlichen. Allerdings können Sie die Formularvorlage auf dem Server nicht browserfähig machen, weshalb Benutzer das Formular nicht in einem Webbrowser anzeigen oder ausfüllen können.

  7. Überprüfen Sie die Meldungen zur Browserkompatibilität, und entscheiden Sie, ob die Fehler behoben werden müssen.

  8. Klicken Sie auf Aktualisieren, um die Liste der Fehler und Fehlermeldungen entsprechend der Behebung zu aktualisieren.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×