Anfordern eines bestimmten Dateieingabemusters in einem Steuerelement

Die Datenüberprüfung ist die Fähigkeit, während der Eingabe von Daten in das Formular durch einen Benutzer automatisch eine Überprüfung auf Fehler auszuführen. Indem Sie die Datenüberprüfung für Steuerelemente in der Formularvorlage festlegen, können Sie sicherstellen, dass die erfassten Daten richtig und konsistent sind und dass diese allen Standards entsprechen, die ggf. in Ihrem Unternehmen festgelegt wurden. Beispielsweise können Sie mithilfe der Datenüberprüfung Benutzer informieren, wenn diese einen Ausgabenbetrag eingeben, der den zulässigen Höchstwert überschreitet oder wenn diese ihren Namen versehentlich in ein Feld eingeben, dass für die Erfassung von Telefonnummern vorgesehen ist.

Wenn ein Formular Datenüberprüfungsfehler enthält und mit einer Datenbank oder einem Webdienst verbunden ist, können Benutzer das Formular erst senden, nachdem sie die entsprechenden Fehler korrigiert haben. Benutzer können eine lokale Kopie des Formulars speichern, die Fehler korrigieren und die Daten später senden.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie mithilfe der Datenüberprüfung sicherstellen, dass die von einem Benutzer in ein Steuerelement eingegebenen Daten einem vorherbestimmten Muster entsprechen. Sie können Datenüberprüfung beispielsweise einem Textfeld-Steuerelement für eine Telefonnummer hinzufügen, um den Benutzer dazu zu veranlassen, eine dreiziffrige Vorwahl als Teil der Nummer einzugeben.

Hinweis : 

  • Damit die von einem Benutzer in ein Formular eingegebenen Daten einem vorherbestimmten Muster entsprechen, können Sie auch Bedingte Formatierung verwenden.

  • Wenn Sie einem Steuerelement ein Muster hinzufügen, formatiert das Steuerelement die Daten nicht automatisch neu, die ein Benutzer eingibt, damit sie dem festgelegten Muster entsprechen.

Inhalt dieses Artikels

Voraussetzungen

Kompatibilitätsaspekte

Anfordern eines bestimmten Dateieingabemusters in einem Steuerelement

Voraussetzungen

Um diese Prozedur fertig zu stellen, muss Ihre Formularvorlage ein Steuerelement enthalten, das Datenüberprüfung unterstützt. Sie können zwar eine Mustervergleichsbedingung für jedes InfoPath-Steuerelement festlegen, das Datenüberprüfung unterstützt. Mustervergleiche funktionieren jedoch optimal mit Steuerelementen, in denen Zeichen wie Zahlen, Buchstaben oder Interpunktionszeichen angezeigt werden. Durch das Festlegen einer Mustervergleichsbedingung für ein Textfeld können sinnvolle Ergebnisse erzielt werden, für ein Kontrollkästchen ist das Festlegen einer solchen Bedingung nicht sinnvoll.

Seitenanfang

Kompatibilitätsaspekte

Wenn Sie eine Formularvorlage in InfoPath entwerfen, können Sie einen bestimmten Kompatibilitätsmodus auswählen, um eine browserkompatible Formularvorlage zu erstellen. Wenn eine browserkompatible Formularvorlage auf einem Server veröffentlicht wird, auf dem InfoPath Forms Servicesausgeführt wird, und anschließend browserfähig gemacht wird, können die auf dieser Formularvorlage basierenden Formulare in einem Webbrowser angezeigt werden. Wenn Sie eine browserkompatible Formularvorlage entwerfen, sind einige Steuerelemente im Aufgabenbereich Steuerelemente nicht mehr verfügbar, da sie nicht in einem Webbrowser angezeigt werden können.

Einige Datenüberprüfungsfunktionen funktionieren in einem Webbrowser anders als in InfoPath. Wenn Sie beispielsweise für ein Steuerelement Datenüberprüfung festlegen, erstellen Sie einen Beschreibungstext, der angezeigt wird, wenn ein Benutzer in das betreffende Steuerelement ungültige Daten eingibt. Dieser Beschreibungstext kann in einer QuickInfo angezeigt werden, und optional kann für Benutzer eine Benachrichtigung mit zusätzlichen Informationen ausgegeben werden. Sie können auch festlegen, dass die Benachrichtigung automatisch ausgegeben wird, wenn Benutzer ungültige Daten eingeben. Benachrichtigungen können nicht automatisch auf Formularen angezeigt werden, die in einem Webbrowser dargestellt werden, für Benutzer werden jedoch immer noch die QuickInfo und (optional) eine Benachrichtigung mit zusätzlichen Informationen angezeigt.

Liste der Steuerelemente, die Datenüberprüfung unterstützen

In der folgenden Tabelle werden die Microsoft Office InfoPath 2007-Steuerelemente aufgelistet, die Datenüberprüfung und browserkompatible Formularvorlagen unterstützen.

Hinweis : Sie können zwar eine Mustervergleichsbedingung für jedes InfoPath-Steuerelement festlegen, das Datenüberprüfung unterstützt. Mustervergleiche funktionieren jedoch optimal mit Steuerelementen, in denen Zeichen wie Zahlen, Buchstaben oder Interpunktionszeichen angezeigt werden. Durch das Festlegen einer Mustervergleichsbedingung für ein Textfeld können sinnvolle Ergebnisse erzielt werden, für ein Kontrollkästchen ist das Festlegen einer solchen Bedingung nicht sinnvoll.

Steuerelemente, die Datenüberprüfung unterstützen

Verfügbarkeit für browserkompatible Formularvorlagen

Kontrollkästchen

Ja

Datumsauswahl

Ja

Dropdown-Listenfeld

Ja

Listenfeld

Ja

Optionsfeld

Ja

Textfeld

Ja

Feld für Rich-Text

Ja

Liste mit Aufzählungszeichen, Nummerierung oder einfache Liste

Nein

Kombinationsfeld

Nein

Seitenanfang

Anfordern eines bestimmten Dateieingabemusters in einem Steuerelement

  1. Klicken Sie auf das Steuerelement, für das die Datenüberprüfung festgelegt werden soll.

  2. Klicken Sie im Menü Format auf Datenüberprüfung.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Datenüberprüfung auf Hinzufügen.

  4. Klicken Sie im ersten Feld unter Falls diese Bedingung erfüllt ist auf Feld oder Gruppe auswählen, und wählen Sie dann das Feld oder die Gruppe aus, an das/die das Steuerelement gebunden ist.

  5. Klicken Sie im zweiten Feld auf entspricht nicht dem Muster.

  6. Klicken Sie im dritten Feld auf Muster auswählen.

  7. Führen Sie im Dialogfeld Dateieingabemuster unter Standardmuster eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wählen Sie das Muster aus, und klicken Sie dann auf OK, um ein Standardmuster zu verwenden.

      Liste der Standardmuster

      Muster

      Beispiel

      Telefonnummer

      (555) 555 - 0100

      Sozialversicherungsnummer

      000-000-0000

      Postleitzahl

      00000

      Postleitzahl + 4

      00000-0000

    • Klicken Sie auf Benutzerdefiniertes Muster, geben Sie das gewünschte Muster im Feld Benutzerdefiniertes Muster ein, und klicken Sie dann auf OK, um ein benutzerdefiniertes Muster zu erstellen.

      Symbole, die Sie zum Angeben eines Musters angeben können

      Sie können Symbole einfügen, die Einschränkungen für das Muster angeben, wie z. B. nur Buchstaben, nur Ziffern, nur Zeichen, Bindestriche, Punkte, Kommata und Klammern. Darüber hinaus können Sie mithilfe der folgenden Symbole mehrere Vorkommen eines bestimmten Zeichens zulassen:

      • Null oder ein Vorkommen (?)     Das vorherige Zeichen muss entweder kein- oder einmal vorkommen. Beispiel: \d? bedeutet, dass die Ziffer (\d) kein- oder einmal vorkommen muss.

      • Null oder mehrere Vorkommen (*)     Das vorherige Zeichen muss entweder kein- oder mehrere Male vorkommen. Beispiel: r* bedeutet, dass das Zeichen (r*) kein Mal oder mehrere Male vorkommen muss.

      • Ein oder mehrere Vorkommen (+)    Das vorherige Zeichen muss entweder einmal oder mehrere Male vorkommen. Beispiel: .+ bedeutet, dass ein Zeichen (angegeben durch .) einmal oder mehrere Male vorkommen muss.

  8. Geben Sie im Feld QuickInfo den Text ein, der angezeigt werden soll, wenn ein Benutzer auf das Steuerelement zeigt oder mit der rechten Maustaste darauf klickt.

  9. Um eine Dialogfeldmeldung automatisch anzuzeigen, wenn ein Benutzer ein Steuerelement leer lässt, markieren Sie das Kontrollkästchen Dialogfeldmeldungen sofort anzeigen, wenn Benutzer ungültige Daten eingeben, um eine Dialogfeldmeldung automatisch anzuzeigen.

    Hinweis : Da in einem Webbrowser Dialogfeldmeldungen nicht automatisch angezeigt werden können, wird einem Benutzer, der Ihr Formular mithilfe eines Webbrowsers ausfüllt, nur die QuickInfo angezeigt.

  10. Geben Sie im Feld Meldung den Text ein, den Sie im Dialogfeld entweder sofort anzeigen möchten, oder wenn der Benutzer weitere Details anfordert.

    Hinweis : Die QuickInfo für einen Datenüberprüfungsfehler wird nicht für Steuerelemente angezeigt, die auch über eine Standard-QuickInfo verfügen, die im Dialogfeld Eigenschaften von Steuerelement auf der Registerkarte Erweitert festgelegt wird. Durch ein solches Verhalten wird sichergestellt, dass der Name des Steuerelements auch für Benutzer genau dargestellt wird, die mit Sprachausgabeprogrammen arbeiten.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×