AllowFullMenus-Eigenschaft

Sie können die AllowFullMenus-Eigenschaft verwenden, um anzugeben, ob beim Öffnen der Anwendungsdatenbank vollständig integrierte Microsoft Office Access 2007-Menüs verfügbar sein werden oder nicht. Beispielsweise können Sie die AllowFullMenus-Eigenschaft verwenden, um Menüelemente zu deaktivieren, mit denen Benutzer Tabelle-, Formular-, Abfrage- oder Berichtstrukturen ändern können.

Einstellung

Die AllowFullMenus-Eigenschaft verwendet die folgenden Einstellungen.

Einstellung

Beschreibung

True (-1)

Beim Start die vollständigen integrierten Menüs anzeigen.

False (0)

Beim Start die vollständigen integrierten Menüs nicht anzeigen.


Die einfachste Möglichkeit zum Festlegen dieser Eigenschaft ist die Verwendung der Option Vollständige Menüs zulassen auf der Registerkarte Start des Dialogfelds Anwendungseinstellungen, das durch Klicken auf Zugriffsoptionen im Menü Datei angezeigt wird. Sie können diese Eigenschaft auch mithilfe eines Makros oder von VBA-Code (Visual Basic for Applications) festlegen.

Wenn Sie die AllowFullMenus-Eigenschaft mithilfe eines Makros oder von VBA-Code (Visual Basic for Applications) festlegen möchten, müssen Sie zunächst entweder die Eigenschaft im Dialogfeld Start einmalig festlegen oder die Eigenschaft auf folgende Weise erstellen:

  • In einer Microsoft Access-Datenbank (MDB oder ACCDB) können Sie die Eigenschaft mithilfe der CreateProperty-Methode hinzufügen und dann an die Properties-Sammlung des Database-Objekts anfügen.

  • In einem Microsoft Access-Projekt (ADP) können Sie die Eigenschaft mithilfe der Add-Methode der AccessObjectProperties-Sammlung des CurrentProject-Objekts hinzufügen.

Hinweise

Wenn Sie diese Eigenschaft auf False festlegen, wird eine vordefinierte Teilmenge der integrierten Menüs in Ihrer Datenbank angezeigt. Diese Gruppe von Menüs enthält keine Menüs und Befehle, mit denen Benutzer das Design von Datenbankobjekten ändern können.

Wenn diese Eigenschaft auf False festgelegt wird, werden auch die Symbolleistenschaltflächen deaktiviert, die den deaktivierten Menüelementen entsprechen. Allerdings sind Kontextmenüs davon nicht betroffen (Sie können weiterhin einige Designmerkmale mithilfe von Kontextmenübefehlen ändern). Wenn Benutzer keinen Zugriff auf die Befehle in den Kontextmenüs haben sollen, können Sie die AllowShortcutMenus-Eigenschaft auf False festlegen.

Diese Einstellung der Eigenschaft wird erst beim nächsten Öffnen der Datenbank wirksam.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×