Aktivieren der Rechteverwaltung (Rights Management, RMS) im Office 365 Admin Center

Die hier aufgeführten Themen verweisen auf Artikel, in denen beschrieben wird, wie der Rechteverwaltungsdienst in Verbindung mit Office 365 verwendet wird.

Sie müssen den Rechteverwaltungsdienst (RMS) aktivieren, bevor Sie die IRM-Features (Information Rights Management, IRM) für Office 365-Anwendungen und -Dienste verwenden können. Nachdem Sie RMS aktiviert haben, kann Ihre Organisation damit beginnen, wichtige Dokumente und E-Mails mit Azure RMS zu schützen. Mit dieser Lösung zum Schutz von Informationen können alle Dateitypen geschützt werden, und sie kann in Clientanwendungen wie Excel, Microsoft Word und weiteren mehr, in Exchange Online und SharePoint Online sowie in Server wie Microsoft Exchange und Microsoft SharePoint integriert werden.

Tipp : Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie eine Rechteverwaltung benötigen, prüfen Sie, ob in Ihrer Organisation eines oder mehrere dieser geschäftlichen Probleme oder Anforderungen auftreten, und schauen Sie sich einige Beispiele für die Rechteverwaltung in aktion an.

Unter den folgenden Links finden Sie weitere Informationen zu RMS:

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×