Administratoreinstellungen für Sway

Sway ist eine Office 365-App, die Ihnen und Ihren Kollegen hilft, Ideen in einem interaktiven, webbasierten Zeichenbereich zu präsentieren. Das Entwurfsmodul von Sway hilft Ihnen, im Handumdrehen professionell aussehende, interaktive und visuell ansprechende Designs aus Bildern, Text, Dokumenten, Videos, Karten und weiterem mehr zu erstellen. Anschließend können Sie weitere Änderungen vornehmen, um das von Ihnen gewünschte Aussehen und Verhalten zu erzielen. Dank Sway sieht Ihre Kreation in jedem Browser und auf jedem Bildschirm großartig aus, und Sie können Ihr Sway mit Kunden und Kollegen teilen, indem Sie ihnen einfach einen Link senden. Sway ist standardmäßig für jeden in Ihrer Organisation aktiviert.

Testen von Sway

Versuchen Sie es selbst: Auf Sway.com können Sie kreativ werden und ein interaktives Sway erstellen. Weitere Administratorinformationen finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zu Sway – Hilfe für Administratoren.

Verwenden des Office 365 Admin Center zum Deaktivieren oder Aktivieren der externen Freigabe

Durch Deaktivieren oder Aktivieren der externen Freigabe können Sie steuern, ob die Personen in Ihrer Organisation die von ihnen erstellten Sways mit Personen von außerhalb der Organisation teilen können. Die externe Freigabe ist standardmäßig aktiviert. Wenn Sie die externe Freigabe deaktivieren, werden für die Benutzer in Sway keine externen Freigabeziele angezeigt.

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Geschäfts-, Schul- oder Unikonto an.

  2. Klicken Sie auf Administrator, um zum Office 365 Admin Center zu wechseln.

  3. Navigieren Sie zu Einstellungen > Dienste und Add-Ins.

    Klicken Sie im Navigationsbereich auf das Symbol "Einstellungen" und dann auf "Dienste und Add-Ins".
  4. Klicken Sie auf der Seite Dienste und Add-Ins auf Sway.

    Scrollen Sie im Bildschirm "Dienste und Add-Ins" nach unten, und klicken Sie auf "Sway".
  5. Setzen Sie im daraufhin geöffneten Bildschirm mit den Sway-Einstellungen den Schalter für die Einstellung Externe Freigabe auf Aus, wenn Sie die externe Freigabe deaktivieren möchten, oder auf Ein, wenn Sie sie aktivieren möchten. Klicken Sie dann auf Speichern.

    Legen Sie für die Einstellung "Externe Freigabe" – je nach Situation – den Wert "Ein" oder "Aus" fest, und klicken Sie auf "Speichern".

Verwenden des Office 365 Admin Centerzum Hinzufügen von Inhaltsquellen

Sie können die Inhaltsquellen steuern, die die Personen in Ihrer Organisation aus einem Sway heraus verwenden können.

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Geschäfts-, Schul- oder Unikonto an.

  2. Klicken Sie auf Administrator, um zum Office 365 Admin Center zu wechseln.

  3. Navigieren Sie zu Einstellungen > Dienste und Add-Ins.

    Klicken Sie im Navigationsbereich auf das Symbol "Einstellungen" und dann auf "Dienste und Add-Ins".
  4. Klicken Sie auf der Seite Dienste und Add-Ins auf Sway.

    Scrollen Sie im Bildschirm "Dienste und Add-Ins" nach unten, und klicken Sie auf "Sway".
  5. Setzen Sie den Schalter für Inhaltsquellen bei Quellen von externen Inhalten, die Sie in Sway einschließen möchten, auf Ein, und bei Quellen von externen Inhalten, die Sie ausschließen möchten, auf Aus. Klicken Sie dann auf Speichern.

    Setzen Sie im Abschnitt "Inhaltsquellen" die Schalter für die verschiedenen Inhaltsquellen – je nach Situation – auf "Ein" oder "Aus".

    Hinweis : Wenn Sie Wikipedia als Inhaltsquelle deaktiviert haben, deaktivieren Sie das Feature Start from a topic (Von einem Thema starten). Start from a topic (Von einem Thema starten) sorgt dafür, dass Benutzer mit einer Gliederung aus Themenvorschlägen beginnen können, über die sie möglicherweise schreiben möchten. Dieses Feature steht nur in Englisch zur Verfügung.

Wenn Sie Sway für einen Benutzer deaktivieren, kann diese Person Sway nicht mehr nutzen. Die Sway-Kachel wird im Office 365-App-Startfeld und auf der Startseite ausgeblendet. Unter Zuweisen von Lizenzen zu Benutzern in Office 365 Business finden Sie Schritte zum Aktivieren von Sway für einen einzelnen Benutzer.

Wenn Ihre Organisation nicht zulässt, dass Computer im Netzwerk eine Verbindung mit dem Internet herstellen, lesen Sie URLs und IP-Adressbereiche von Office 365. In diesem Artikel werden die Endpunkte (FQDNs, IPv4- und IPv6-Adressbereiche) aufgelistet, die Sie Ihrer Liste zugelassener ausgehender Verbindungen und vertrauenswürdiger Internet Explorer-Websites von Clientcomputern hinzufügen sollten, um sicherzustellen, dass Ihre Computer Sway in Office 365 erfolgreich verwenden können.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×