Abrufen externer Daten von einer Webseite

Sie können eine Webabfrage erstellen oder ausführen, um Text oder Daten von einer Webseite abzurufen. Webseiten enthalten häufig Informationen, die sich ideal für die Analyse in Excel eignen. In Abhängigkeit von Ihren Anforderungen können Sie aktualisierbare Daten abrufen. Das bedeutet, Sie können die Daten in Excel mit den aktuellsten Daten von der Webseite aktualisieren. Sie können Daten auch von einer Webseite abrufen und sie dann statisch auf dem Arbeitsblatt beibehalten.

Inhalt dieses Artikels

Weitere Informationen über das Abrufen externer Daten von einer Webseite

Erstellen und Bearbeiten einer Webabfrage

Erstellen einer Abfrage für Webabfrageparameter

Kopieren von Daten von einer Webseite

Ausführen einer gespeicherten Webabfragedatei

Weiterleiten einer Webabfrage von einer Webseite zu einer anderen Datenquelle

Es gibt Probleme beim Sortieren, Filtern oder Suchen von externen Daten einer Webabfrage

Weitere Informationen über das Abrufen externer Daten von einer Webseite

Sie können eine Webabfrage verwenden, um aktualisierbare Daten abzurufen, die im Intranet oder Internet gespeichert werden, z. B. eine einzelne Tabelle, mehrere Tabellen oder sämtlichen Text auf einer Webseite. Dann können Sie diese Daten mithilfe der Tools und Features in Excel analysieren. Sie können z. B. Aktienkurse von einer öffentlichen Webseite abrufen und aktualisieren oder eine Tabelle mit Verkaufsinformationen von einer Unternehmenswebseite abrufen oder aktualisieren.

Webabfragen sind besonders hilfreich beim Abrufen von Daten, die sich in Tabellen oder vorformatierten Bereichen befinden. (Tabellen werden mit dem HTML-Tag <TABLE> definiert. Vorformatierte Bereiche werden häufig mithilfe des HTML-Tags <PRE> definiert.) Die abgerufenen Daten umfassen keine Bilder (wie GIF-Bilder) oder den Inhalt von Skripts.

Für die Erstellung einer Webabfrage müssen Sie über das Intranet im Unternehmen oder mithilfe eines Modems, das mit Ihrem Computer oder Netzwerk verbunden ist, auf das World Wide Web (WWW) zugreifen. Sie können auch lokale HTML- oder XML-Seiten abfragen.

Beispielwebabfragen

Es werden verschiedene Beispielwebabfragen mit Microsoft Office Excel 2007 installiert. Diese Abfragen befinden sich standardmäßig im Ordner "\Programme\Microsoft Office\Office12\QUERIES" auf Ihrer Festplatte:

  • MSN MoneyCentral Investor Major Indicies.iqy

  • MSN MoneyCentral Investor Currency Rates.iqy

  • MSN MoneyCentral Investor Stock Quotes.iqy (eine Abfrage für einen Webabfrageparameter)

Methoden zum Abrufen externer Daten

Wenn Sie Excel verwenden, können Sie von einer Webseite stammende Daten über das Dialogfeld Neue Webabfrage importieren. (Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Externe Daten auf Aus dem Web.)

Wenn Sie Internet Explorer verwenden, gibt es zwei Möglichkeiten, um externe Daten in Office Excel zu bekommen:

  • Verwenden der bekannten Befehle zum Kopieren und Einfügen, um die Daten von der Webseite in ein Excel-Arbeitsblatt zu übertragen. Wenn Sie Webseitendaten in Excel einfügen, können Sie die Daten statisch oder aktualisierbar darstellen, indem Sie auf Einfügeoptionen  Schaltflächensymbol und dann auf Aktualisierbare Webabfrage erstellen klicken.

  • Klicken Sie auf mit der rechten Maustaste auf die Webseite, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Nach Microsoft Excel exportieren. Dadurch wird das Dialogfeld Neue Webabfrage angezeigt.

Hinweis : Sie können auch eine beliebige HTML-Datei, MHTML-Datei oder wohlgeformte XML-Datei in Excel öffnen. Wenn Sie eine HTML- oder MHTML-Datei öffnen, erhalten Sie die gesamte Webseite, verlieren aber möglicherweise einige Formatierungen, Skripts, Bilddateien (nur HTML) oder Listen mit Daten in einer einzelnen Zelle. Wenn Sie eine XML-Datei öffnen, haben Sie die Möglichkeit, ein oder mehrere referenzierte Stylesheets anzuwenden. In beiden Fällen können die Daten nicht aktualisiert werden.

Erstellen einer Abfrage für Webabfrageparameter

Eine Parameterabfrage ist eine Abfrage, bei der Sie bei jedem Ausführen zu einer Eingabe aufgefordert werden. Sie können eine Abfrage für Webabfrageparameter aus einer gespeicherten Webabfragedatei (IQY) erstellen. Eine Webabfrage, die z. B. Aktienkurse von einer Webseite abruft, kann Sie zur Angabe eines Parameters (z. B. dem Börsenkürzel) auffordern, sobald Sie die Abfrage für Webabfrageparameter ausführen.

Eine Abfrage für Webabfrageparameter basiert auf einer URL-Abfragezeichenfolge, die aus mindestens einem Name-Wert-Paar besteht und an das Ende einer URL angefügt wird. Auf einigen Websites wird eine URL-Abfragezeichenfolge zum Ändern des Inhalts einer Webseite verwendet. Eine URL-Abfragezeichenfolge weist das im folgenden Beispiel gezeigte Format auf: 1 2 3 4 5 -----------------------------URL------------------------------?<Name>=<Val> http://moneycentral.msn.com/investor/external/excel/quotes.asp?quote=MSFT

1

URL

Die URL der Webseite

2

?

Das Fragezeichen (?) steht am Anfang der URL-Abfragezeichenfolge.

3

<Name>

Der Name lautet in diesem Beispiel Angebot.

4

=

Das Gleichheitszeichen (=) trennt Name und Wert voneinander.

5

<Wert>

Der Wert lautet in diesem Beispiel MSFT.

Wenn Sie zwei oder mehr Name-Wert-Paare übergeben, trennen Sie sie durch ein kaufmännisches Und-Zeichen (&amp;) voneinander. Beispiel: 1 2 3 ...?<Name>=<Val>&<Name>=<Val> ...?Quote=MSFT&Quote=IBM

1

<Name>=<Wert>

Das erste Name-Wert-Paar ist Angebot=MSFT.

2

&

Das kaufmännische Und-Zeichen (&) trennt die einzelnen Name-Wert-Paare voneinander.

3

<Name>=<Wert>

Das zweite Name-Wert-Paar ist Angebot=IBM.

Mit dem folgenden Format sorgen Sie dafür, dass die Abfrage für Webabfrageparameter auf einer URL-Abfragezeichenfolge basiert: Beispiel: 1 2 3 4 5 6 ...?<Name>=["Parameter","Prompt"] ...?Symbol=["StockSymbol","Enter stock symbol:"]

1

<Name>

Der Name lautet in diesem Beispiel Kürzel.

2

=

Das Gleichheitszeichen (=) trennt den Namen und den Wert vom Parameter und der Eingabeaufforderungszeichenfolge.

3

"Parameter"

Der Name des Parameters in Anführungszeichen, den Excel verwendet, um den Parameter im Dialogfeld Parameter zu identifizieren, in diesem Beispiel Börsenkürzel.

4

,

Das Komma (,) trennt den Parameter von der Eingabeaufforderung.

5

"Eingabeaufforderung"

Die Eingabeaufforderung in Anführungszeichen, die Excel im Dialogfeld Börsenkürzel eingeben: anzeigt, in diesem Beispiel Börsenkürzel eingeben:.

6

[...]

Die linke eckige Klammer ([) und die rechte eckige Klammer (]) begrenzen die Eingabeaufforderungszeichenfolge.

Weiterleiten von Webabfragen an andere Datenquellen

Wenn Sie Verfasser einer Webseite sind, können Sie die Zuverlässigkeit der Daten erhöhen, die Benutzer von Ihren Seiten abrufen, indem Webabfragen von Excel an eine Datenquelle weitergeleitet werden, z.B. an eine XML- oder Textdatei.

Wenn eine HTML-Seite z. B. eine Tabelle mit Aktienkursen enthält, dann können diese Daten in einer Webabfrage verwendet werden, auch wenn die Daten aus einer anderen Datenquelle herangezogen werden. Ein weiteres Beispiel ist ein Verweis auf eine Tabelle auf einer Windows SharePoint Services-Website, die den Projektstatus zusammenfasst. In diesem Fall können Sie eine Webabfrage erstellen, um Daten aus der Hauptstatusliste abzurufen.

Diese Weiterleitung hat zwei Hauptvorteile. Erstens kann die HTML-Webseite, die Sie importieren, für die Anzeige formatiert werden, auch wenn die Daten für die Analyse optimiert sind (beispielsweise im XML-Format). Zweitens kann die HTML-Ansicht der Daten in Seiten unterteilt werden (z. B. 20 Ergebnisse gleichzeitig), während die Webabfrage zum gesamten Datensatz umgeleitet werden kann.

Sie können ein HTML-Attribut mit dem Tag TABLE, PRE, XMP, LISTING oder PLAINTEXT verwenden, das kennzeichnet, wo die zugrunde liegenden Daten gespeichert werden. Die Verfasser von Webseiten können dieses Weiterleitungsattribut, o:WebQuerySourceHRef, verwenden, um die URL der Datenquelle aufzuführen, damit Webabfragen mit den zugrunde liegenden Quelldaten verknüpft werden können. Dieses Weiterleitungsattribut ist im Microsoft Office-Namespace definiert, um Konflikte mit anderen Weiterleitungsattributen zu vermeiden. Bei der Datenquelle kann es sich um einen beliebigen unterstützten Webabfragedatentyp handeln, z. B. HTML, Text oder XML. Wenn dieses Attribut verwendet wird, müssen Sie sich nicht darum kümmern, wie Sie beim Aktualisieren die richtigen Inhalte abrufen. Die Webabfrage enthält Informationen über den Pfad zur Datenquelle, und sie kann die aktualisieren Daten direkt von dieser Quelle abrufen.

Seitenanfang

Erstellen und Bearbeiten einer Webabfrage

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um entweder eine neue Webabfrage zu erstellen oder eine vorhandene Webabfrage zu bearbeiten:

    Erstellen einer neuen Webabfrage    

    1. Führen Sie einen der folgenden Vorgänge aus:

      • Klicken Sie in Office Excel auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Externe Daten auf Aus dem Web.

      • Navigieren Sie im Browser zur Webseite, von der Sie Daten abfragen möchten. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Webseite, und klicken Sie anschließend im Kontextmenü auf Nach Microsoft Excel exportieren.

        Das Dialogfeld Neue Webabfrage wird angezeigt.

    2. Geben Sie im Dialogfeld Neue Webabfrage die URL für die Webseite ein, von der Sie Daten abrufen möchten. Sie können die URL eingeben, eine kopierte Adresse einfügen oder auf den Pfeil neben der Liste Adresse klicken und dann eine vor Kurzem verwendete Adresse auswählen.

      Hinweis : Die maximale Länge einer URL ist 255 Zeichen.

    3. Klicken Sie auf OK.

      Bearbeiten einer vorhandenen Webabfrage    

    4. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Verbindungen auf Verbindungen.

      Abbildung des Excel-Menübands

    5. Wählen Sie im Dialogfeld Arbeitsmappenverbindungen die Webabfrage aus, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    6. Klicken Sie im Dialogfeld Verbindungseigenschaften auf die Registerkarte Definition, und klicken Sie dann auf Abfrage bearbeiten.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltflächensymbol neben den Tabellen, die Sie importieren möchten, oder klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltflächensymbol in der oberen linken Ecke der Seite, um die gesamte Seite zu importieren.

    Tipp : Wenn sich neben den Tabellen auf der Seite keine Schaltflächensymbol -Schaltflächen befinden, klicken Sie oben im Dialogfeld auf Symbole anzeigen  Schaltflächensymbol , um diese anzuzeigen.

  3. Um die Formatierungs- und Importoptionen dafür festzulegen, wie die Daten zurückgegeben werden, klicken Sie auf Optionen, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen im Dialogfeld Webabfrageoptionen aus:

    1. Klicken Sie unter Formatierung auf eine der folgenden Optionen:

      • Keine     Diese Option gibt keine Formatierungen der abgefragten Webseite zurück, nur Text. Es wird die auf dem Arbeitsblatt vorhandene Formatierung angewendet.

      • Nur Rich-Text-Formatierung     Diese Option gibt die Art der Formatierung zurück, die Office Excel am genauesten reproduzieren kann, z. B. Schriftschnitte. Sie umfasst nicht die HTML-Formatierung wie die Link-Formatierung.

      • Volle HTML-Formatierung     Diese Option gibt alle HTML-Formatierung zurück, die von Excel unterstützt werden, z. B. Hyperlink-Formatierungen. Diese Option deaktiviert das Kontrollkästchen Zellformatierung beibehalten im Dialogfeld Eigenschaften des externen Datenbereiches.

    2. Wählen Sie unter Vorformatierte Textimporteinstellungen für <PRE>-Bereiche eine oder mehrere der folgenden Optionen aus:

      • <PRE>-Bereiche nach Spalten importieren      Es werden Datenbereiche, die von <PRE>-Tags umgeben sind, in separate Spalten des Arbeitsblatts importiert. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Daten in eine einzelne Spalte zurückzugeben.

      • Aufeinanderfolgende Trennzeichen als ein Zeichen behandeln     Wenn Sie Zeichen besitzen, die den Text für die einzelnen Spalten in den <PRE>-Abschnitten (z. B. Kommas) definieren oder begrenzen, dann können Sie festlegen, dass mehrere dieser Trennzeichen als ein Trennzeichen behandelt werden, wenn sie von Excel erkannt werden. Dadurch wird zwischen aufeinanderfolgende Trennzeichen keine Spalte eingefügt. Dieses Kontrollkästchen ist nur verfügbar, wenn Sie das Kontrollkästchen <PRE>-Bereiche nach Spalten importieren aktivieren.

      • Die gleichen Importeinstellungen für den gesamten Bereich verwenden     Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Ihre Einstellung für Aufeinanderfolgende Trennzeichen als ein Zeichen behandeln für alle vorformatierten Abschnitte der Webseite zu verwenden. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Ihre Einstellung nur für den ersten vorformatierten Abschnitt zu verwenden oder wenn Sie beabsichtigen, dass Excel die besten Einstellungen bestimmen soll. Dieses Kontrollkästchen ist nur verfügbar, wenn Sie das Kontrollkästchen <PRE>-Bereiche nach Spalten importieren aktivieren.

    3. Wählen Sie unter Weitere Importeinstellungen eine oder mehrere der folgenden Optionen aus:

      • Datumserkennung deaktivieren     Diese Option stellt sicher, das Datumsangaben ähnelnde Zahlen auf einer Webseite auf dem Arbeitsblatt als Zahlen angezeigt werden. Das Sportergebnis "03-07" wird von Excel z. B. als "7. März" erkannt, wenn diese Option nicht aktiviert ist.

      • Umleitung von Webabfragen deaktivieren     Diese Option stellt sicher, dass die Webabfrage nicht zu einer anderen Datenquelle umgeleitet wird, die nicht der Anzeige der abgefragten Webseite entspricht. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Kompatibilität mit Abfragen zu erreichen, die in früheren Versionen von Excel erstellt wurden.

  4. Klicken Sie auf OK. Die Webabfrage wird zusammen mit der Arbeitsmappe gespeichert.

  5. Optional können Sie die Webabfrage in einer Webabfragedatei (IQY) speichern, damit Sie die Abfrage in anderen Arbeitsmappen ausführen und eine Parameterabfrage erstellen können.

    Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Abfrage für Webabfrageparameter.

    Speichern einer Webabfrage in einer Webabfragedatei

    1. Klicken Sie im Dialogfeld Webabfrage bearbeiten auf Abfrage speichern  Schaltflächensymbol .

    2. Suchen Sie den Ordner, in dem Sie die Abfrage speichern möchten.

      Standardmäßig befinden sich gespeicherte Abfragen im Ordner "\Dokumente und Einstellungen<Benutzername>\Application Data\Microsoft\Queries" auf der Festplatte.

    3. Geben Sie in das Feld Dateiname einen Dateinamen ein.

    4. Klicken Sie auf Speichern.

      Die Abfrage wird in einer Textdatei mit der Dateinamenerweiterung IQY gespeichert.

  6. Klicken Sie auf Importieren.

    Führen Sie im Dialogfeld Daten importieren eine der folgenden Aktionen aus:

    1. Klicken Sie auf Bestehendes Arbeitsblatt, um die Daten von der Webseite auf dem ausgewählten Arbeitsblatt zurückzugeben. Klicken Sie auf Ihrem Arbeitsblatt auf die Zelle, die die obere linke Ecke des Externer Datenbereich darstellen soll, und klicken Sie dann auf OK.

    2. Um die Daten in einem neuen Arbeitsblatt zurückzugeben, klicken Sie auf Neues Arbeitsblatt und klicken anschließend auf OK. Excel fügt der Arbeitsmappe ein neues Arbeitsblatt hinzu und beginnt den externen Datenbereich automatisch in der oberen linken Ecke des neuen Arbeitsblatts.

      Nachdem Sie auf OK geklickt haben, wird das Symbol Aktualisierung im Hintergrund Aktualisierungsanzeige auf der Statusleiste angezeigt, um anzuzeigen, dass die Abfrage ausgeführt wird. Doppelklicken Sie auf das Aktualisierungssymbol, um den Status der Abfrage zu überprüfen.

Seitenanfang

Erstellen einer Abfrage für Webabfrageparameter

  1. Suchen Sie auf dem Computer in Windows Explorer die Abfragedatei.

    Standardmäßig befinden sich gespeicherte Abfragen im Ordner "\Dokumente und Einstellungen<Benutzername>\Application Data\Microsoft\Queries" auf der Festplatte.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei, und klicken Sie dann auf Mit Editor bearbeiten. Die Abfrage wird im Microsoft Editor geöffnet, wo Sie die Änderungen an der Datei vornehmen können.

  3. Suchen Sie im Text der Datei die URL der Webadresse, von der die importierten Daten stammen. Beispiel:

http://moneycentral.msn.com/investor/external/excel/quotes.asp

Geben Sie am Ende der URL Folgendes ein (fügen Sie am Ende der URL kein Leerzeichen ein):

?Symbol=["Quote", "Enter one or more financial symbols separated by commas."]

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern, und beenden Sie dann den Editor.

Seitenanfang

Kopieren von Daten von einer Webseite

  1. Wählen Sie im Webbrowser die zu kopierenden Daten aus.

  2. Kopieren Sie die Daten.

    Hinweis : Weitere Informationen zum Kopiervorgang finden Sie in der Hilfe des Browsers.

  3. Wechseln Sie zu Excel.

  4. Klicken Sie in die obere linke Ecke des Arbeitsblattbereichs, wo die kopierten Daten angezeigt werden sollen.

  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf Einfügen.

    Abbildung des Excel-Menübands

  6. Wenn die Daten nicht wie erwartet angezeigt werden, klicken Sie auf Einfügeoptionen  Schaltflächensymbol , und klicken Sie dann auf eine der folgenden Optionen:

    • Ursprüngliche Formatierung beibehalten, um keine Änderungen vorzunehmen.

    • Formatierung der Zielzellen übernehmen, um die Formatierung der vorhandenen Zellen zu übernehmen.

    • Aktualisierbare Web-Abfrage erstellen, um eine Abfrage für die Webseite zu erstellen, von der Sie die Daten kopiert haben. Wenn die Webseite später geändert wird, können Sie die Daten aktualisieren.

Seitenanfang

Ausführen einer gespeicherten Webabfragedatei

Webabfragen werden in Textdateien mit der Dateinamenerweiterung IQY gespeichert. Die gespeicherten Abfragen sind hilfreich, um dieselbe Webabfrage in verschiedenen Arbeitsmappen zu verwenden oder für andere Benutzer freizugeben sowie zum Erstellen einer Abfrage für Webabfrageparameter.

  1. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche  Abbildung der Office-Schaltfläche , und klicken Sie dann auf Öffnen.

  2. Suchen Sie im Feld Suchen in den Ordner, in dem die Abfragedatei gespeichert wird.

  3. Wählen Sie die auszuführende Webabfrage aus.

  4. Klicken Sie auf Öffnen.

  5. Führen Sie im Dialogfeld Daten importieren eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf Bestehendes Arbeitsblatt, um die Daten von der Webseite auf dem ausgewählten Arbeitsblatt zurückzugeben. Klicken Sie auf Ihrem Arbeitsblatt auf die Zelle, die die obere linke Ecke des Externer Datenbereich darstellen soll, und klicken Sie dann auf OK.

    • Um die Daten in einem neuen Arbeitsblatt zurückzugeben, klicken Sie auf Neues Arbeitsblatt und klicken anschließend auf OK. Excel fügt der Arbeitsmappe ein neues Arbeitsblatt hinzu und beginnt den externen Datenbereich automatisch in der oberen linken Ecke des neuen Arbeitsblatts.

  6. Wenn es sich bei der Webabfrage um eine Parameterabfrage handelt, werden Sie im Dialogfeld Parameterwert eingeben zur Eingabe von Parametern aufgefordert, wenn Sie nicht bereits festgelegt haben, dass die Webabfrage einen bestimmten Wert zurückgeben soll.

    Klicken Sie im Dialogfeld Daten importieren in Schritt 5 auf Parameter, um die Einstellungen für die Parameter zu bearbeiten.

    Weitere Informationen finden Sie unter Anpassen einer Parameterabfrage.

    Excel führt die Abfrage aus. Es wird das Symbol Aktualisierung im Hintergrund Aktualisierungsanzeige auf der Statusleiste angezeigt, um anzuzeigen, dass die Abfrage ausgeführt wird. Doppelklicken Sie auf das Aktualisierungssymbol, um den Status der Abfrage zu überprüfen.

Seitenanfang

Weiterleiten einer Webabfrage von einer Webseite zu einer anderen Datenquelle

  1. Beziehen Sie die Microsoft Office-Namespacedeklaration in das öffnende HTML-Tag Ihrer Webseite ein:

    <HTML xmlns:o="urn:schemas-microsoft-com:office:office”>

  2. Fügen Sie im Textkörper der Webseite das folgende Attribut zum öffnenden TABLE-, PRE-, XMP-, LISTING- oder PLAINTEXT-Tag hinzu. Beispiel:

    <TABLE ... o:WebQuerySourceHRef="URL">

    wobei der Wert eine URL (relativ oder absolut) ist, zu der die Webabfrage weitergeleitet werden soll.

Hinweis : Die Benutzer können die Weiterleitung von Webseiten umgehen, indem sie das Kontrollkästchen Umleitung von Webabfragen deaktivieren im Dialogfeld Webabfrageoptionen aktivieren. Sie können über das Dialogfeld Neue Webabfrage auf dieses Kontrollkästchen zugreifen.

Seitenanfang

Problem: Es gibt Probleme beim Sortieren, Filtern oder Suchen von externen Daten einer Webabfrage

Externe Daten von einer Webabfrage können führende, nachfolgende oder mehrere eingebettete Unicode-Leerzeichen (Wert 160) enthalten. Diese Leerzeichen können manchmal beim Sortieren oder Filtern von Daten sowie beim Durchführen eines Suchvorgangs zu unerwarteten Ergebnissen führen.

Weitere Informationen zur Behandlung dieser und anderer Zeichen finden Sie unter Entfernen von Leerzeichen und nicht druckbaren Zeichen aus Text.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×