About designing new, blank forms

Wenn Sie ein Microsoft Office InfoPath 2003-Office InfoPath 2003Formular entwerfen und dabei mit einem leeren Formular beginnen, verfügen Sie über ein Höchstmaß an Flexibilität und können einen Entwurf erstellen, der optimal an Ihre Bedürfnisse angepasst ist. Selbstverständlich können Sie frei experimentieren und ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen arbeiten. Durch das Befolgen eines empfohlenen Entwurfsverfahrens können Sie jedoch möglicherweise wertvolle Zeit und Arbeit sparen.

Der Aufgabenbereich Formularentwurf enthält Verknüpfungen zu Entwurfstools in der empfohlenen Reihenfolge der Entwurfsaufgaben. Diese Aufgaben sind nachfolgend aufgeführt und bieten hilfreiche Informationen zur Vorgehensweise beim Entwerfen eines neuen, leeren Formulars.

Hinweis : 

  • Wenn die Anzeige von Aufgabenbereichen deaktiviert ist, können Sie sie durch Drücken von STRG+F1 auf der Tastatur erneut anzeigen.

  • Sie können jederzeit auf den Aufgabenbereich Formularentwurf zugreifen, indem Sie im Entwurfsmodus auf der Standardsymbolleiste auf Formularentwurf klicken.


1. Erstellen des Formularlayouts

Bevor Sie mit dem Hinzufügen von Steuerelement zu einem neuen, leeren Formular beginnen, sollten Sie Layouttabelle einfügen. Eine Layouttabelle ist ein Gerüst mit Zeilen und Spalten zur Strukturierung und Anordnung des Inhalts von Formularen, wie z. B. Steuerelementen, Formularabschnitten, Logos und sonstigen Grafikelementen. Diese Bereiche bilden eine optische Struktur für den Inhalt eines Formulars. Um Layouttabellen in ein Formular zu ziehen, verwenden Sie den Aufgabenbereich Layout. Dieser Aufgabenbereich ermöglicht es Ihnen zudem, Layouttabellen mithilfe vertrauter Microsoft Office 2003-Tabellenbearbeitungsbefehle anzupassen, z. B. um Zeilen und Spalten hinzuzufügen oder Tabellenzellen zu teilen oder zu verbinden.

Tipp

Wenn Sie das Aussehen eines Papierformulars kopieren möchten, sollten Sie ein Gitter auf das Papierformular zeichnen, um zu bestimmen, wie viele Zeilen und Spalten für das Layout des Formulars benötigt werden.

2. Hinzufügen von Steuerelementen zum Formular

Nachdem Sie das Layout des Formulars erstellt haben, können Sie die benötigte Funktionalität mithilfe von Steuerelementen zum Formular hinzufügen. Im Aufgabenbereich Steuerelemente finden Sie alle in InfoPath verfügbaren Steuerelemente, einschließlich aller benutzerdefinierten Microsoft ActiveX-Steuerelement, die Sie möglicherweise hinzugefügt haben. Um Steuerelemente zum Formular hinzuzufügen, können Sie entweder auf die Steuerelemente klicken oder sie aus dem Aufgabenbereich in den Office InfoPath 2003FormularFormularbereich ziehen. Je nach Art der Steuerelemente, die Sie zum Formular hinzufügen, können Benutzer, die das Formular ausfüllen, Text in Textfelder eingeben, Optionsfelder und Kontrollkästchen aktivieren, Listeneinträge auswählen und auf Befehlsschaltflächen klicken, um Befehle auszuführen.

3. Binden von Steuerelementen an die Datenquelle

Steuerelemente in einem Formular müssen an Feld und Gruppe in der Datenquelle des Formulars Binden werden, damit die Daten, die die Benutzer in das Formular eingeben, gespeichert werden können. Wenn Sie Steuerelemente zu einem neuen, leeren Formular hinzufügen, erstellt InfoPath automatisch die erforderlichen Felder und Gruppen. Wenn Sie das Formular auf der Basis eines bestehenden XML-Schema oder einer Datenquelle erstellen oder das Kontrollkästchen Datenquelle automatisch erstellen im Aufgabenbereich Steuerelemente deaktiviert haben, werden Sie aufgefordert, manuell eine Bindung für jedes Steuerelement zu erstellen, das Sie einfügen. In beiden Fällen können Sie den Aufgabenbereich Datenquelle verwenden, um die Struktur der Daten des Formulars anzuzeigen, Details für die einzelnen Felder und Gruppen ein- bzw. auszublenden sowie deren Zuordnungen zu ändern.

4. Erstellen von benutzerdefinierten Ansichten

Jedes Formular, das Sie in InfoPath öffnen oder erstellen, verfügt über eine Standard-Ansicht. Mithilfe des Aufgabenbereichs Ansichten können Sie weitere Ansichten entwerfen, damit die Benutzer die Daten im Formular unterschiedlich darstellen können. Für ein Projektstatusformular könnten Sie beispielsweise eine Standardansicht, in der ausführliche Daten zum Projekt angezeigt werden, und eine weitere Ansicht verwenden, die eine Zusammenfassung dieser Daten bietet. Darüber hinaus können Sie Druckansichten erstellen, in denen benutzerdefinierte Druckeinstellungen für die Benutzer festgelegt sind, die das Formular ausfüllen und es anschließend drucken möchten. Wenn sich die Ansicht des Formulars in Abhängigkeit von bestimmten Kriterien, z. B. der Benutzerrolle, ändern soll, können Sie dies mithilfe von Regel festlegen.

5. Veröffentlichen des Formulars

Obwohl Sie das Formular, das Sie entwerfen, jederzeit auf der lokalen Festplatte speichern können, müssen Sie das fertig gestellte Formular an einem freigegebenen Speicherort veröffentlichen, um es für andere Benutzer verfügbar zu machen. Bevor Sie das Formular veröffentlichen, sollten Sie es testen, um sicherzustellen, dass es wie erwartet aussieht und funktioniert. Im Entwurfsmodus können Sie den Befehl Formularvorschau verwenden, um das Formular so anzuzeigen, wie es den Benutzern angezeigt wird, die es ausfüllen. Nach dem Test verwenden Sie den Veröffentlichen-Assistenten, um das fertig gestellte Formular in einem freigegebenen Ordner auf Ihrem Computer oder im Netzwerk des Unternehmens, auf einem Intranet- oder Internetwebserver oder auf einer Microsoft Windows SharePoint Services-Website zu veröffentlichen.

Hinweis : Die Informationen in diesem Kapitel treffen möglicherweise nicht zu, wenn Sie mit einem Formular arbeiten, das mithilfe von Microsoft InfoPath 2003 ohne installiertes Service Pack entworfen wurde.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×