Abfragekriterien, Teil 3: Eingabeaufforderung mithilfe eines Parameters

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

In Teil 2 dieser Reihe haben Sie die Verwendung des WIE-Operators und der Platzhalterzeichen in Abfragekriterien für die Suche nach teilweisen Übereinstimmungen kennengelernt. Das ist schon ganz gut, doch wie wäre es, wenn in der Abfrage Kriterien angewendet würden, die während der Ausführung bereitgestellt werden? Wie wäre es, wenn die Abfrage zur Eingabe auffordern würde? Das Gute ist: Sie können eine Abfrage mit Eingabeaufforderung erstellen, und das ist sogar ganz einfach.

Zu diesem Zweck verwenden Sie einfach eine Frage, die in eckige Klammern eingeschlossen ist, anstelle eines normalen Kriteriums. Sobald die Abfrage ausgeführt wird, erscheint als Erstes ein Dialogfeld, in dem die von Ihnen eingegebene Frage angezeigt wird. Sehen wir uns mal den Entwurf der Abfrage an, mit der dieses Dialogfeld "Nachname des Kunden?" erzeugt wurde.

Parameterfrage in eckigen Klammern in der Zeile 'Kriterien'

Die Abfrage gibt alle Daten aus der Kundentabelle zurück, jedoch nur die Datensätze, bei denen der Nachname der vom Benutzer gegebenen Antwort entspricht:

Eingeben eines Parameterwerts

Damit ist die Sache erledigt. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die Verwendbarkeit der Abfrage zu verbessern. Zum einen können Sie die Parameter deklarieren, damit Access eine entsprechende Fehlermeldung ausgibt, falls der falsche Datentyp eingegeben wird (z. B. bei Eingabe von Text, wenn eine Zahl gefordert ist).

So deklarieren Sie einen Parameter:

  1. Öffnen Sie die Abfrage in der Entwurfsansicht und kopieren Sie die Parameterfrage, einschließlich der Klammern (Parameterfrage markieren und STRG+C drücken), in die Zwischenablage.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Abfragetools | Entwurf in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Parameter.

  3. Fügen Sie im Dialogfeld Abfrageparameter den kopierten Parameter in die Spalte Parameter ein, und legen Sie dann den Datentyp mithilfe der Dropdownliste in der Spalte Datentyp fest.

Einfügen der Frage in das Dialogfeld 'Abfrageparameter'

Wenn Sie wirklich alle Möglichkeiten nutzen möchten, können Sie ein Formular zum Erfassen der Eingabe verwenden. Ein Formular bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie die gemeinsame Nutzung von Eingabeparametern bei einer Reihe von Abfragen oder die Bereitstellung einer Datumsauswahl für die Eingabe eines Datum/Uhrzeit-Parameters. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Abfrage mit Eingabeaufforderung mithilfe eines Parameters.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×