ALTER TABLE-Anweisung

Ändert den Entwurf einer Tabelle, nachdem sie mit der CREATE TABLE-Anweisung erstellt wurde.

Hinweis:  Bei Nicht-Microsoft Access-Datenbanken wird die Verwendung von ALTER TABLE oder einer der DDL-Anweisungen (Data Definition Language) vom Microsoft Access-Datenbankmodul nicht unterstützt. Verwenden Sie stattdessen die DAO Create-Methoden.

Syntax

ALTER TABLE Tabelle {ADD {COLUMN Feldtyp[(Größe)] [NOT NULL] [CONSTRAINT Index] |
ALTER COLUMN Feldtyp[(Größe)] |
CONSTRAINT zusammengesetzter Index} |
DROP {COLUMN Feld I CONSTRAINT Indexname} }

Die ALTER TABLE-Anweisung setzt sich wie folgt zusammen:

Teil

Beschreibung

Tabelle

Der Name der zu ändernden Tabelle.

Feld

Der Name des Felds, das der Tabelle hinzugefügt oder daraus gelöscht werden soll. Oder der Name des Felds, das in der Tabelle geändert werden soll.

Typ

Der Datentyp des Felds.

Größe

Die Feldgröße in Zeichen (gilt nur für Text- und binäre Felder).

Index

Der Index für das Feld.

zusammengesetzter Index

Die Definition eines zusammengesetzten Index, der zur Tabelle hinzugefügt werden soll.

Indexname

Der Name des zusammengesetzten Index, der entfernt werden soll.


Hinweise

Mit der ALTER TABLE-Anweisung können Sie eine vorhandene Tabelle auf verschiedene Arten ändern. Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Sie können ADD COLUMN verwenden, um der Tabelle ein neues Feld hinzuzufügen. Sie können den Feldnamen, den Datentyp und (für Text- und binäre Felder) eine optionale Größe angeben. Mit der folgenden Anweisung wird z. B. der Tabelle "Employees" ein Textfeld namens "Notes" mit 25 Zeichen hinzugefügt:

ALTER TABLE Employees ADD COLUMN Notes TEXT(25)

Sie können auch einen Index für dieses Feld definieren.

Wenn Sie NOT NULL für ein Feld angeben, müssen in neuen Datensätzen gültige Daten in diesem Feld enthalten sein.

  • Sie können ALTER COLUMN verwenden, um den Datentyp eines vorhandenen Felds zu ändern. Sie geben den Feldnamen, den neuen Datentyp und für Text- und binäre Felder eine optionale Größe an. Mit der folgenden Anweisung wird z. B. in der Tabelle "Employees" der Datentyp des Felds "ZipCode" (ursprünglich als Integer-Datentyp definiert) in ein Textfeld mit 10 Zeichen geändert:

ALTER TABLE Employees ALTER COLUMN ZipCode TEXT(10)

  • Sie können ADD CONSTRAINT verwenden, um einen zusammengesetzten Index hinzuzufügen.

  • Sie können DROP COLUMN verwenden, um ein Feld zu löschen. Sie geben dabei nur den Namen des Felds an.

  • Sie können DROP CONSTRAINT verwenden, um einen zusammengesetzten Index zu löschen. Sie geben dabei nur den Indexnamen nach dem reservierten Wort CONSTRAINT ein.

Hinweis: 

  • Sie können jeweils nur ein Feld bzw. einen Index hinzufügen oder löschen.

  • Sie können die CREATE INDEX-Anweisung verwenden, um einer Tabelle einen einfachen oder einen zusammengesetzten Index hinzuzufügen, und Sie können die ALTER TABLE-Anweisung oder die DROP-Anweisung verwenden, um einen mit ALTER TABLE oder CREATE INDEX erstellten Index zu löschen.

  • Sie können NOT NULL für ein einzelnes Feld oder in einer benannten CONSTRAINT-Klausel verwenden, die entweder für ein einzelnes Feld oder für mehrere Felder mit dem Namen CONSTRAINT gilt. Sie können die NOT NULL-Einschränkung jedoch nur einmal auf ein Feld anwenden. Der Versuch, diese Einschränkung mehrmals zu verwenden, führt zu einem Laufzeitfehler.



Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×