"Keine weiteren Regeln anwenden" in Outlook im Web

Mithilfe von Regeln können Sie E-Mail-Nachrichten basierend auf einer Vielzahl verschiedener Kriterien verarbeiten. Sie können beispielsweise alle Nachrichten Ihres Vorgesetzten in einen Ordner verschieben oder alle nervigen Nachrichten eines Onlineshops sofort löschen.

In manchen Fällen möchten Sie vielleicht auch mehrere Regeln einrichten, die auf eine einzelne Nachricht angewendet werden können. Wenn Sie beispielsweise eine Regel erstellt haben, um alle Nachrichten mit der Betreffzeile "Umsatzbericht" in einen Ordner zu verschieben, und dann eine zweite Regel erstellt haben, um alle Nachrichten mit Anlagen zu löschen, würden Sie wahrscheinlich nicht wollen, dass eine E-Mail mit dem Betreff "Umsatzbericht", die eine Anlage enthält, gelöscht wird. In diesem Fall können Sie für die erste Regel die Option Keine weiteren Regeln anwenden festlegen.

Andere Regeln werden ignoriert, auch wenn sie auf die Nachricht zutreffen. Ohne diese Einstellung werden alle für die Nachricht geltenden Regeln ausgeführt.

Wie funktioniert das Ganze?

In diesem Beispiel werden durch die Regel "Umsatzbericht" alle E-Mail-Nachrichten, in deren Betreffzeile das Wort "Umsatzbericht" enthalten ist, in den Ordner "Umsatzberichte" verschoben. Die Regel JETZT KAUFEN löscht alle Nachrichten, in deren Nachrichtentext die Wörter "jetzt kaufen" vorkommen. Wenn Sie nun eine Nachricht mit dem Betreff "Umsatzberichte"erhalten, in deren Nachrichtentext die Wörter "jetzt kaufen" vorkommen, soll diese Nachricht dann gelöscht werden?

Wenn Sie dies nicht möchten, fügen Sie der Regel "Umsatzbericht" das Kriterium "Keine weiteren Regeln anwenden" hinzu.

Dialogfeld "Regeln und Benachrichtigungen"

Benötigen Sie weitere Hilfe zu Regeln?

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×