Überprüfen der Einstellungen für den App-Schutz auf Windows 10-PCs

Sicherstellen, dass Benutzer keine Unternehmensdaten in persönliche Dateien auf Unternehmensgeräten kopieren können

Nachdem Sie App-Schutzrichtlinien eingerichtet haben, kann es einige Stunden dauern, bis die Richtlinie für die Geräte der Benutzer wirksam wird. Wenn Sie die Einstellung Benutzer daran hindern, Unternehmensdaten in persönliche Dateien zu kopieren und Benutzer zum Speichern aller Arbeitsdateien auf OneDrive for Business zwingen für dem Unternehmen gehörende Geräte aktiviert haben, können Sie dies auf dem Gerät des Benutzers überprüfen, nachdem dieser die Verbindung mit Azure AD hergestellt und sich angemeldet hat.

Überprüfen der Verbindungseinstellungen

  1. Nach dem Sie sich mit Microsoft 365 Business-Anmeldeinformationen angemeldet und die Verbindung mit Azure AD wie unter Einrichten von Windows-Geräten für Benutzer von Microsoft 365 Business beschrieben hergestellt haben, wechseln Sie zu Windows-Einstellungen > Konten > Auf Arbeits- oder Schulkonto zugreifen. Wählen Sie Verbunden mit <Mandantenname> Azure AD und dann Informationen aus.

    Klicken oder tippen Sie im Verbunden mit Azure AD-Dialogfeld auf "Info".
  2. Auf der Seite Verwaltet von <Mandantenname> werden die Verbindungsinformationen angezeigt, die eine Verwaltungsserveradresse enthalten, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.

    Auf der Verwaltet von-Seite werden Verbindungsinformationen der Geräte-Manager-URL angezeigt.

Sicherstellen, dass keine Unternehmensdaten in nicht verwaltete Apps eingefügt werden können

  1. Öffnen Sie das von Microsoft 365 Business installierte Outlook 2016.

  2. Öffnen Sie eine E-Mail, und kopieren Sie einige Inhalt daraus.

    Öffnen Sie den Editor, und versuchen Sie, den Inhalt einzufügen.

    Sie erhalten eine Fehlermeldung, die besagt, dass die App nicht auf den Inhalt zugreifen kann.

    Dialogfeld, das angibt, dass die App beim Einfügen in eine nicht verwaltete App nicht auf Inhalte zugreifen kann.

    Sie können den gleichen Inhalt jedoch in Word 2016 einfügen.

Sicherstellen, dass Benutzer keine Unternehmensdaten in persönliche Dateien auf persönlichen Geräten kopieren können

Überprüfen der Verbindungseinstellungen

  1. Wechseln Sie auf Ihrem persönlichen Windows 10 Gerät, auf dem Sie als lokaler Benutzer angemeldet sind, zu Windows-Einstellungen, und klicken oder tippen Sie auf Konten > Auf Arbeits- oder Schulkonto zugreifen.

  2. Klicken Sie unter Auf Arbeits- oder Schulkonto zugreifen auf Verbinden.

  3. Geben Sie Ihre Microsoft 365 Business-Anmeldeinformationen im Dialogfeld Geschäfts-, Schul- oder Unikonto einrichten unter Anmelden ein.

  4. Wählen Sie auf der Seite Auf Arbeits- oder Schulkonto zugreifen die Option Geschäfts-, Schul- oder Unikonto und dann Informationen aus.

    Klicken oder tippen Sie im Geschäfts-, Schul- oder Unikonto-Dialogfeld auf "Info".
  5. Auf der Seite Auf Arbeits- oder Schulkonto zugreifen werden die Verbindungsinformationen angezeigt, die eine Verwaltungsserveradresse wie die in der folgenden Abbildung dargestellte Adresse mit den Zeichenfolgen wip und mam enthalten.

    Auf der Verwaltet von-Seite wird die Verbindungsinfo-URL mit den Zeichenfolgen "mam" und "wpi" angezeigt.

Sicherstellen, dass keine Unternehmensdaten in nicht verwaltete Apps eingefügt werden können

  1. Öffnen Sie Outlook 2016, und fügen Sie bei Bedarf Ihr Microsoft 365 Business-Konto hinzu. Melden Sie sich dann mit Ihren Microsoft 365 Business-Anmeldeinformationen an.

  2. Öffnen Sie eine E-Mail, und kopieren Sie einige Inhalt daraus.

    Öffnen Sie den Editor, und versuchen Sie, den Inhalt einzufügen.

    Sie erhalten eine Fehlermeldung, die besagt, dass die App nicht auf den Inhalt zugreifen kann.

    Dialogfeld, das angibt, dass die App beim Einfügen in eine nicht verwaltete App nicht auf Inhalte zugreifen kann.

    Sie können den gleichen Inhalt jedoch in Word 2016 einfügen.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×