Ändern der Einstellung "Leistungsgesteuert" für Vorgangsarten

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Wenn Sie einem Vorgang Personen zuordnen oder Personen von einem Vorgang entfernen, verlängert oder verkürzt Project anhand der dem Vorgang zugewiesenen Ressourcen die Dauer des Vorgangs, ändert jedoch nicht die Gesamtarbeit für den Vorgang. Dies wird als Leistungsgesteuerte Terminplanung bezeichnet. In der Regel verwendet Project diese Einstellung, wenn Sie Ressourcen zu Vorgängen zuordnen.

  1. Doppelklicken Sie auf den Vorgang.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Vorgangsinformationen auf die Registerkarte Erweitert.

  3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Leistungsgesteuert.
    Sie können die Spalte Leistungsgesteuert auch einer Tabellenansicht hinzufügen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spaltenüberschrift, und klicken Sie dann auf Spalte einfügen.

Obwohl die leistungsgesteuerte Planung meistens gut funktioniert, möchten Sie vielleicht genauer beobachten, wie sich das Hinzufügen oder Entfernen von Ressourcen auf einen bestimmten Vorgang auswirkt, und daher diese Einstellung ändern. Beim Hinzufügen von weiteren Personen zu einem Vorgang könnten Sie beispielsweise auch die Gesamtarbeit entsprechend erhöhen.

Nachfolgend sind einige Ausnahmen aufgeführt, die beim Ändern der Einstellung für die leistungsgesteuerte Terminplanung zu beachten sind:

Ausnahme

Erläuterung

Erstmalige Zuordnung

Leistungsgesteuerte Berechnungen erfolgen nur, nachdem dem Vorgang erstmalig Ressourcen zugeordnet wurden. Nach der Zuordnung der ersten Ressourcen ändert sich der Arbeitswert nicht mehr, wenn diesem Vorgang Ressourcen zugeordnet oder Ressourcen von diesem Vorgang entfernt werden.

Vorgänge mit fester Arbeit

Für Vorgänge mit fester Arbeit kann die leistungsgesteuerte Terminplanung nicht deaktiviert werden. Bei Vorgängen mit fester Arbeit gibt es keine flexiblen Arbeitswerte. Daher sind diese Vorgänge immer leistungsgesteuert.

Vorgänge mit festen Einheiten

Wenn es sich bei die zugeordneten Vorgangsart feste Einheiten wird, durch das Zuordnen zusätzlicher Ressourcen die Vorgangsdauer verkürzt.

Vorgänge mit fester Dauer

Ist die zugeordneten Vorgangsart feste Dauer handelt, das Zuordnen zusätzlicher Ressourcen die einzelnen Einheitswerte für Ressourcen verringert.

Sammelaufgaben

Für Sammelvorgänge und eingefügte Projekte kann die Option "Leistungsgesteuert" nicht festgelegt werden.

Eingefügte Projekte

Für eingefügte Projekte kann die Option "Leistungsgesteuert" nicht festgelegt werden.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×