Übersicht über die Lizenzierung und Aktivierung in Office 365 ProPlus

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Zusammenfassung:    Informationen zum Zuweisen von Office 365 ProPlus-Lizenzen zu Benutzern sowie zum Aktivieren einzelner Installationen.

Wenn Sie den Benutzern in Ihrer Organisation Office 365 ProPlus bereitstellen möchten, müssen Sie ihnen zunächst Lizenzen zuweisen. Anschließend kann jeder Benutzer Office 365 ProPlus auf bis zu fünf Computern installieren. Jede Installation wird aktiviert und bleibt automatisch durch cloudbasierte Dienste aktiviert, die mit Office 365 verbunden sind. Das heißt, Sie müssen keine Product Keys nachverfolgen. Sie müssen auch nicht wissen, wie andere Aktivierungsmethoden, wie beispielsweise Schlüsselverwaltungsdienst (Key Management Service, KMS) oder Mehrfachaktivierungsschlüssel (Multiple Activation Key, MAK), funktionieren. Sie müssen lediglich ausreichend Lizenzen erwerben, das Office 365-Abonnement aufrechterhalten und mindestens einmal alle 30 Tage sicherstellen, dass Ihre Benutzer über das Internet auf den Office-Lizenzierungsdienst zugreifen können.

Hinweis : Die Informationen in diesem Artikel gelten auch für Project Online-Desktopclient und Visio Pro für Office 365, die separat von Office 365 ProPlus lizenziert werden.

Lizenzieren von Office 365 ProPlus

Die Anzahl verfügbarer Lizenzen für Office 365 ProPlus hängt von der Office 365-Abonnementebene Ihrer Organisation ab. Zum Zuweisen einer Lizenz zu einem Benutzer aktivieren Sie ein Kontrollkästchen auf der Seite "Lizenzen" des Benutzerkontos.

Office 365-Lizenzen

Der Benutzer kann, nachdem dies erfolgt ist, Office direkt über das Office 365-Portal installieren. Sie können Office aber auch über Ihr lokales Netzwerk Ihren Benutzern bereitstellen.

Sie können die Lizenz eines Benutzers aufheben (beispielsweise wenn der Benutzer die Organisation verlässt). Anschließend wechseln alle Office 365 ProPlus-Installationen des betreffenden Benutzers in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität. Der Office-Lizenzierungsdienst erfasst als Teil von Office 365, welche Benutzer eine Lizenz haben und auf wie vielen Computern sie Office installiert haben.

Aktivieren von Office 365 ProPlus

Im Rahmen des Installationsvorgangs kommuniziert Office 365 ProPlus mit dem Office-Lizenzierungsdienst und dem Aktivierungs- und Überprüfungsdienst, um einen Product Key abzurufen und zu aktivieren. Täglich oder immer, wenn sich der Benutzer bei seinem Computer anmeldet, verbindet sich der Computer mit dem Aktivierungs- und Überprüfungsdienst, um den Lizenzstatus zu überprüfen und den Product Key zu verlängern. Solange der Computer eine Verbindung mit dem Internet herstellen kann, mindestens aber für 30 Tage, bleibt Office voll funktionsfähig. Wenn der Computer länger als 30 Tage offline bleibt, wechselt Office bis zum nächsten Verbindungsaufbau in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität. Zur Wiedererlangung des vollen Funktionsumfangs von Office muss der Benutzer lediglich eine Verbindung mit dem Internet herstellen, damit der Aktivierungs- und Überprüfungsdienst die Installation reaktivieren kann.

Wichtig : Aufgrund dieser Onlineaktivierungsfunktionen kann Office 365 ProPlus nicht auf Computern ausgeführt werden, die nicht mit dem Internet verbunden sind. Für solche Computer wird die Installation von Office Professional Plus 2016 und Verwendung einer herkömmlichen Aktivierungsmethode wie Schlüsselverwaltungsdienst (Key Management Service, KMS) oder Active Directory Domain Services empfohlen.

Verwalten aktivierter Installationen

Jede Office 365 ProPlus-Lizenz berechtigt einen Benutzer, Office auf bis zu fünf Computern zu installieren. Der Benutzer verwaltet Installationen im Office 365-Portal:

Verwalten aktiver Office 365-Installationen

Falls der Benutzer Office 365 ProPlus auf einem sechsten Computer installieren möchte, muss er eine der ersten fünf Installationen deaktivieren. Office 365 ProPlus wechselt auf dem deaktivierten Computer in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität.

Was ist der Modus mit eingeschränkter Funktionalität?

Im Modus mit eingeschränkter Funktionalität bleibt Office 365 ProPlus weiterhin auf dem Computer installiert, aber der Benutzer kann Dokumente nur anzeigen und drucken. Alle Funktionen zum Bearbeiten bzw. Erstellen von Dokumenten sind deaktiviert, und dem Benutzer wird eine Meldung wie folgende angezeigt:

Produkt deaktiviert

Der Benutzer kann dann eine der möglichen Optionen zur Reaktivierung von Office 365 ProPlus auf diesem Computer wählen.

Symbol für LinkedIn Learning Neu bei Office 365?
Entdecken Sie kostenlose Videokurse für Office 365-Administratoren und IT-Experten, bereitgestellt von LinkedIn Learning.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Siehe auch

Lizenzierungs- und Aktivierungsdaten, die von Office 365 ProPlus an Office 365 gesendet werden

Übersicht über Office 365 ProPlus

Bestimmen der Bereitstellungsmethode für Office 365 ProPlus

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×