Übersicht über das Upgrade von Office 365 ProPlus auf die Office 2016-Version

Zusammenfassung:    Enthält Informationen zum Upgrade von Office 365 ProPlus auf die Office 2016-Version, einschließlich Kriterien für das Upgrade und die während des Upgrades durchgeführten Schritte.

Wenn Sie die Office 2013-Version von Office 365 ProPlus für die Benutzer in Ihrer Organisation bereitgestellt haben, müssen Sie ein Upgrade von Microsoft berücksichtigen. Damit wird ein Upgrade der Office-Apps wie Word und Excel von der Office 2013-Version auf die Office 2016-Version durchgeführt. Informationen zum Zeitplan für dieses Upgrade finden Sie unter diesen wichtigen Terminen.

Wichtig : Der Support für die Office 2013-Version von Office 365 ProPlus wurde am 28. Februar 2017 eingestellt. Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel (KB) 3199744.

Vor Beginn des Upgrades wird Benutzern eine Upgradebenachrichtigung angezeigt, wenn sie eine Office-App öffnen, z. B. Word. Die Benachrichtigung wird direkt unterhalb des Menübands angezeigt. Das Upgrade für Office wird nur dann durchgeführt, wenn der Benutzer Office aktualisieren auswählt.

Office-Updatebenachrichtigung

Nicht allen Benutzern wird eine Upgradebenachrichtigung angezeigt. Beispielsweise wird die Upgradebenachrichtigung nur Benutzern angezeigt, die lokale Administratoren auf ihren Computern sind. Außerdem erhalten nur Office 2013-Installationen, die bestimmte Kriterien erfüllen, eine Upgradebenachrichtigung.

Als Erstes muss die Konfiguration von Office für Updates geprüft werden. Wie in der folgenden Tabelle gezeigt, kommen nur Office-Installationen für dieses Upgrade in Frage, die für automatische Updates aus dem Office-Content Delivery Network (CDN) im Internet konfiguriert sind.

Updatekonfiguration

Für Upgrade berücksichtigt

Automatische Updates aus dem Office-Content Delivery Network (CDN) im Internet

Ja

Automatische Updates von einem anderen Ort als dem CDN, z. B. einer internen Netzwerkfreigabe

Nein

Automatische Updates deaktiviert

Nein

Schauen Sie in der Registrierung des Computers nach, ob Office für automatische Updates aus dem CDN konfiguriert ist.

Hinweis : Diese Informationen gelten auch für Visio Pro für Office 365 und Project Online-Desktopclient. Sie gelten auch für Office 365 Business, die Version von Office in einigen Office 365-Plänen wie Business Premium.

Kriterien zum Ermitteln, ob das Upgrade für Office erfolgreich durchgeführt werden kann

Vor dem Upgrade auf die Office 2016-Version prüft Microsoft, ob Office erfolgreich aktualisiert werden kann. Dies wird anhand der folgenden Kriterien ermittelt:

  • Office ist für automatische Updates aus dem CDN konfiguriert.

  • Das neueste Update für Office ist installiert.

  • Es steht mindestens 3 GB Speicherplatz zur Verfügung.

  • Office ist nicht für eine Verwendung der Aktivierung gemeinsam genutzter Computer konfiguriert.

  • Wenn Project oder Visio auf dem Computer installiert ist, weist die Anwendung die Abonnementversion auf.

  • Wenn Project oder Visio auf dem Computer installiert ist, verwendet die Anwendung die gleiche Sprachkonfiguration wie Office.

  • Outlook kann nicht mit Exchange Server 2007 verbunden werden.

  • Exchange Server, das von Outlook verwendet wird, ist für Unterstützung der AutoErmittlung konfiguriert.

  • Business Contact Manager ist nicht auf dem Computer installiert.

Wenn eines dieser Kriterien nicht erfüllt ist, wird Microsoft nicht versuchen, das Upgrade für Office durchzuführen.

Außerdem muss geprüft werden, ob der Benutzer lokaler Administrator auf dem Computer ist. Wenn der Benutzer kein lokaler Administrator ist, wird beim Öffnen einer Office-App keine Upgradebenachrichtigung angezeigt. Das liegt daran, dass ein Benutzer der lokale Administrator auf dem Computer sein muss, um Office zu installieren oder zu aktualisieren.

Während des Upgrades auf Office 2016 durchgeführte Schritte

Wenn festgestellt wird, dass die Office-Installation für das Upgrade geeignet ist, werden die folgenden Schritte durchgeführt:

  1. Die Dateien für das Upgrade auf Office 2016 werden im Hintergrund auf dem Computer heruntergeladen. Der Benutzer kann während des Downloads Office weiterhin verwenden. Beachten Sie die Implikationen der Netzwerkbandbreite der einzelnen Benutzer beim Herunterladen der für das Upgrade von Office erforderlichen Dateien.

  2. Wenn der Benutzer, der lokaler Administrator auf dem Computer ist, das nächste Mal eine Office-App öffnet, z. B. Word, wird unterhalb des Menübands eine Meldung angezeigt, dass ein Upgrade verfügbar ist.

    Office-Updatebenachrichtigung
  3. Wenn sich der Benutzer für das Upgrade entscheidet, werden die notwendigen Schritte zum Entfernen von Office 2013 und Installieren von Office 2016 durchgeführt. Es ist kein zusätzlicher Download für diesen Schritt erforderlich.

    Wenn eine Abonnementversion von Project oder Visio auf dem Computer installiert ist, wird diese ebenfalls auf die 2016-Version aktualisiert.

Wenn der Benutzer die Meldung Holen Sie sich das neue Office ignoriert oder schließt, wird diese Meldung beim nächsten Öffnen einer Office-App erneut angezeigt.

Zeitplan für die Upgradebenachrichtigungen

Nicht bei allen Office-Installationen, die die Kriterien für das Upgrade erfüllen, wird die Upgradebenachrichtigung zur selben Zeit angezeigt. Microsoft sendet die Benachrichtigung zunächst an einen kleinen Anteil der Office-Installationen. Im Laufe der Zeit erhöht Microsoft die Anzahl der gesendeten Benachrichtigungen. Deshalb werden die Upgradebenachrichtigungen den Benutzern in Ihrer Organisation wahrscheinlich zu unterschiedlichen Zeitpunkten angezeigt. Sie können sogar mehrere Wochen auseinander liegen.

Sobald Microsoft begonnen hat, die Upgradebenachrichtigungen zu senden, können Benutzer das Upgrade für Office durchführen, bevor Sie eine Benachrichtigung erhalten. Zum Starten des Upgrades wählen die Benutzer in einer Office-App die Optionen Datei > Konto > Updateoptionen und dann Jetzt aktualisieren aus. Wenn die Office-Installation alle Kriterien erfüllt, wird das Upgrade gestartet. Denken Sie daran, dass Benutzer lokale Administratoren auf Ihren Computern sein müssen, um Office installieren oder aktualisieren zu können.

Siehe auch

Planen des Upgrades von Office 365 ProPlus 2013 auf 2016

Upgrade von Office 365 ProPlus 2013 auf 2016

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×