Überprüfung zur Migrationsbeurteilung: Workflowzuordnungen 2013

Sie erfahren, wie Sie Probleme beheben können, die während der Migration mit Workflow Association 2013 auftreten können.

Übersicht

Wenn Inhalte aus der SharePoint-Quellumgebung in die neue Zielumgebung migriert werden, gibt es zwei Arten von Workflows, die je nach Verwendung in der aktuellen Farm beteiligt sein können.

Workflows, die mithilfe des in SharePoint 2010 verfügbaren Workflowdiensts erstellt wurden und in der Quellumgebung noch immer verwendet werden, werden in die neue Farm migriert und funktionieren weiterhin erwartungsgemäß.

Auf SharePoint-Quellfarmen wird Workflow 2013 mit einer Version des Workflow-Managers ausgeführt. Daher steht beim Verschieben von Inhalten aus der Quell- in die Zielumgebung ein Prozess zum Migrieren von Workflow 2013 in die Azure-Instanz des Workflow-Managers bereit.

Datenmigration

Workflowdaten sind in zwei Bereiche unterteilt:

  • Workflowdefinition:     Die Definition beschreibt den gesamten Workflowprozess, z. B. einen Genehmigungsworkflow in drei Stufen mit benutzerdefinierten Routingregeln für jede Stufe. Diese Daten befinden sich in Office 365, werden zusammen mit den restlichen Office 365-Daten migriert und stehen in der Zielumgebung bereit.

  • Workflowinstanzen:    Jede aktive Instanz einer Workflowdefinition behält den Status des Workflows bei, z. B. befindet sich dieses Dokument in Stufe 2 des Genehmigungsprozesses und ist Jonas Baar zugeordnet. Diese Daten befinden sich im Azure-Workflow-Manager. Leider verfügt das Azure-Team nicht über die Technologie zum Migrieren von Workflow-Manager-Daten aus den aktuellen Quellumgebungen in Azure-Instanzen. Dadurch gehen alle aktiven Workflowinstanzen verloren. Beispielsweise befindet sich ein Dokument, das sich in der Quellumgebung in Stufe 2 eines Workflows befand, nach der Migration in die Zielumgebung wieder in Stufe 0 (Workflow nicht gestartet).

Wichtig : Jede Website, die in SharePoint mit "Kein Zugriff" (gesperrt) konfiguriert ist, wird übersprungen. Wenn Sie eine Liste der gesperrten Websitesammlungen anzeigen möchten, zeigen Sie die Ausgabe der Überprüfung "Gesperrte Websites" an.

Vorbereiten der Migration

Um unnötige Neustarts von Workflows zu vermeiden, empfiehlt es sich, laufende Workflows vor dem Migrationsereignis, bei dem der Inhalt in die Zielumgebung verschoben wird, abzuschließen. Wenn das Feature derzeit in der Quellumgebung verwendet wird, können Sie eine Liste der aktiven Workflowinstanzen vor dem Migrationsereignis erhalten und so den Websitebesitzern diesen Status mitteilen.

Nach der Migration

Sobald die Migration abgeschlossen ist, müssen alle Benutzer die Workflows neu starten, die noch aktiv waren. In einigen Extremfällen ist es notwendig, einen Workflow erneut zu erstellen, wenn die Werkzeuge diesen nicht migrieren können.

Überprüfungsergebnisbericht

WorkflowAssociations2013-detail.csv    Dieser Überprüfungsbericht enthält Quellworkflowdefinitionen und gibt an, an welcher Stelle auf der Website diese zugeordnet sind. Workflowdefinitionen werden bei der Migration übertragen, sodass dies einen Einblick in den Speicherbedarf von Workflows in der Farm vermittelt.

Spalte

Beschreibung

SiteId

Der eindeutige Bezeichner der betroffenen Websitesammlung.

SiteURL

Die URL der betroffenen Websitesammlung.

SiteOwner

Der Besitzer der Websitesammlung.

SiteAdmins

Die Liste der Personen, die als Websitesammlungsadministratoren aufgeführt werden.

SiteSizeInMB

Die Größe der Websitesammlung in MB.

NumOfWebs

Die Anzahl der Webs, die in der Websitesammlung vorhanden sind.

ContentDBName

Der Name der Inhaltsdatenbank, die die Websitesammlung hostet.

ContentDBServerName

Der SQL Server, der die Inhaltsdatenbank hostet.

ContentDBSizeInMB

Die Größe der Inhaltsdatenbank, die die Websitesammlung hostet.

LastContentModifiedDate

Datum/Uhrzeit der Änderungen am Inhalt der Websitesammlung.

TotalItemCount

Die Gesamtzahl der Elemente in der Websitesammlung.

Hits

Die Anzahl der für die Websitesammlung protokollierten Anforderungen. Basiert auf Daten aus dem Verwendungsprotokollierungsdienst. Wenn der Verwendungsprotokollierungsdienst deaktiviert ist, wird in dieser Zeile "N/V" angezeigt.

DistinctUsers

Die Anzahl der verschiedenen Benutzer, die Zugriff auf die Websitesammlung haben. Basiert auf Daten aus dem Verwendungsprotokollierungsdienst. Wenn der Verwendungsprotokollierungsdienst deaktiviert ist, wird in dieser Zeile "N/V" angezeigt.

DaysOfUsageData

Die Anzahl der Tage, die der Verwendungsprotokollierungsdienst die Daten aufbewahrt. Bietet Kontext für "Hits" und "DistinctUsers". Wenn dieser Wert z. B. "14 Tage" ist, stammen die Daten für "Hits" und "DistinctUsers" aus den letzten 14 Tagen.

Scope

Entweder "List" oder "Site". Dies ist die Ebene, auf der der Workflow ausgeführt wird. Dies sollte dem Websitebesitzer beim Auffinden der betroffenen Workflowdefinitionen helfen.

RunningInstances

Anzahl der ausgeführten Instanzen, die mit dieser Workflowzuordnung verknüpft sind.

WebUrl

URL der Unterwebsite.

ListTitle

Wenn der Workflow einer Liste zugeordnet ist, wird hier der Titel dieser Liste angezeigt.

ListUrl

Wenn der Workflow einer Liste zugeordnet ist, wird hier die URL zum Stammverzeichnis der Liste angezeigt.

IsReusable

True/False (Wahr/Falsch). Gibt an, welche Workflows als wiederverwendbare Workflows veröffentlicht wurden.

WorkflowAssociationName

Der Anzeigename der Workflowzuordnungen.

WorkflowDescription

Die Beschreibung der Workflowzuordnung.

WorkflowPublishedBy

Identität des Kontos, das zum Veröffentlichen des Workflows verwendet wird.

WorkflowAssociationID

Der eindeutige Bezeichner der Workflowzuordnung.

EmailActivityExists

Wahr, wenn im Workflow E-Mail-Aktivitäten enthalten sind. Möglicherweise ist es erforderlich, die Identitäten nach der Migration in den E-Mail-Aktivitäten zu reparieren.

ConditionalRuleExists

Wahr, wenn im Workflow bedingte Regeln enthalten sind. Möglicherweise ist es erforderlich, die Identitäten nach der Migration in den bedingten Regeln zu reparieren.

WorkflowFileCheckedOut

Wahr, wenn die Workflowdateien ausgecheckt sind. Ausgecheckte Dateien werden nicht migriert.

ScanID

Der eindeutige Bezeichner, der einer bestimmten Ausführung des SharePoint-Migrationsbeurteilungstools zugewiesen ist.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×