Öffnen eines Dokuments nach einem Fehler "Datei beschädigt"

Manchmal kann eine Datei derart beschädigt sein, dass sie in Word, Excel oder PowerPoint nicht auf normalem Weg geöffnet werden kann. Es ist aber noch nicht alles verloren. Mit dem Befehl Öffnen und reparieren kann Ihre Datei möglicherweise wiederhergestellt werden.

  1. Klicken Sie auf Datei > Öffnen, und wechseln Sie dann zum Speicherort oder Ordner, in dem das Dokument (Word), die Arbeitsmappe (Excel) bzw. die Präsentation (PowerPoint) gespeichert ist. Versuchen Sie nicht, die Datei über den Abschnitt Zuletzt verwendet zu öffnen, da dadurch nicht das Dialogfeld "Öffnen" aufgerufen wird.

    Hinweis :  In Word, Excel oder PowerPoint 2007 gibt es die Registerkarte Datei nicht. Klicken Sie stattdessen auf die Office-Schaltfläche  Abbildung der Office-Schaltfläche , und klicken Sie dann auf Öffnen.

  2. Klicken Sie auf die gewünschte Datei und dann auf den Pfeil neben Öffnen. Klicken Sie dann auf Öffnen und reparieren.

    Öffnen und reparieren

Vermeiden zukünftiger Beschädigung von Dateien

Probleme mit der Beschädigung von Dateien entstehen in der Regel, wenn die Datei auf einem USB-Gerät gespeichert ist, das unter Windows geöffnet ist und dann getrennt wird. Mit dem Symbol Hardware sicher entfernen in der Windows-Taskleiste können Sie die Beschädigung von Dateien vermeiden. Wenn das Symbol nicht angezeigt wird, klicken Sie im Benachrichtigungsbereich auf die NACH-OBEN-TASTE, um ausgeblendete Symbole anzuzeigen.

Bei einem Absturz oder Stromausfall können Sie eine vorherige Version der Datei wiederherstellen, sofern Sie in Office das Feature AutoWiederherstellen aktiviert haben.

Anwendungsspezifische Schritte zur Problembehandlung

Weitere Informationen zum Reparieren von beschädigten Office-Dateien in Excel, Word oder PowerPoint finden Sie in den folgenden Artikeln:

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×