Ändern von Namenservern bei einer beliebigen Domänenregistrierungsstelle zum Einrichten von Office 365

Telefon

Benötigen Sie Hilfe?   

Rufen Sie den Support an.

Befolgen Sie diese Anleitungen, um Ihre Domäne in Office 365 hinzuzufügen und so einzurichten, dass Ihre Dienste wie E-Mail und Skype for Business Online Ihren eigenen Domänennamen verwenden. Hierzu überprüfen Sie Ihre Domäne und ändern dann deren Namenserver zu Office 365, damit die richtigen DNS-Einträge für Sie eingerichtet werden können. Befolgen Sie diese Schritte, wenn die folgenden drei Aussagen auf Ihre Situation zutreffen:

Nachstehend ist beschrieben, wie Sie vorgehen müssen. (Benötigen Sie weitere Hilfe? Support anfordern.)

Hinzufügen eines TXT- oder MX-Eintrags zur Überprüfung

Hinweis : Sie müssen nur einen der beiden Einträge erstellen. TXT ist der bevorzugte Eintragstyp, jedoch wird er von einigen DNS-Hostinganbietern nicht unterstützt. In diesem Fall können Sie stattdessen einen MX-Datensatz erstellen.

Bevor Sie Ihre Domäne in Office 365 verwenden können, müssen wir uns vergewissern, dass Sie deren Besitzer sind. Ihre Fähigkeit, sich bei Ihrem Konto bei Ihrer Domänenregistrierungsstelle anzumelden und den DNS-Eintrag zu erstellen, ist für Office 365 der Nachweis, dass Sie der Besitzer der Domäne sind.

Hinweis :  Dieser Eintrag wird nur verwendet, um zu überprüfen, ob Sie der Besitzer Ihrer Domäne sind. Er hat keine weiteren Auswirkungen. Sie können ihn später ggf. löschen.

Suchen des Bereichs auf der Website Ihres DNS-Hostinganbieters, in dem ein neuer Eintrag erstellt werden kann
  1. Melden Sie sich bei der Website Ihres DNS-Hostinganbieters an.

  2. Wählen Sie Ihre Domäne aus.

  3. Suchen Sie die Seite, auf der Sie die DNS-Einträge für Ihre Domäne bearbeiten können

Erstellen Sie den Eintrag.
  1. Je nachdem, ob Sie einen TXT-Eintrag oder einen MX-Eintrag erstellen möchten, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Wenn Sie einen TXT-Eintrag erstellen, verwenden Sie die folgenden Werte:

      Record Type

      Alias oder Hostname

      Value

      TTL

      TXT

      Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus: Geben Sie @ ein, lassen Sie das Feld leer, oder geben Sie Ihren Domänennamen ein.

      Hinweis : Die Anforderungen für dieses Feld sind je nach DNS-Host unterschiedlich.

      MS=msXXXXXXXX

      Hinweis : Dies ist ein Beispiel. Verwenden Sie hier Ihren spezifischen Wert von Ziel oder verweisende Adresse aus der Tabelle in Office 365. 
      Wie finde ich diese Angabe?

      Legen Sie diesen Wert auf 1 Stunde oder die entsprechende Anzahl von Minuten (60), Sekunden (3600) usw. fest.

    • Wenn Sie einen MX-Eintrag erstellen, verwenden Sie die folgenden Werte:

      Record Type

      Alias oder Hostname

      Value

      Priorität

      TTL

      MX

      Geben Sie @ oder Ihren Domänennamen ein.

      MS=msXXXXXXXX

      Hinweis : Dies ist ein Beispiel. Verwenden Sie hier Ihren spezifischen Wert von Ziel oder verweisende Adresse aus der Tabelle in Office 365. 
      Wie finde ich diese Angabe?

      Für Priorität verwenden Sie eine geringere Priorität als für die bereits vorhandenen MX-Einträge, um Konflikte mit dem MX-Eintrag für den E-Mail-Verkehr zu vermeiden.

      Weitere Informationen zur Priorität finden Sie unter Was ist MX-Priorität?

      Legen Sie diesen Wert auf 1 Stunde oder die entsprechende Anzahl von Minuten (60), Sekunden (3600) usw. fest.

  2. Speichern Sie den Eintrag.

Nachdem Sie den Eintrag auf der Website Ihrer Domänenregistrierungsstelle hinzugefügt haben, kehren Sie zu Office 365 zurück und fordern Office 365 auf, nach dem Eintrag zu suchen.

Wenn Office 365 den richtigen TXT-Eintrag findet, ist die Domäne überprüft.

  1. Wechseln Sie zur Seite "Domänen".

  2. Wählen Sie auf der Seite Domänen die zu überprüfende Domäne aus.

    O365-BP-Verify-1-2

  3. Wählen Sie auf der Seite Setup die Option Setup starten aus.

    O365-BP-Verify-1-3

  4. Klicken Sie auf der Seite Domäne überprüfen auf Überprüfen.

    O365-BP-Verify-1-4

Hinweis :  Normalerweise dauert es ungefähr 15 Minuten, bis DNS-Änderungen wirksam werden. Es kann jedoch gelegentlich länger dauern, bis eine von Ihnen vorgenommene Änderung im Internet im DNS-System aktualisiert wurde. Wenn nach dem Hinzufügen von DNS-Einträgen Probleme mit dem E-Mail-Fluss oder andere Probleme auftreten, lesen Sie Behandeln von Problemen nach Änderung des Domänennamens oder von DNS-Einträgen.

Zurück zum Anfang

Ändern der Namenservereinträge (NS) Ihrer Domäne

Als letzten Schritt im Domäneneinrichtungs-Assistenten in Office 365 müssen Sie nur noch eine einzige Aufgabe ausführen. Um Ihre Domäne mit Office 365-Diensten wie E-Mail einzurichten, ändern Sie die Namenservereinträge (oder NS) bei Ihrer Domänenregistrierungsstelle so, dass sie auf die primären und sekundären Office 365-Namenserver verweisen. Anschließend werden, weil Ihr DNS von Office 365 gehostet wird, die erforderlichen DNS-Einträge für Ihre Dienste automatisch für Sie eingerichtet. Sie können die Namenservereinträge selbst aktualisieren, indem Sie die Schritte ausführen, die Ihre Domänenregistrierungsstelle eventuell in den Hilfeinhalten auf ihrer Website bereitstellt. Wenn Sie mit DNS nicht vertraut sind, wenden Sie sich an den Support bei der Domänenregistrierungsstelle.

Wenn Sie die Namenserver der Domäne auf der Website Ihrer Domänenregistrierungsstelle selbst ändern möchten, führen Sie diese Schritte aus:

  1. Suchen Sie den Bereich auf der Website der Domänenregistrierungsstelle, in dem Sie die Namenserver für Ihre Domäne bearbeiten können.

  2. Erstellen Sie zwei Namenservereinträge, oder bearbeiten Sie die vorhandenen Namenservereinträge so, dass sie den folgenden Werten entsprechen:

    Erster Namenserver

    ns1.bdm.microsoftonline.com

    Zweiter Namenserver

    ns2.bdm.microsoftonline.com

    Tipp : Verwenden Sie mindestens zwei Namenservereinträge. Falls noch weitere Namenserver aufgelistet sind, können Sie sie entweder löschen oder in ns3.bdm.microsoftonline.com und ns4.bdm.microsoftonline.com ändern.

  3. Speichern Sie Ihre Änderungen.

Achtung :  Wenn Sie die NS-Einträge für Ihre Domäne so ändern, dass sie auf die Office 365-Namenserver verweisen, sind hiervon alle Dienste betroffen, die zu diesem Zeitpunkt mit Ihrer Domäne verbunden sind. Wenn Sie irgendeinen Schritt des Assistenten ausgelassen haben, z. B. das Hinzufügen von E-Mail-Adressen, oder die Domäne für Blogs, Onlinehandel oder andere Dienste verwenden, sind weitere Schritte erforderlich. Andernfalls könnte diese Änderung zu Dienstunterbrechungen führen wie kein Zugriff auf E-Mails oder eine nicht erreichbare Website.

Hier einige weitere Schritte, die beispielsweise für E-Mail- und Websitehosting erforderlich sein können:

Hinweis : Es kann mehrere Stunden dauern, bis Ihre Namenservereinträge im Internet im DNS-System aktualisiert wurden. Dann sind Ihre Office 365-E-Mails und andere Dienste für das Arbeiten mit Ihrer Domäne eingerichtet.

Zurück zum Anfang

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Abrufen von Hilfe bei den Office 365-Community-Foren Administratoren: Melden Sie sich an, und erstellen Sie eine Serviceanfrage Administratoren: Rufen Sie den Support an

Zurück zum Anfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×