Ändern von E-Mail-Kontoeinstellungen

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Es können bestimmte Situationen auftreten, in denen eine Aktualisierung Ihrer Outlook-Kontoeinstellungen zu empfehlen oder erforderlich ist. Dazu gehören:

  • Das Kennwort für Ihr E-Mail-Konto läuft ab oder hat sich geändert.

  • Ihre E-Mail-Servereinstellungen, z. B. der Posteingangs- oder Postausgangsserver oder die SSL-Einstellungen, haben sich geändert.

  • Ihr Name hat sich geändert, oder Sie möchten Ihre E-Mail-Adresse aktualisieren.

Jede Art von Konto können Sie eine andere Gruppe von Einstellungen ändern. Wenn Sie ein Exchange-Konto verwenden, kann beispielsweise nur die Exchange-Administrator ändern wie Ihr Name für andere Personen angezeigt wird.

Was möchten Sie tun?

Ändern der Einstellungen für Exchange oder Office 365-Konto

Bei Exchange- und Office 365-Konten können Sie nur einige bestimmte Einstellungen ändern. Sie können zusätzliche Postfächer öffnen, den Exchange-Cache-Modus aktivieren oder deaktivieren, das Herunterladen freigegebener Ordner steuern und Ihre Outlook-Datendateieinstellungen ändern.

  1. Klicken Sie in Outlook auf Datei > Kontoeinstellungen > Kontoeinstellungen.

    Verfügbare Optionen, wenn Sie in Outlook "Kontoeinstellungen" wählen

  2. Wählen Sie das zu ändernde E-Mail-Konto und dann Ändern aus.

    Ändern von E-Mail-Kontoeinstellungen

  3. Wählen Sie Weitere Einstellungen > Erweitert aus.

    Hinweis : Sie können zusätzliche Postfächer öffnen, den Exchange-Cache-Modus aktivieren oder deaktivieren, das Herunterladen freigegebener Ordner steuern und Ihre Outlook-Datendateieinstellungen ändern.

    Öffnen zusätzlicher Postfächer oder Ändern von Datendateieinstellungen

Ändern der Einstellungen für POP- oder IMAP-Konto

Bei anderen Kontotypen, einschließlich aller POP- und IMAP-Konten, können Sie eine Vielzahl verschiedener Einstellungen ändern. Dazu gehören Ihr Name, Servereinstellungen, Ihre standardmäßige E-Mail-Adresse für Antworten und Einstellungen für gesendete Elemente.

  1. Klicken Sie in Outlook auf Datei > Kontoeinstellungen > Kontoeinstellungen.

    Verfügbare Optionen, wenn Sie in Outlook "Kontoeinstellungen" wählen

  2. Wählen Sie das zu ändernde E-Mail-Konto und dann Ändern aus.

    Ändern von E-Mail-Kontoeinstellungen

  3. Sie können alle Informationen auf der Seite mit POP- und IMAP-Kontoeinstellungen ändern, einschließlich Name, E-Mail-Adresse und Kennwort.

    Sie können eine Vielzahl von Kontoeinstellungen ändern.
  4. Wählen Sie Weitere Einstellungen > Erweitert aus, um andere Einstellungen zu ändern, z. B. die Standardports, die zum Senden und Empfangen von E-Mails verwendet werden, Servertimeout sowie Optionen für gesendet und gelöschte Elemente.

    Sie können eine Vielzahl von Kontoeinstellungen ändern.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Weitere Informationen zum Hinzufügen und Arbeiten mit Konten in Outlook finden Sie unter Outlook-e-Mail-Setup . Wenn Sie zum Hinzufügen oder Ändern von Profilbild suchen, lesen Sie umfassende Informationen zu, die unter Ändern von Fotos.

Was möchten Sie tun?

Ändern der Einstellungen für den Exchange-Konto

Ändern der Einstellungen für POP3- oder IMAP-Konto

Ändern der Einstellungen für den Exchange-Konto

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie auf Kontoeinstellungen und dann erneut auf Kontoeinstellungen.

    Kontoeinstellungen in der Backstage-Ansicht

  3. Wählen Sie das Exchange-Konto aus, und klicken Sie dann auf Ändern.

    • Standardmäßig werden die Exchange-Kontoinformationen basierend auf den Netzwerkanmeldeinformationen für Microsoft Windows automatisch eingegeben.

  4. Zum Aktivieren oder Deaktivieren des Exchange-Cache-Modus aktivieren bzw. deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Exchange-Cache-Modus verwenden

    Weitere Informationen zum Exchange-Cache-Modus

    Durch den Exchange-Cache-Modus wird die Verwendung von Exchange-Konten optimiert. In diesem Modus wird auf dem Computer eine Kopie des Postfachs gespeichert, über die Sie schnell auf Ihre Daten zugreifen können. Die Kopie wird regelmäßig über den Mailserver aktualisiert, auf dem Microsoft Exchange ausgeführt wird.

    Wenn Sie den Exchange-Cache-Modus nicht aktivieren können, ist dies möglicherweise auf mindestens eine der folgenden Ursachen zurückzuführen:

    • In Ihrem Microsoft Outlook-Profil gibt es kein Exchange-E-Mail-Konto     Dieses Feature setzt voraus, dass Ihr Outlook-Profil ein Exchange-Konto enthält.

    • Der Exchange-Serveradministrator hat dieses Feature deaktiviert    . Exchange-Administratoren können dieses Feature in Outlook deaktivieren. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie von Ihrem Exchange-Administrator.

    • Microsoft-Terminaldienste ist installiert     Der Exchange-Cache-Modus steht nicht auf Computern zur Verfügung, auf denen Windows Server ausgeführt wird, wenn Microsoft-Terminaldienste installiert ist.

  5. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen.

  6. Sie können die folgenden Einstellungen ändern:

    • Geben Sie auf der Registerkarte Allgemein unter Exchange-Konto einen aussagekräftigen Namen ein, z. B. Geschäfts-E-Mails.

    • Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein unter Beim Start auf die entsprechende Option für die Ermittlung des Verbindungsstatus beim Starten von Outlook.

    • Auf der Registerkarte Erweitert können Sie zusätzliche Exchange-Postfächer angeben, die geöffnet werden sollen. Diese Möglichkeit kann verwendet werden, wenn eine andere Person Ihnen den Zugriff auf ihre Exchange-Ordner gewährt hat oder Ihnen Berechtigungen zum Delegieren des Zugriffs erteilt wurden.

    • Zum Reduzieren der Größe der Outlook-Offlinedatendatei (OST) klicken Sie auf der Registerkarte Erweitert auf Outlook-Datendateieinstellungen, und klicken Sie dann auf Jetzt komprimieren.

    • Sicherheitseinstellungen können auf der Registerkarte Sicherheit geändert werden. Passen Sie diese Einstellungen nur an, wenn Sie vom Exchange-Administrator dazu aufgefordert werden.

    • Wenn Sie sich nicht im Netzwerk der Organisation befinden, können Sie mit Outlook Anywhere von jedem Benutzerstandort aus eine Verbindung zwischen Outlook und dem Exchange-Server herstellen, ohne eine VPN-Verbindung (Virtual Private Network) verwenden zu müssen. Zum Aktivieren von Outlook Anywhere aktivieren Sie auf der Registerkarte Verbindung unter Outlook Anywhere das Kontrollkästchen Verbindung mit Microsoft Exchange über HTTP herstellen, und klicken Sie dann auf Exchange-Proxyeinstellungen. Der Exchange-Administrator muss dieses Feature aktivieren und Ihnen die Proxyeinstellungen bereitstellen.

Ändern der Einstellungen für POP3- oder IMAP-Konto

Ändern des Kennworts für Ihr E-Mail-Konto

Ändern Ihrer E-Mail-Adresse

Ändern des E-Mail-Servers

Ändern der Anzeige Ihres Namens für andere Personen

Zusätzliche Einstellungen

Ändern des Kennworts für Ihr e-Mail-Konto

Befolgen Sie die Anweisungen des ISP oder E-Mail-Administrators, wenn Sie das Kennwort ändern möchten, das Sie für den Zugriff auf den E-Mail-Server verwenden. Wenn das Kennwort für den E-Mail-Server geändert wurde, ändern Sie das Kennwort, das in den Outlook-Kontoeinstellungen gespeichert ist.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie auf Kontoeinstellungen und dann erneut auf Kontoeinstellungen.

    Kontoeinstellungen in der Backstage-Ansicht

  3. Wählen Sie das E-Mail-Konto aus, dessen Kennwort Sie ändern möchten, und klicken Sie dann auf Ändern.

  4. Geben Sie unter Anmeldeinformationen in das Feld Kennwort das vom Internetdienstanbieter oder E-Mail-Administrator bereitgestellte oder von Ihnen erstellte Kennwort ein.

  5. Wenn Sie beim Senden und Empfangen nicht immer zur Eingabe des Kennworts aufgefordert werden möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Kennwort speichern.

    Hinweis : Wenn Sie das Kontrollkästchen Kennwort speichern aktivieren, können alle Personen, die Zugriff auf Ihren Computer haben, auf Ihr Konto zugreifen.

Ändern Sie Ihre e-Mail-Adresse

Die Namen von E-Mail-Domänen können sich gelegentlich ändern. So kann aus bernd@cohovineyardandwinery.com beispielsweise bernd@cohowinery.com werden.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie auf Kontoeinstellungen und dann erneut auf Kontoeinstellungen.

    Kontoeinstellungen in der Backstage-Ansicht

  3. Wählen Sie das E-Mail-Konto aus, für das die E-Mail-Adresse aktualisiert werden soll, und klicken Sie dann auf Ändern.

  4. Geben Sie unter Benutzerinformationen im Feld E-Mail-Adresse die vollständige E-Mail-Adresse ein, die Ihnen vom E-Mail-Administrator oder Internetdienstanbieter zugewiesen wurde. Fügen Sie auf jeden Fall den Benutzernamen ein, das Symbol @ und den Domänennamen. bernd@cohowinery.com ist beispielsweise eine gültige E-Mail-Adresse.

  5. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen.

  6. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Allgemein unter Andere Benutzerinformationen, wenn Sie bereits eine E-Mail-Adresse im Feld Antwortadresse angegeben haben, ob diese noch richtig ist. Wenn Sie Antwortadresse leer lassen, wird Personen, die die E-Mail-Nachricht beantworten, die in Schritt 4 eingegebene Adresse angezeigt.

Ändern des e-Mail-Servers

Manchmal ändert sich möglicherweise die Adresse des Servers, mit dem Sie eine Verbindung herstellen müssen, um E-Mail-Nachrichten zu senden und zu empfangen.

Möglicherweise werden Sie von Ihrem ISP benachrichtigt, dass der Postausgangs- oder SMTP-Server von outgoing.example.com in smtp.example.com geändert wird. Sie können die Servereinstellung in den Kontoeinstellungen aktualisieren.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie auf Kontoeinstellungen und dann erneut auf Kontoeinstellungen.
    Kontoeinstellungen in der Backstage-Ansicht

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte E-Mail auf das zu ändernde E-Mail-Konto, und klicken Sie dann auf Ändern.

  4. Geben Sie unter Serverinformationen in das Feld Posteingangsserver den vollständigen Servernamen ein, den Sie vom Internetdienstanbieter oder E-Mail-Administrator erhalten haben. Zumeist handelt es sich hierbei um mail., gefolgt von einem Domänennamen, z. B. mail.example.com.

  5. Geben Sie unter Serverinformationen in das Feld Postausgangsserver den vollständigen Servernamen ein, den Sie vom Internetdienstanbieter oder E-Mail-Administrator erhalten haben. Zumeist handelt es sich hierbei um smtp., gefolgt von einem Domänennamen, z. B. smtp.example.com.

Ändern der Darstellungsart Ihr Name für andere Personen

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Informationen auf Kontoeinstellungen, und klicken Sie dann auf Kontoeinstellungen.

    Kontoeinstellungen in der Backstage-Ansicht

  3. Wählen Sie das E-Mail-Konto aus, für das der Anzeigename aktualisiert werden soll, und klicken Sie dann auf Ändern.

  4. Geben Sie unter Benutzerinformationen in das Feld Ihr Name Ihren Namen so ein, wie er bei anderen Personen angezeigt werden soll.

Zusätzliche Einstellungen

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie auf Kontoeinstellungen und dann erneut auf Kontoeinstellungen.

    Kontoeinstellungen in der Backstage-Ansicht

  3. Wählen Sie das Konto aus, für das Sie Einstellungen ändern möchten.

  4. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen. Dann können Sie Folgendes ändern:

    • Geben Sie auf der Registerkarte Allgemein unter E-Mail-Konto einen Namen zur einfacheren Identifizierung Ihres Kontos ein, z. B. E-Mail Privat.

    • Wenn Sie ein IMAP-E-Mail-Konto verwenden, können Sie steuern, wann Elemente gelöscht werden. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie unter Löschoptionen das Kontrollkästchen Elemente online beim Wechseln des Ordners löschen.

    • Auf der Registerkarte Ordner können Sie auswählen, wo über dieses Konto gesendete E-Mails gespeichert werden.

    • Auf der Registerkarte Postausgangsserver können Sie angeben, ob für den SMTP-Mailausgangsserver Authentifizierung erforderlich ist. Dies ist fast immer erforderlich, wenn der Internetdienstanbieter das Senden von E-Mail-Nachrichten über Ihr E-Mail-Konto bei diesem Internetdienstanbieter zulässt, ohne dass Sie direkt mit seinem Netzwerk verbunden sind. Wenn Sie beispielsweise eine E-Mail-Nachricht über das E-Mail-Konto bei Ihrem privaten Internetdienstanbieter senden möchten, obwohl Sie nicht zu Hause sind und mit dem Netzwerk Ihrer Firma verbunden sind, müssen Sie diese Option in der Regel auswählen.

    • Verwenden Sie die Registerkarte Verbindung, um zu konfigurieren, wie in Outlook die Verbindung mit dem E-Mail-Server hergestellt wird.

    • Wenn Sie vom Internetdienstanbieter oder E-Mail-Administrator angewiesen werden, die Portnummern oder die Verschlüsselungsmethode zu ändern, die vom E-Mail-Server verwendet werden, können Sie die Änderung auf der Registerkarte Erweitert vornehmen.

Was möchten Sie tun?

Ändern der Einstellungen für den Exchange-Konto

Ändern der Einstellungen für POP3, IMAP oder HTTP-Konto

Aktualisieren Sie oder ändern Sie Ihres Fotos

Ändern der Einstellungen für den Exchange-Konto

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.

    Der Befehl Kontoeinstellungen fehlt

    In Office Outlook 2007 befindet sich der Befehl Kontoeinstellungen im Menü Extras. Auf frühere Versionen von Outlook treffen die folgenden Anweisungen nicht zu. Verwenden Sie die im entsprechenden Produkt enthaltene Hilfe. Wenn auf der Titelleiste des von Ihnen verwendeten Programms "Microsoft Outlook Express" angezeigt wird, dann verwenden Sie ein Programm, das sich von Outlook unterscheidet. In diesem Fall finden Sie entsprechende Unterstützung in der Hilfe zu Outlook Express.

  2. Wählen Sie das Exchange-Konto aus, und klicken Sie dann auf Ändern.

    Standardmäßig werden die Exchange-Kontoinformationen basierend auf den Netzwerkanmeldeinformationen für Microsoft Windows automatisch angezeigt

  3. Zum Aktivieren oder Deaktivieren des Exchange-Cache-Modus aktivieren bzw. deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Exchange-Cache-Modus verwenden

    Weitere Informationen zum Exchange-Cache-Modus

    Wenn Sie den Exchange-Cache-Modus verwenden, wird eine Kopie des Postfachs auf dem Computer gespeichert. Diese Kopie wird häufig mit dem Server mit Exchange Server synchronisiert und stellt schnellen Zugriff auf die Daten bereit.

    Wenn sich der Exchange-Cache-Modus nicht aktivieren lässt, ist dies möglicherweise auf mindestens eine der folgenden Ursachen zurückzuführen:

    • Möglicherweise hat Ihr Exchange-Administrator diese Funktionalität deaktiviert.    Dieses Feature kann von Exchange-Administratoren in Microsoft Office Outlook 2007 deaktiviert werden. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Exchange-Administrator. Zusätzliche Informationen für Administratoren sind im Microsoft Office Resource Kit enthalten.

    • Sie haben Microsoft-Terminaldienste installiert     Im Exchange-Cache-Modus wird eine Offlineordnerdatei (OST) verwendet. Diese Datei kann nicht verwendet werden, wenn Sie Microsoft-Terminaldienste für Microsoft Windows Server 2003 installiert haben. Die Installation von Terminaldienste-Clients oder Remotedesktopverbindungs-Clients wirkt sich jedoch nicht nachteilig auf den Zugriff auf den Exchange-Cache-Modus aus.

  4. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen.

  5. Sie können die folgenden Einstellungen ändern:

    • Geben Sie auf der Registerkarte Allgemein unter Exchange-Konto einen aussagekräftigen Namen ein, z. B. Geschäfts-E-Mails.

    • Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein unter Beim Start auf die entsprechende Option für die Ermittlung des Verbindungsstatus beim Starten von Outlook.

    • Auf der Registerkarte Erweitert können Sie zusätzliche Exchange-Postfächer angeben, die geöffnet werden sollen. Diese Möglichkeit kann verwendet werden, wenn eine andere Person Ihnen den Zugriff auf ihre Exchange-Ordner gewährt hat oder Ihnen Berechtigungen zum Delegieren des Zugriffs erteilt wurden.

    • Zum Reduzieren der Größe der OST-Datei klicken Sie auf der Registerkarte Erweitert auf Einstellungen für Offlineordner, und klicken Sie dann auf Jetzt komprimieren.

    • Sicherheitseinstellungen können auf der Registerkarte Sicherheit geändert werden. Passen Sie diese Einstellungen nur an, wenn Sie vom Exchange-Administrator dazu aufgefordert werden.

    • Zum Aktivieren von Outlook Anywhere aktivieren Sie auf der Registerkarte Verbindung unter Outlook Anywhere das Kontrollkästchen Verbindung mit Microsoft Exchange über HTTP herstellen, und klicken Sie dann auf Exchange-Proxyeinstellungen. Einen Link zu weiteren Informationen zu Outlook Anywhere finden Sie im Abschnitt Siehe auch.

    • Einstellungen zu Remote-E-Mail können auf der Registerkarte Remote-E-Mail geändert werden.

Ändern der Einstellungen für POP3, IMAP oder HTTP-Konto

Ändern der Darstellung Ihres Namens für andere Personen

Ändern des Kennworts für Ihr e-Mail-Konto

Ändern Sie Ihre e-Mail-Adresse

Ändern Sie Ihre e-Mail-Server-Adresse

Zusätzliche Einstellungen

Ändern der Darstellung Ihres Namens für andere Personen

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.

    Der Befehl Kontoeinstellungen fehlt

    In Office Outlook 2007 befindet sich der Befehl Kontoeinstellungen im Menü Extras. Die folgenden Anweisungen treffen auf frühere Versionen von Outlook nicht zu. Verwenden Sie die Hilfe, die in diesen Produkten enthalten ist. Wenn auf der Titelleiste des von Ihnen verwendeten Programms Microsoft Outlook Express angezeigt wird, dann verwenden Sie ein Programm, das sich von Outlook unterscheidet. Suchen Sie in diesem Fall in der Hilfe zu Outlook Express nach Informationen

  2. Wählen Sie das zu ändernde E-Mail-Konto aus, und klicken Sie dann auf Ändern.

  3. Geben Sie unter Benutzerinformationen in das Feld Ihr Name Ihren Namen so ein, wie er bei anderen Personen angezeigt werden soll.

    E-Mail-Konto ändern (Dialogfeld)

Ändern des Kennworts für Ihr e-Mail-Konto

Ändern Sie Ihr Kennwort regelmäßig, um die Sicherheit des Systems zu gewährleisten.

Verwenden Sie sichere Kennwörter, bei denen Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbole kombiniert sind. Unsichere Kennwörter weisen nicht diese Mischung auf. Sichere Kennwörter enthalten kein ganzes Wort oder Ihren Benutzernamen, einen tatsächlichen Namen oder den Firmennamen.Sicheres Kennwort: Y6dh!et5. Unsicheres Kennwort: Haus27. Kennwörter sollten mindestens acht Zeichen umfassen. Eine Passphrase mit mindestens 14 Zeichen ist besser geeignet. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Schützen sicherer Kennwörter.

It is critical that you remember your password. If you forget your password, Microsoft cannot retrieve it. Store the passwords that you write down in a secure place away from the information that they help protect.

Hinweis : Ändern Sie das in Outlook gespeicherte Kennwort, wenn Sie das Kennwort für den Mailserver geändert haben. Folgen Sie den Anweisungen des Internetdienstanbieters oder des E-Mail-Administrators zum Ändern des Kennworts für den Mailserver.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.

    Der Befehl Kontoeinstellungen fehlt

    In Office Outlook 2007 befindet sich der Befehl Kontoeinstellungen im Menü Extras. Die folgenden Anweisungen treffen auf frühere Versionen von Outlook nicht zu. Verwenden Sie die Hilfe, die in diesen Produkten enthalten ist. Wenn auf der Titelleiste des von Ihnen verwendeten Programms Outlook Express angezeigt wird, dann verwenden Sie ein Programm, das sich von Outlook unterscheidet. Suchen Sie in diesem Fall in der Hilfe zu Outlook Express nach Informationen.

  2. Wählen Sie das zu ändernde E-Mail-Konto aus, und klicken Sie dann auf Ändern.

  3. Geben Sie unter Anmeldeinformationen in das Feld Kennwort das vom Internetdienstanbieter oder E-Mail-Administrator bereitgestellte oder von Ihnen erstellte Kennwort ein.

    E-Mail-Konto ändern (Dialogfeld)

  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Kennwort speichern.

    Hinweis : Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kennwort von Outlook speichern zu lassen. Wenn Sie diese Option auswählen, ist das Konto durch jeden verwundbar, der Zugriff auf den Computer hat.

Ändern Sie Ihre e-Mail-Adresse

Die Namen von E-Mail-Domänen können sich gelegentlich ändern. Das heißt, dass eine Person mit der E-Mail-Adresse jemand@example.com die Zeichenfolge example.com in eine andere Domäne ändern muss, die der Internetdienstanbieter angibt.

Wenn die aktuelle E-Mail-Adresse z. B. paula@contoso.com lautet, benachrichtigt Sie der Internetdienstanbieter, Contoso, Ltd., über die Fusion mit einem anderen Unternehmen und ändert die E-Mail-Adresse in paula@example.com.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.

    Der Befehl Kontoeinstellungen fehlt

    In Office Outlook 2007 befindet sich der Befehl Kontoeinstellungen im Menü Extras. Die folgenden Anweisungen treffen auf frühere Versionen von Outlook nicht zu. Verwenden Sie die Hilfe, die in diesen Produkten enthalten ist. Wenn auf der Titelleiste des von Ihnen verwendeten Programms Outlook Express angezeigt wird, dann verwenden Sie ein Programm, das sich von Outlook unterscheidet. Suchen Sie in diesem Fall in der Hilfe zu Outlook Express nach Informationen.

  2. Geben Sie unter Benutzerinformationen in das Feld E-Mail-Adresse die vollständige E-Mail-Adresse ein, die Ihnen vom E-Mail-Administrator oder Internetdienstanbieter zugewiesen wurde. Stellen Sie sicher, den Benutzernamen und hinter dem Zeichen @ den Domänennamen einzuschließen, z. B. paula@example.com. E-Mail-Konto ändern (Dialogfeld)

  3. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen.

  4. Stellen Sie auf der Registerkarte Allgemein unter Andere Benutzerinformationen, wenn Sie bereits eine E-Mail-Adresse in das Feld Antwortadresse angegeben haben, sicher, dass diese noch richtig ist. Wenn Sie Antwortadresse leer lassen, wird Personen, die die E-Mail-Nachricht beantworten, die in Schritt 2 eingegebene Adresse angezeigt.

Ändern Sie Ihre e-Mail-Server-Adresse

In seltenen Fällen ändert sich möglicherweise die Adresse des Servers, mit dem Sie eine Verbindung herstellen müssen, um E-Mail-Nachrichten zu senden und zu empfangen.

Nehmen wir z. B. an, die aktuellen POP3- und SMTP-E-Mail-Server heißen incoming.example.com und smtp.example.com. Der Internetdienstanbieter benachrichtigt Sie, dass er ein Serverupgrade ausgeführt hat und dass der POP3-E-Mail-Server in mail.example.com geändert wird.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.

    Der Befehl Kontoeinstellungen fehlt

    In Office Outlook 2007 befindet sich der Befehl Kontoeinstellungen im Menü Extras. Die folgenden Anweisungen treffen auf frühere Versionen von Outlook nicht zu. Verwenden Sie die Hilfe, die in diesen Produkten enthalten ist. Wenn auf der Titelleiste des von Ihnen verwendeten Programms Outlook Express angezeigt wird, dann verwenden Sie ein Programm, das sich von Outlook unterscheidet. Suchen Sie in diesem Fall in der Hilfe zu Outlook Express nach Informationen.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte E-Mail auf das gewünschte E-Mail-Konto, und klicken Sie dann auf Ändern.

    Bildschirmgrafik

  3. Wählen Sie unter Serverinformationen im Listenfeld Kontotyp die Option POP3, IMAP oder HTTP aus.

    Tipp : Der Internetdienstanbieter kann Ihnen den Typ des Kontos nennen, POP3 ist jedoch mit Abstand der am häufigsten verwendete Typ.

    E-Mail-Konto ändern (Dialogfeld)

  4. Geben Sie unter Serverinformationen in das Feld Posteingangsserver den vollständigen Servernamen ein, den Sie vom Internetdienstanbieter oder E-Mail-Administrator erhalten haben. Zumeist handelt es sich hierbei um mail., gefolgt von einem Domänennamen, z. B. mail.example.com.

  5. Geben Sie unter Serverinformationen in das Feld Postausgangsserver den vollständigen Servernamen ein, den Sie vom Internetdienstanbieter oder E-Mail-Administrator erhalten haben. Zumeist handelt es sich hierbei um smtp., gefolgt von einem Domänennamen, z. B. smtp.example.com.

Zusätzliche Einstellungen

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.

    Der Befehl Kontoeinstellungen fehlt

    In Office Outlook 2007 befindet sich der Befehl Kontoeinstellungen im Menü Extras. Die folgenden Anweisungen treffen auf frühere Versionen von Outlook nicht zu. Verwenden Sie die Hilfe, die in diesen Produkten enthalten ist. Wenn auf der Titelleiste des von Ihnen verwendeten Programms Outlook Express angezeigt wird, dann verwenden Sie ein Programm, das sich von Outlook unterscheidet. Suchen Sie in diesem Fall in der Hilfe zu Outlook Express nach Informationen.

  2. Wählen Sie das Konto aus, das Sie ändern möchten.

  3. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen, und nehmen Sie dann die folgenden Änderungen vor:

    • Geben Sie auf der Registerkarte Allgemein unter E-Mail-Konto einen aussagekräftigen Namen ein, z. B. E-Mails privater Internetdienstanbieter.

    • Wenn Sie ein IMAP-E-Mail-Konto verwenden, können Sie steuern, wann Elemente gelöscht werden. Aktivieren Sie unter Löschoptionen das Kontrollkästchen Elemente online beim Wechseln des Ordners löschen.

    • Auf der Registerkarte Ordner können Sie auswählen, wo über dieses Konto gesendete E-Mails gespeichert werden.

    • Auf der Registerkarte Postausgangsserver können Sie angeben, ob für den SMTP-Mailausgangsserver Authentifizierung erforderlich ist. Dies ist fast immer erforderlich, wenn der Internetdienstanbieter das Senden von E-Mail-Nachrichten über Ihr E-Mail-Konto bei diesem Internetdienstanbieter zulässt, ohne dass Sie direkt mit seinem Netzwerk verbunden sind. Beispiel: Sie möchten eine E-Mail-Nachricht über das E-Mail-Konto bei Ihrem privaten Internetdienstanbieter senden, obwohl Sie nicht zu Hause sind und mit dem Netzwerk Ihrer Firma verbunden sind.

      Bildschirmgrafik

    • Auf der Registerkarte Verbindung konfigurieren Sie, wie in Outlook die Verbindung mit dem E-Mail-Server hergestellt wird.

    • Wenn Sie vom Internetdienstanbieter oder E-Mail-Administrator angewiesen werden, die Portnummern oder die Verschlüsselungsmethode zu ändern, die vom E-Mail-Server verwendet werden, können Sie die Änderung auf der Registerkarte Erweitert vornehmen.

      Bildschirmgrafik

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×