Ändern eines Designs und Festlegen der Standard in Outlook oder Access

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Das Ändern eines Dokumentdesigns oder Farbschemas kann verwirrend sein. Wenn Sie Ihr aktuelles Design ändern, zu einem anderen Design wechseln oder ein neues erstellen möchten, verwenden Sie dazu etwas andere Befehle – je nach Ihrer aktuellen App:

  • Registerkarte Optionen in einer Outlook-Nachricht

  • Registerkarte Entwurf in einem Access-Formular

Inhalt dieses Artikels

Ändern der Designfarben

Outlook

Access

Weitere Informationen zu Designs

Ändern der Designfarben

Outlook

  1. Öffnen Sie eine neue Nachricht. Klicken Sie auf der Registerkarte Optionen auf Farben, und wählen Sie die gewünschte Farbgruppe aus.

    Designfarbenkatalog

    Tipp:  Die erste Gruppe von Farben sind die Farben im aktuellen Design.

  2. Zum Erstellen einer eigenen Gruppe von Farben klicken Sie auf Farben anpassen.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche neben der zu ändernden Designfarbe (z. B. Akzent 1 oder Link), und wählen Sie dann unter Designfarben eine Farbe aus.

    Ändern einer Designfarbe

  4. Zum Erstellen einer eigenen Farbe klicken Sie auf Weitere Farben, und wählen Sie dann auf der Registerkarte Standard eine Farbe aus, oder geben Sie auf der Registerkarte Benutzerdefiniert Zahlen ein.

    Tipp: Unter Beispiel (siehe oben) wird eine Vorschau der vorgenommenen Änderungen angezeigt.

  5. Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle Farben, die Sie ändern möchten.

  6. Geben Sie im Feld Name einen Namen für die neuen Designfarben ein, und klicken Sie auf Speichern.

    Tipp: Um zu den ursprünglichen Designfarben zurückzukehren, klicken Sie auf Zurücksetzen, bevor Sie auf Speichern klicken.

Access

  1. Klicken Sie in einem Access-Formular auf der Registerkarte Entwurf auf Farben, und wählen Sie die gewünschte Farbgruppe aus.

    Designfarbenkatalog

    Tipp:  Die erste Gruppe von Farben sind die Farben im aktuellen Design.

  2. Zum Erstellen einer eigenen Gruppe von Farben klicken Sie auf Farben anpassen.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche neben der zu ändernden Designfarbe (z. B. Akzent 1 oder Link), und wählen Sie dann unter Designfarben eine Farbe aus.

    Ändern einer Designfarbe

  4. Zum Erstellen einer eigenen Farbe klicken Sie auf Weitere Farben, und wählen Sie dann auf der Registerkarte Standard eine Farbe aus, oder geben Sie auf der Registerkarte Benutzerdefiniert Zahlen ein.

    Tipp: Unter Beispiel (siehe oben) wird eine Vorschau der vorgenommenen Änderungen angezeigt.

  5. Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle Farben, die Sie ändern möchten.

  6. Geben Sie im Feld Name einen Namen für die neuen Designfarben ein, und klicken Sie auf Speichern.

    Tipp: Um zu den ursprünglichen Designfarben zurückzukehren, klicken Sie auf Zurücksetzen, bevor Sie auf Speichern klicken.

Weitere Informationen zu Designs

Ein Dokumentdesign ist eine eindeutige Gruppe von Farben, Schriftarten und Effekten. Designs werden übergreifend für Office-Programme verwendet, sodass alle Office-Dokumente dasselbe, einheitliche Aussehen aufweisen können.

Sie können auch das Office-Design zu ändern. Das Office-Design ist das Farbschema für das gesamte Office-Programm, während Dokumentdesigns spezifischere (sie Arbeitsblattseiten sind in einzelne Access oder Outlook-Dateien) ausführen.

Auswählen eines anderen Office-Designs

Außerdem können Sie ein Muster zum Office-Programm hinzufügen, indem Sie den Office-Hintergrund ändern.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×