Ändern eines Benutzernamens und einer E-Mail-Adresse in Office 365

Möglicherweise müssen Sie den Office 365-Benutzernamen einer Person ändern, wenn diese z. B. heiratet und ihren Nachnamen ändert. Durch eine Änderung des Office 365-Benutzernamens einer Person wird auch deren E-Mail-Adresse und Skype for Business-Anzeigename geändert.

Ändern eines Benutzernamens und einer E-Mail-Adresse

Sie müssen ein Office 365-Administrator sein, um diese Schritte ausführen zu können.

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Wechseln Sie zum Office 365 Admin Center.

  3. Wählen Sie Benutzer aus.

    Klicken Sie auf "Benutzer".

  4. Wählen Sie auf der Seite "Aktive Benutzer" den Benutzernamen aus, den Sie bearbeiten möchten.

    Wählen Sie den zu ändernden Benutzernamen aus.

  5. Wählen Sie neben der E-Mail-Adresse der Person die Option Bearbeiten aus.

    Wählen Sie neben der primären E-Mail-Adresse die Option "Bearbeiten" aus.

  6. Geben Sie im Feld "Alias" eine neue E-Mail-Adresse für die Person ein, und wählen Sie dann Hinzufügen aus.

    Geben Sie eine neue E-Mail-Adresse ein, und wählen Sie "Benutzer hinzufügen" aus.

  7. Jetzt werden zwei E-Mail-Adressen für den Benutzer angezeigt. Wählen Sie die neue E-Mail-Adresse und dann Als primäre Zuordnung festlegen aus.

  8. Es wird eine große gelbe Warnung angezeigt, dass Sie dabei sind, die E-Mail-Adresse der Person zu ändern. Wählen Sie Speichern und dann Schließen aus.

  9. Wählen Sie neben dem Anzeigenamen der Person die Option Bearbeiten aus.

    Wählen Sie neben dem Anzeigenamen der Person die Option "Bearbeiten" aus.

  10. Geben Sie einen neuen Namen für die Person ein, und wählen Sie dann Speichern aus.

    Geben Sie einen neuen Namen für die Person ein, und wählen Sie dann "Speichern" aus.

  11. Teilen Sie dem Benutzer Folgendes mit:

    • Die neue Benutzer-ID, die für die Anmeldung bei Office 365 benötigt wird.

    • Wenn der Benutzer Skype for Business Online verwendet, muss er eventuelle Skype for Business Online-Besprechungen erneut planen und seine externen Kontakte auffordern, die alten Kontaktinformationen zu aktualisieren.

    • Wenn auch das Kennwort geändert wurde, wird der Benutzer aufgefordert, das neue Kennwort auf seinem mobilen Gerät einzugeben. Andernfalls wird es nicht synchronisiert.

Sie müssen ein Office 365-Administrator sein, um diese Schritte ausführen zu können.

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Wechseln Sie zum Office 365 Admin Center.

  3. Wechseln Sie zu Benutzer > Aktive Benutzer.

  4. Wählen Sie den zu bearbeitenden Benutzer aus, und klicken Sie auf Bearbeiten Bearbeiten .

  5. Wählen Sie die Registerkarte Details aus, und ändern Sie den Benutzernamen. Wenn das Feld für den Benutzernamen für die Bearbeitung gesperrt ist, müssen Sie es in Active Directory aktualisieren. Informationen zur Behebung dieses Problems finden Sie unter Was muss ich sonst noch über das Ändern eines Benutzernamens und einer E-Mail-Adresse in Office 365 wissen?

    Ändern eines Benutzernamens in Active Directory
  6. Nehmen Sie die Änderungen vor, und wählen Sie dann Speichern aus.

  7. Teilen Sie dem Benutzer Folgendes mit:

    • Die neue Benutzer-ID, die für die Anmeldung bei Office 365 benötigt wird.

    • Wenn der Benutzer Skype for Business Online verwendet, muss er eventuelle Skype for Business Online-Besprechungen erneut planen und seine externen Kontakte auffordern, die alten Kontaktinformationen zu aktualisieren.

    • Wenn auch das Kennwort geändert wurde, wird der Benutzer aufgefordert, das neue Kennwort auf seinem mobilen Gerät einzugeben. Andernfalls wird es nicht synchronisiert.

Durch das Ändern des Benutzernamens wird die primäre E-Mail-Adresse des Benutzers aktualisiert. Sie ist mit dem Geschäfts-, Schul- oder Unikonto identisch, mit dem sich dieser bei Office 365 anmeldet. Die vorherige primäre E-Mail-Adresse des Benutzers wird als zusätzliche E-Mail-Adresse beibehalten. Wir empfehlen dringend, dass Sie die alte E-Mail-Adresse nicht entfernen.

Einige Personen werden wahrscheinlich weiterhin E-Mails an die alte E-Mail-Adresse der Person senden, und ein Löschen dieser Adresse kann zu NDR-Fehlern führen. Office 365 leitet die E-Mails automatisch an die neue Adresse weiter. Außerdem: Verwenden Sie keine alten SMTP-E-Mail-Adressen, und wenden Sie sie nicht auf neue Konten an. Dies kann ebenfalls zu NDR-Fehlern oder zur Zustellung an ein nicht vorgesehenes Postfach führen.

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis diese Änderung in allen Diensten wirksam wird. Nachdem die Änderung wirksam geworden ist, muss sich der Benutzer mit dem aktualisierten Benutzernamen bei Outlook, Skype for Business und SharePoint anmelden, daher sollten Sie den Benutzer unbedingt zu dieser Änderung informieren.

Wenn ein Benutzer Exchange Online verwendet oder sein Office 365-Konto mit der lokalen Exchange-Umgebung Ihrer Organisation verknüpft ist, wird bei Ihrem Versuch, seinen Benutzernamen und die E-Mail-Adresse zu ändern, möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt: "Dieser Benutzer ist mit Ihrem lokalen Active Directory synchronisiert. Bestimmte Details können nur in Ihrem lokalen Active Directory bearbeitet werden."

Ändern eines Benutzernamens in Active Directory

Der Grund dafür ist die Microsoft Online Email Routing Address (MOERA). Die MOERA wird aus dem Attribut "userPrincipalName" des Benutzers in Active Directory erstellt und dem Cloudkonto während der Erstsynchronisierung automatisch zugewiesen. Sobald eine MOERA erstellt wurde, kann sie in Office 365 nicht geändert oder entfernt werden. Sie können den Benutzernamen zwar anschließend in Active Directory ändern. Weil aber die MOERA unverändert bleibt, können Probleme auftreten, wenn Sie den gerade geänderten Namen in der globalen Adressliste anzeigen.

Um dies zu beheben, melden Sie sich beim Azure Active Directory-Modul für PowerShell mit Ihren Office 365-Administratoranmeldeinformationen an, und verwenden Sie die folgende Syntax:

Set-MsolUserPrincipalName -UserPrincipalName anne.wallace@contoso.onmicrosoft.com -NewUserPrincipalName anne.jones@contoso.com

Tipp : Damit wird das Attribut "userPrincipalName"geändert, doch die E-Mail-Adresse des Benutzers bleibt unverändert erhalten. Als bewährte Methode sollten Sie jedoch dafür sorgen, dass der Anmelde-UPN des Benutzers mit seiner primären SMTP-Adresse übereinstimmt.

Wenn Sie erfahren möchten, wie ein Benutzername in Active Directory, in Windows Server 2003 und früher geändert wird, lesen Sie Umbenennen eines Benutzerkontos.

Siehe auch

Administratoren: Zurücksetzen eines Kennworts für ein oder mehrere Benutzerkonten in Office 365

Hinzufügen zusätzlicher E-Mail-Adressen für einen Benutzer in Office 365

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×