Anwenden und Ändern eines Designs

Ändern des Designhintergrunds

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Eine Möglichkeit zum Personalisieren eines Designs besteht darin, seinen Hintergrund zu ändern. Sehen Sie sich dieses Video an, um zu erfahren, wie Sie verschiedene Varianten eines Designhintergrunds finden, einen auswählen, der zu den Designfarben passt, und diesen schließlich in den Bereich "Formatierung" einfügen.

Weitere Tipps gefällig?

Ändern der Farben, Schriftarten und Effekte

Anwenden mehrerer Foliendesigns auf eine Präsentation

Speichern eines Foliendesigns als Vorlage

Eine Möglichkeit zur Personalisierung eines Designs besteht darin, den Hintergrund zu ändern.

Ausgehend vom Standarddesign 'Larissa' mit einem weißen Hintergrund,

wollen wir verschiedene Hintergründe für ein Design auswählen.

Sehen Sie: Das Design 'Larissa' ist dieses Miniaturbild im Designkatalog.

Das wird auch hier links angezeigt, weil es für das gerade angewendete Design steht.

Ich wünsche mir dafür einen Hintergrund mit mehr Farbe.

Um einen anderen Hintergrund zu finden, sollte ich zuerst die Gruppe 'Varianten' durchsehen.

Diese drei Miniaturbilder rechts sind Varianten des aktuellen Designs.

Ich wähle diese Diagrammfolie aus, um Ihnen die Unterschiede zwischen den Designvarianten zu verdeutlichen.

Ich klicke auf die erste Variante.

Sie behält den weißen Hintergrund bei und ändert nur das Farbschema. Das wird in den Diagrammfarben veranschaulicht.

Die beiden anderen Varianten liefern einen schwarzen Hintergrund mit zwei unterschiedlichen Farbschemas.

Der Textkörper auf diesen Hintergründen ist weiß.

Für den Hintergrund gibt es aber noch weitere Wahlmöglichkeiten.

Um mir diese optimal anschauen zu können, zeige ich die Titelfolie an, weil die mehr Hintergrund enthält.

Ich klicke auf den Pfeil 'Weitere' und zeige auf 'Hintergrundformate'.

Diese zusätzlichen zwölf Hintergründe – sechs helle und sechs dunkle – sind weitere Optionen für einen Hintergrund, der zum Design 'Larissa' passt.

Sie sind so gestaltet, dass sie die Textfarbe und andere Designfarben ergänzen und einen guten Kontrast erzeugen.

Diese beiden oberen Zeilen sind einfarbige Hintergründe.

Sie können die Vorschau des Hintergrunds auf der Folie sehen, wenn ich darauf zeige.

Die vier hier unten sind Hintergründe mit Farbverlauf, das heißt, sie ändern sich allmählich von heller oben in dunkler unten.

Probieren wir diesen Hintergrund, einen blauen Farbverlauf, aus.

Eigentlich ist der mehr ein Blaugrau, doch ich bezeichne ihn jetzt mal als 'blau'.

Ich klicke durch die Folien, um mir ihr Aussehen anzuschauen.

Es gibt eine wichtige Änderung: Weil der Hintergrund dunkel ist, ist der Folientext jetzt weiß oder hellgrau.

Bei diesem Hintergrund ist die Schattierung, die oben heller beginnt und nach unten hin dunkler wird, relativ dezent.

Die soll jetzt ein bisschen auffälliger werden und den Hell-Dunkel-Kontrast verstärken.

Um mit dem Hintergrund zu arbeiten, klicken Sie auf 'Hintergrund formatieren'.

Bei einem Farbverlauf wie bei diesem Hintergrund stehen Ihnen diese Einstellungen zur Verfügung.

Ich möchte das Aussehen des Verlaufs so ändern, dass der hellste Teil heller und der dunkelste Teil dunkler ist.

Deshalb befasse ich mich mit diesen Farbverlaufstopps und erkläre Ihnen, was das ist.

Der erste Stopp zeigt das hellste Blau im oberen Folienbereich.

Der letzte Stopp zeigt das dunkelste Blau im unteren Folienbereich.

Um das hellste Blau noch heller zu machen, klicke ich auf den ersten Stopp.

Danach klicke ich auf diesen Pfeil im Feld 'Helligkeit', und erhöhe die Helligkeit des Blaus auf '25 %'.

Sehen Sie, wie das Blau im oberen Hintergrundbereich dadurch aufgehellt wird?

Als Nächstes klicke ich auf den letzten Farbverlaufstopp, und verringere die Helligkeit der Farbe auf '-25 %'.

Jetzt sehen Sie im unteren Hintergrundbereich ein dunkleres Blau.

Mir gefällt diese Schattierung. Deshalb klicke ich auf 'Für alle übernehmen', damit diese Änderungen auf alle Folien angewendet werden.

Eine weitere Möglichkeit für den Einsatz von Farbverläufen ist das Ändern der Schattierungsrichtung.

Wenn ich auf den Pfeil neben 'Richtung' klicke, werden diese Optionen angezeigt.

Mit dieser Option, 'Linear rechts', wird die von hell nach dunkel verlaufende Schattierung von links nach rechts geändert.

Mit 'Linear oben' wird die Schattierung so geändert, dass sie nach oben hin dunkler wird.

Dies sind einige Beispiele für Alternativen bei einer Schattierung mit Farbverlauf.

Um meine ursprüngliche Schattierung zurückzuerhalten, wähle ich 'Linear unten' aus. Das erzeugt eine dunklere Schattierung, die oben hell beginnt.

Wenn ich einmal nicht genau wüsste, welche Schattierung ich zuvor verwendet habe,

und zu den Einstellungen zurückkehren wollte, die bei meinem letzten Klicken auf 'Für alle übernehmen' gültig waren,

könnte ich auf 'Hintergrund zurücksetzen' klicken, um diese Einstellungen wiederherzustellen.

Dieser Hintergrund gefällt mir. Deshalb schließe ich den Bereich 'Hintergrund formatieren'.

Jetzt wissen Sie also, wie Sie Varianten für einen Designhintergrund finden,

eine Variante auswählen, die zu den Designfarben passt, und diese Variante im Formatierungsbereich verändern.

Im nächsten Video zeige ich Ihnen, wie Sie die Designfarben anpassen und das Design speichern.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×