Ändern der Gruppenköpfe in der Nachrichtenliste

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

In der Nachrichtenliste in Microsoft Outlook 2013 sind Sortierreihenfolge und Gruppen miteinander kombiniert. In der Standardanordnung befinden sich die neuesten empfangenen Nachrichten oben, und Nachrichten sind nach Zeiträumen gruppiert. Beispiele für Gruppierungen sind u. a. Heute, Gestern und Letzte Woche.

Die Nachrichtenliste kann auf vielfältige Weise gruppiert werden, z. B. nach Kategorien, Größe, Betreff und Wichtigkeit. Alternativ können Sie eine Anordnung mit Sortierreihenfolge, aber ohne Gruppenköpfe verwenden.

Deaktivieren von Gruppenköpfen

Oben in der Nachrichtenliste befinden sich zwei Steuerelemente zum Steuern der Anordnung in der Nachrichtenliste: Gruppen und Sortierreihenfolge. Standardmäßig ist das Gruppensteuerelement auf Datum und das Steuerelement für die Sortierreihenfolge auf Neu nach alt festgelegt. Klicken Sie auf das Gruppensteuerelement, z. B. Datum, und klicken Sie dann auf In Gruppen anzeigen, um das Häkchen zu entfernen. Wiederholen Sie diesen Schritt, um Gruppenköpfe zu aktivieren.

Gruppensteuerelement oben in der Nachrichtenliste

Seitenanfang

Erweiterte Anordnungen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um erweiterte Anordnungen mit weiteren Optionen zu erstellen:

  1. Klicken Sie auf Ansicht.

  2. Klicken Sie in der Gruppe Aktuelle Ansicht auf Ansicht ändern, und klicken Sie dann auf Aktuelle Ansicht als neue Ansicht speichern.

  3. Geben Sie einen Namen für die neue Ansicht ein, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Aktuelle Ansicht auf Ansichtseinstellungen.

  5. Klicken Sie auf Gruppieren.

  6. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatisch nach Anordnung gruppieren.

  7. Klicken Sie im Feld Elemente gruppieren nach auf das Feld, nach dem Sie gruppieren möchten.

    Falls das gewünschte Feld im Feld Elemente gruppieren nach nicht angezeigt wird, klicken Sie im Feld Verfügbare Felder auswählen aus auf eine andere Feldfamilie.

  8. Klicken Sie auf Aufsteigend oder Absteigend, um die Sortierreihenfolge der Gruppenüberschriften festzulegen.

  9. Aktivieren Sie zum Anzeigen des Felds, nach dem Sie die Elemente gruppieren, das Kontrollkästchen Feld in Ansicht anzeigen.

  10. Um dann weitere Untergruppen zu erstellen, wählen Sie im Feld Anschließend nach ein weiteres Feld aus.

  11. Klicken Sie in der Liste Erweitern-/Reduzieren-Standards auf die Standardeinstellung, mit der Gruppen in der Ansicht angezeigt werden sollen.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×