Aktivieren oder Deaktivieren von ActiveX-Einstellungen in Office-Dateien

Es wird erläutert, wie mit ActiveX-Steuerelementen in Dateien gearbeitet, wie die Einstellungen dieser Steuerelemente geändert und wie diese mit der Statusleiste und dem Trust Center aktiviert oder deaktiviert werden können. Darüber hinaus erhalten Sie weitere Informationen zu ActiveX-Steuerelementen und zu den Vorteilen, die ihre Verwendung in Dateien bietet.

Weitere Informationen zum Planen von ActiveX-Einstellungen finden IT-Experten im TechNet-Artikel Planen der Sicherheitseinstellungen für ActiveX-Steuerelemente unter Office 2010 .

Inhalt dieses Artikels

Aktivieren von ActiveX-Steuerelementen, wenn die Statusleiste angezeigt wird

Aktivieren von ActiveX-Steuerelementen in der Backstage-Ansicht

Einmaliges Aktivieren von ActiveX-Steuerelementen, wenn die Sicherheitswarnung angezeigt wird

Ändern von Einstellungen für ActiveX-Steuerelemente in Word, Access, Excel, PowerPoint, Publisher und Visio

Erläuterung der Einstellungen für ActiveX-Steuerelemente

Was ist ein ActiveX-Steuerelement, und welche Risiken sind mit der Verwendung verbunden?

Risiken und mögliche Schäden

Aktivieren von ActiveX-Steuerelementen, wenn die Statusleiste angezeigt wird

Wenn Sie eine Datei öffnen, die ActiveX-Steuerelemente enthält, wird die gelbe Statusleiste mit einem Schildsymbol und der Schaltfläche Inhalt aktivieren angezeigt. Wenn Sie wissen, dass die Steuerelemente aus einer zuverlässigen Quelle stammen, befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen:

Die folgende Abbildung ist ein Beispiel für die Statusleiste, wenn die Datei ActiveX-Steuerelemente enthält.

Statusleiste mit ActiveX-Warnmeldung

Seitenanfang

Aktivieren von ActiveX-Steuerelementen in der Backstage-Ansicht

Wenn die gelbe Statusleiste angezeigt wird, können ActiveX-Steuerelemente auch über die Microsoft Office Backstage-Ansicht aktiviert werden. Diese Ansicht wird angezeigt, wenn Sie bei Anzeige der gelben Statusleiste auf die Registerkarte Datei klicken.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie im Bereich Sicherheitswarnung auf Inhalt aktivieren.

  3. Klicken Sie unter Alle Inhalte aktivieren auf Aktive Inhalte dieses Dokuments immer aktivieren.
    Die Datei wird zu einem vertrauenswürdigen Dokument.

Die folgende Abbildung ist ein Beispiel für Aktive Inhalte dieses Dokuments immer aktivieren und Erweiterte Optionen.

Sicherheitswarnung, vertrauenswürdiges Dokument

Die folgende Abbildung ist ein größeres Beispiel für die Optionen Inhalt aktivieren.

Sicherheitswarnung, Dropdown

Hinweis   Die einzige Ausnahme stellt ein ActiveX-Steuerelement mit festgelegtem Killbit dar. In diesem Zustand wird das ActiveX-Steuerelement nicht ausgeführt. Ein Killbit ist ein Sicherheitsfeature, mit dem ein ActiveX-Steuerelement angewiesen wird, nie ActiveX-Software zu verwenden, sodass z. B. ein Sicherheitsrisiko beseitigt oder die Ausführung von Code verhindert wird.

Seitenanfang

Einmaliges Aktivieren von ActiveX-Steuerelementen, wenn die Sicherheitswarnung angezeigt wird

Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um Steuerelemente für den Zeitraum zu aktivieren, in dem die Datei geöffnet ist. Wenn Sie die Datei schließen und erneut öffnen, wird die Warnung erneut angezeigt.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie im Bereich Sicherheitswarnung auf Inhalt aktivieren.

  3. Wählen Sie Erweiterte Optionen aus.

  4. Wählen Sie im Dialogfeld Microsoft Office-Sicherheitsoptionen die Option Inhalt für diese Sitzung aktivieren für jedes ActiveX-Steuerelement aus.

Die folgende Abbildung ist ein Beispiel für den Bereich Sicherheitswarnung, wenn ActiveX-Steuerelemente für den Zeitraum aktiviert werden können, in dem die Datei geöffnet ist.

Bereich 'Sicherheitswarnung' für nicht vertrauenswürdige Datei

Hinweise   Wenn die Datei z. B. ein VBA-Projekt (Visual Basic for Applications) und eine makroaktivierte Microsoft Excel-Datei enthält, ist das Trust Center restriktiver, weil die Datei Makros enthalten kann.

Aktivieren Sie ActiveX-Steuerelemente oder andere aktive Inhalte nur, wenn Sie wissen, dass sie aus einer zuverlässigen Quelle stammen.

Seitenanfang

Ändern von Einstellungen für ActiveX-Steuerelemente in Word, Access, Excel, PowerPoint, Publisher und Visio

Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um ActiveX-Steuerelement im Trust Center zu aktivieren oder zu deaktivieren.

  1. Klicken Sie auf Datei > Optionen.

  2. Klicken Sie auf Trust Center > Einstellungen für das Trust Center > ActiveX-Einstellungen.

  3. Klicken Sie auf die gewünschten Optionen, und klicken Sie dann auf OK.

Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für den Bereich ActiveX-Einstellungen des Trust Centers.

Bereich 'ActiveX-Einstellungen' des Trust Centers

Wichtig   Wenn Sie eine ActiveX-Einstellung in Word, Access, Excel, PowerPoint, Publisher oder Visio ändern, werden die Einstellungen in all diesen Programmen geändert.

Seitenanfang

Erläuterung der Einstellungen für ActiveX-Steuerelemente

Die folgenden Erläuterungen gelten für ActiveX-Steuerelemente in Dateien, die sich nicht an einem vertrauenswürdigen Speicherort befinden oder bei denen es nicht um vertrauenswürdige Dokumente handelt.

Wichtig   Wenn Sie eine Datei als vertrauenswürdig einstufen und keine Sicherheitswarnungen zu Inhalten mit ActiveX-Steuerelementen oder anderen aktiven Inhalten erhalten möchten, können Sie die Datei an einem vertrauenswürdigen Speicherort ablegen.

  • Alle Steuerelemente ohne Benachrichtigung deaktivieren     Alle ActiveX-Steuerelemente in den Dokumenten werden deaktiviert.

  • Eingabeaufforderung anzeigen, bevor UFI-Steuerelemente (Unsafe for Initialization) mit zusätzlichen Einschränkungen und SFI-Steuerelemente (Safe for Initialization) mit minimalen Einschränkungen aktiviert werden     Die zwei möglichen Verhaltensweisen dieser Option basieren auf dem Vorhandensein von VBA-Projekten:

    • Mit einem VBA-Projekt     Alle ActiveX-Steuerelemente werden deaktiviert, und die Statusleiste wird angezeigt. Klicken Sie zum Aktivieren der Steuerelemente auf Inhalt aktivieren.

    • Ohne ein VBA-Projekt     SFI-ActiveX-Steuerelemente werden mit minimalen Einschränkungen aktiviert, und die Statusleiste wird nicht angezeigt. Alle ActiveX-Steuerelemente müssen jedoch als SFI gekennzeichnet sein, damit die Statusleiste nicht generiert wird. UFI-ActiveX-Steuerelemente werden deaktiviert. Wenn allerdings ein Benutzer die UFI-Steuerelemente aktiviert, werden sie mit zusätzlichen Einschränkungen (z. B. Standardwerten) initialisiert. Permanente Daten, die Teil des UFI-Steuerelements sind, gehen verloren.

  • Eingabeaufforderung anzeigen, bevor alle Steuerelemente mit minimalen Einschränkungen aktiviert werden.     Dies ist die Standardeinstellung. Die zwei möglichen Verhaltensweisen dieser Option basieren auf dem Vorhandensein von VBA-Projekten:

    • Mit einem VBA-Projekt     Alle ActiveX-Steuerelemente werden deaktiviert, und die Statusleiste wird angezeigt. Klicken Sie zum Aktivieren der Steuerelemente auf Inhalt aktivieren.

  • Ohne ein VBA-Projekt     SFI-ActiveX-Steuerelemente werden mit minimalen Einschränkungen aktiviert, und die Statusleiste wird nicht angezeigt. Alle ActiveX-Steuerelemente müssen jedoch als SFI gekennzeichnet sein, damit die Statusleiste nicht generiert wird. UFI-ActiveX-Steuerelemente werden deaktiviert. Wenn allerdings ein Benutzer die UFI-Steuerelemente aktiviert, werden sie mit minimalen Einschränkungen initialisiert (beispielsweise dauerhafte Werte oder Standardwerte, wenn es keine dauerhaften Werte gibt).

  • Alle Steuerelemente ohne Einschränkungen und ohne Eingabeaufforderung aktivieren (nicht empfohlen)    Alle ActiveX-Steuerelemente mit minimalen Einschränkungen aktivieren

  • Abgesicherter Modus     Die SFI-ActiveX-Steuerelemente werden im abgesicherten Modus aktiviert. Dies bedeutet, dass ein Entwickler das Steuerelement als sicher gekennzeichnet hat.

Seitenanfang

Was ist ein ActiveX-Steuerelement, und welche Risiken sind mit der Verwendung verbunden?

ActiveX-Steuerelemente sind kleine Bausteine, mit denen Anwendungen erstellt werden, die über das Internet mithilfe von Webbrowsern arbeiten. Beispiele hierfür sind benutzerdefinierte Anwendungen zum Sammeln von Daten, zum Anzeigen bestimmter Dateitypen sowie zum Anzeigen von Animationen. ActiveX-Steuerelemente werden häufig für Befehlsschaltflächen, Listenfelder und Dialogfelder verwendet. In Office-Programmen können Sie ActiveX-Steuerelemente auch zum Verbessern von Dokumenten verwenden.

Seitenanfang

Risiken und mögliche Schäden

ActiveX-Steuerelemente können unbeschränkten Zugriff auf den Computer haben und daher auf das lokale Dateisystem zugreifen und die Registrierungseinstellungen des Betriebssystems ändern. Wenn ein Hacker ein ActiveX-Steuerelement verwendet, um die Kontrolle über Ihren Computer zu übernehmen, kann großer Schaden daraus entstehen.

Seitenanfang

Gilt für: Visio 2013, Office Shared 2013, Access 2013, Access 2010, Excel 2013, Excel 2010, PowerPoint 2010, Visio 2016 Preview, Visio 2010, Word 2013, Word 2010, Visio Standard 2010, PowerPoint 2013



War diese Information hilfreich?

Ja Nein

Wie können wir es verbessern?

255 Zeichen verfügbar

Um Ihre Privatsphäre zu schützen, geben Sie bitte keine Kontaktinformationen in Ihrem Feedback an. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Supportressourcen

Sprache ändern