Nachverfolgen von Änderungen in Word

Wenn Sie nachvollziehen möchten, wer was in Ihrem Dokument geändert hat, aktivieren Sie "Änderungen nachverfolgen".

Tipp    Wenn Sie lieber alle Optionen zum Nachverfolgen von Änderungen an einer zentralen Stelle angezeigt haben möchten, finden Sie hierzu Informationen unter IÄndern von Optionen zum Nachverfolgen von Änderungen. Um noch mehr Kontrolle zu erlangen, lesen Sie unter Erweiterte Optionen zum Nachverfolgen von Änderungen nach.

Klicken Sie auf Überprüfen > Änderungen nachverfolgen.

'Änderungen nachverfolgen' im Word-Menüband

Word befindet sich jetzt in der Ansicht "Einfaches Markup". Word markierte alle Änderungen, die am Dokument vorgenommen werden, und zeigt Ihnen, wo sich die Änderungen befinden, indem nahe am Seitenrand eine Linie eingeblendet wird.

Die Linie am Rand weist darauf hin, dass sich an dieser Stelle eine nachverfolgte Änderung befindet.

In Word wird an der Stelle, an der jemand einen Kommentar vorgenommen hat, eine kleine Sprechblase angezeigt. Wenn Sie den Kommentar anzeigen möchten, klicken Sie auf die Kommentarsprechblase.

Kommentarsymbol in der Ansicht 'Einfaches Markup'

Wenn Sie die Änderungen anzeigen möchten, klicken Sie auf die Linie in der Nähe des Rands, woraufhin Word in die Ansicht "Gesamtes Markup" wechselt.

Nachverfolgte Änderungen in der Ansicht 'Gesamtes Markup'

Wenn Sie nur alle Kommentare, aber nicht alle Änderungen anzeigen möchten, klicken Sie auf Kommentare anzeigen.

Befehl 'Kommentare anzeigen'

Sperren nachverfolgter Änderungen

Sie können verhindern, dass jemand "Änderungen nachverfolgen" deaktiviert, indem Sie "Änderungen nachverfolgen" mit einem Kennwort sperren. (Merken Sie sich das Kennwort gut, damit Sie die Sperre bei Bedarf wieder aufheben können.)

  1. Klicken Sie auf Überprüfen.

  2. Klicken Sie auf den Pfeil neben Änderungen nachverfolgen und dann auf Nachverfolgung sperren.

Befehl 'Nachverfolgung sperren' im Menü 'Änderungen nachverfolgen'

  1. Geben Sie ein Kennwort ein, das Sie anschließend im Feld Zur Bestätigung erneut eingeben wiederholen.

  2. Klicken Sie auf OK.

Wenn die nachverfolgten Änderungen gesperrt sind, können Sie die Nachverfolgung von Änderungen nicht deaktivieren und auch keine Änderungen annehmen oder ablehnen.

Klicken Sie zum Aufheben der Sperre auf den Pfeil neben Änderungen nachverfolgen und dann nochmals auf Nachverfolgung sperren. Word fordert Sie auf, Ihr Kennwort einzugeben. Klicken Sie nach dem Eingeben des Kennworts auf OK. "Änderungen nachverfolgen" ist weiter aktiviert, doch Sie können nun Änderungen annehmen und ablehnen.

Deaktivieren von "Änderungen nachverfolgen"

Um "Änderungen nachverfolgen" zu deaktivieren, klicken Sie auf die Schaltfläche Änderungen nachverfolgen. Word stellt das Markieren neuer Änderungen ein, doch alle Änderungen, die bereits nachverfolgt wurden, bleiben im Dokument so lange markiert, bis Sie sie entfernen.

Entfernen nachverfolgter Änderungen

Wichtig    Die einzige Möglichkeit zum Entfernen der nachverfolgten Änderungen aus einem Dokument besteht darin, sie anzunehmen oder abzulehnen. Wenn Sie im Feld Für Überarbeitung anzeigen die Option Kein Markup wählen, sehen Sie, wie das endgültige Dokument aussehen wird. Allerdings werden hierbei nur die nachverfolgten Änderungen vorübergehend ausgeblendet. Die Änderungen werden nicht gelöscht und beim nächsten Mal wieder angezeigt, wenn jemand das Dokument öffnet. Wenn Sie nachverfolgte Änderungen dauerhaft löschen möchten, müssen Sie sie annehmen oder ablehnen.

Klicken Sie auf Überprüfen > Weiter > Annehmen oder Ablehnen.

Die Schaltflächen 'Annehmen', 'Ablehnen' und 'Weiter'

Word nimmt die Änderung an oder entfernt sie und wechselt dann zur nächsten Änderung.

Um einen Kommentar zu löschen, wählen Sie ihn aus, und klicken Sie auf Überprüfen > Löschen. Um alle Kommentare zu löschen, klicken Sie auf Löschen > Alle Kommentare im Dokument löschen

Tipp    Bevor Sie die endgültige Version Ihres Dokuments freigeben, empfiehlt es sich, die Dokumentprüfung auszuführen. Diese Funktion überprüft nachverfolgte Änderungen und Kommentare, ausgeblendeten Text, Personennamen in Eigenschaften und andere Informationen, die Sie vielleicht nicht für die Allgemeinheit freigeben möchten. Klicken Sie zum Ausführen der Dokumentprüfung auf Datei > Informationen > Auf Probleme überprüfen > Dokument prüfen.

Gilt für: Word 2016 Preview, Word 2013



War diese Information hilfreich?

Ja Nein

Wie können wir es verbessern?

255 Zeichen verfügbar

Um Ihre Privatsphäre zu schützen, geben Sie bitte keine Kontaktinformationen in Ihrem Feedback an. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Supportressourcen

Sprache ändern