Analysieren von Trends in Daten mithilfe von Sparklines

Wichtig    Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Das Darstellen von Trends, die es in den Daten auf einem Arbeitsblatt gibt, kann sehr nützlich sein. Dies gilt insbesondere, wenn Sie die Daten für andere Personen freigegeben haben. Mithilfe von Sparklines (kleine Diagramme in einzelnen Arbeitsblattzellen) können Sie die Trends für Ihre jeweiligen Daten visuell darstellen. Über Sparklines können Sie die Aufmerksamkeit auf Informationen wie saisonale Steigerungen oder Abschwächungen oder Konjunkturzyklen lenken sowie Höchst- und Niedrigstwerte in unterschiedlichen Farben hervorheben.

Arbeitsblatt mit Sparklines

  1. Markieren Sie eine leere Zelle neben den oder in der Nähe der Daten, die Sie in einer Sparkline anzeigen möchten.

  2. Klicken Sie auf Einfügen > Linie, Säule oder Gewinn/Verlust.

Sparkline-Befehle auf der Registerkarte 'Einfügen'

  1. Geben Sie im Feld Datenbereich den Bereich der Zellen ein, die die Daten enthalten, die Sie in der Sparkline anzeigen möchten. Wenn sich die Daten beispielsweise in den Zellen A, B, C und D von Zeile 2 befinden, geben Sie A2:D2 ein.

Dialogfeld 'Sparklines erstellen'

Wenn Sie es vorziehen, den Zellbereich auf dem Arbeitsblatt zu markieren, klicken Sie auf Schaltflächensymbol, damit das Dialogfenster reduziert wird, und klicken Sie später auf Schaltflächensymbol, damit das Dialogfeld wieder vollständig angezeigt wird.

  1. Klicken Sie auf OK.

Im Menüband wird die Registerkarte Sparklinetools angezeigt. Mit den Befehlen auf der Registerkarte Entwurf können Sie die Sparkline anpassen.

'Sparklinetools' im Menüband

Tipps

  • Da eine Sparkline in eine Zelle eingebettet ist, wird die Sparkline für jeden Text, den Sie in die Zelle eingeben, als Hintergrund verwendet, wie es nachfolgend gezeigt ist:

    Eine Zelle, die eine Sparkline und Text enthält

  • Wenn Sie eine Zelle markiert haben, können Sie eine Sparkline später immer durch Ziehen oder Verwenden von Unten ausfüllen (STRG+U) in andere Zellen in einer Spalte oder Zeile kopieren.

Anpassen von Sparklines

Nachdem Sie Sparklines erstellt haben, können Sie deren Typen, Formatvorlagen und Formate jederzeit ändern.

  1. Markieren Sie die Sparklines, die Sie anpassen möchten. Dadurch werden die Sparklinetools im Menüband angezeigt.

'Sparklinetools' im Menüband

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Entwurf die gewünschten Optionen aus. Sie haben folgende Möglichkeiten:

    • Anzeigen von Markierungen, um einzelne Werte in Liniensparklines hervorzuheben

      Gruppe 'Anzeigen' auf der Registerkarte 'Entwurf' in 'Sparklinetools'

    • Ändern der Formatvorlage oder des Formats von Sparklines

      Formatvorlagen auf der Registerkarte 'Entwurf' in 'Sparklinetools'

    • Anzeigen und Ändern von Achseneinstellungen

      Schaltfläche 'Achse' auf der Registerkarte 'Entwurf' in 'Sparklinetools'

    • Ändern der Darstellungsart von Daten

      Schaltfläche 'Daten bearbeiten' in der Gruppe 'Sparkline'

Hinweis   Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Gilt für: Excel 2013



War diese Information hilfreich?

Ja Nein

Wie können wir es verbessern?

255 Zeichen verfügbar

Um Ihre Privatsphäre zu schützen, geben Sie bitte keine Kontaktinformationen in Ihrem Feedback an. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Supportressourcen

Sprache ändern